Hamburg im Osten immer interessanter

MGDie sich östlich der Außenalster erstreckenden Stadtteile gehören zu den Wohnlagen, die in den vergangenen Jahren die deutlichsten Preissteigerungen für Wohnimmobilien zu verzeichnen hatten. Im kleinsten Stadtteil Marienthal verteuerten sich beispielsweise innerhalb der letzten zwei Jahre Einfamilienhäuser um bis zu 500.000 Euro und erzielten damit hamburgweit die höchsten Preiserhöhungen. Noch vor wenigen Jahren waren die Bezirke Wandsbek oder Rahlstedt nur durchschnittlich gefragt. Zahlreiche Neubauprojekte jedoch haben in den Stadtteilen neue Akzente gesetzt und diese Wohnlagen für Wohnungssuchende interessanter gemacht. Zudem haben die konstant steigenden Miet- und Kaufpreise in den innerstädtischen Bezirken immer mehr Interessenten veranlasst, ihre Suche auszuweiten und so auch Lagen neu zu entdecken, die früher nur als zweite Wahl dienten. 

 

Dass sich die Wohnimmobilienpreise besonders deutlich in Marienthal erhöhten, hängt mit der geringen Größe und der besonderen Lage dieses Stadtteils zusammen. Marienthal grenzt südlich an die A24 und bildet mit dem Wandsbeker Gehölz, das diesen Stadtteil durchzieht, eine Art kleine Oase mitten im großen Bezirk Wandsbek. Zusammen mit dem sich weiter nach Osten erstreckenden Rahlstedt ergeben sich die am stärksten entwickelnden Hamburger Wohnimmobilienmärkte. Die Ausdehnung bis hin nach Tonndorf oder Jenfeld eröffnet viele Neubau- und damit auch weitere Aufwertungsmöglichkeiten. Deshalb erwarten wir eine auch künftig noch anziehende Nachfrage und kontinuierlich steigende Mieten und Kaufpreise. Weitere Einzelheiten halten wir in unserem aktuellen Marktbericht bereit oder erläutern wir gern in persönlichen Gesprächen. 

 

Michael Gross, Büroleitung Shop Marienthal

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)