Ibiza weiter im Aufwind: Immobilienpreise in Toplagen steigen um bis zu 10 Prozent

W-01R35C-(6)Der Wohnimmobilienmarkt auf Ibiza kennt derzeit nur eine Richtung: nach oben. Nachdem sich die Preise in den Toplagen der Baleareninsel bereits 2013 um bis zu 5 Prozent verteuerten, kletterten sie 2014 nochmals um bis zu 10 Prozent. Neben den Preisen stiegen auch die Verkaufszahlen. Die beiden Engel & Völkers Shops auf Ibiza verzeichneten 2014 im Vorjahresvergleich einen Zuwachs von 15 Prozent bei der Anzahl der Immobilienverkäufe. Dieser positive Trend setzt sich auch 2015 fort. Bereits in den ersten Wochen des Jahres schloss Engel & Völkers mehr Verkaufsabschlüsse ab als je zuvor in einem ersten Quartal in insgesamt 14 Jahren, die das Unternehmen auf Ibiza tätig ist. Dies geht aus dem von Engel & Völkers veröffentlichten „Ibiza Marktbericht 2015“ hervor.

Hotspot Ibiza: Internationale Nachfrage lässt die Preise steigen
Ibiza ist ein bevorzugtes Urlaubsziel von Prominenten und ein Magnet für den wohlhabenden internationalen Jetset. Dadurch zieht die Mittelmeerinsel auch finanzkräftige Immobilienkäufer aus der ganzen Welt an. Beflügelt wird die Nachfrage ebenfalls durch den florierenden Tourismus. 2014 verbrachten 13 Prozent mehr Gäste ihren Urlaub auf Ibiza als im Vorjahr. Eine große Rolle spielt auch Ibizas intensive Ausrichtung auf den Qualitäts- und Luxustourismus. Zahlreiche neue 5-Sterne-Hotels, Weltklasse-Gastronomie und -Entertainment sowie ein Yachthafen, der Ibiza neben St. Tropez zur führenden Anlaufstelle im Mittelmeerraum für Superyachten ab 70 Metern Länge machen wird, lassen die Insel zum beliebten Refugium für Hollywoodstars, Spitzensportler und Unternehmer werden. Die landschaftlich reizvolle Insel mit ihrem vielfältigen Freizeitangebot begeistert Ruhe suchende Naturliebhaber und moderne Kosmopoliten gleichermaßen.

W-01H090-(4)„Es sind vor allem die hohe Wertstabilität und Lebensqualität, die Hauskäufer anziehen“, sagt Florian Fischer,  Geschäftsführender Gesellschafter von Engel & Völkers auf Ibiza. Kunden, die eine günstige Luxus-Immobilie auf Ibiza kaufen wollen, kommen zu spät. Großzügige Objekte mit hochwertiger Ausstattung und in Premium-Lage wie beispielsweise in der Umgebung von der trendigen Ibiza-Stadt oder im sehr exklusiven Es Cubells im Süden erreichen Preise im zweistelligen Millionenbereich. Selbst für eine 100 Quadratmeter große Wohnung in mittlerer Lage liegt die untere Preisgrenze inselweit bereits bei 280.000 Euro.

Interesse aus Übersee nimmt zu
Kunden aus dem deutschsprachigen Raum dominieren den Zweitwohnsitzmarkt, gefolgt von Käufern aus Benelux, Großbritannien, Italien und Frankreich. Deutlich zugenommen hat im vergangenen Jahr ebenfalls das Interesse von Käufern aus Übersee, so z. B. aus den USA, aus Brasilien und aus Mexiko. Die sich stabilisierende Wirtschaftslage auf dem spanischen Festland hat dazu geführt, dass auch nationale Käufer wieder verstärkt am Markt aktiv sind.

W-01LLSV-(6) W-01Z2V3-(3) W-01SIX9_Bang-Bang-photos-by Luan  

Ausblick: Preiskurve zeigt weiterhin nach oben
Engel & Völkers geht davon aus, dass sich der Immobilienmarkt auf Ibiza auch im weiteren Jahresverlauf positiv entwickeln wird und die Preise für Premium-Immobilien in den gefragten 1a-Lagen langfristig weiter steigen werden. „Die hohe Auslandsnachfrage konzentriert sich auf ein zunehmend knappes Angebot in den besten Lagen der Insel. Das verleiht dem Markt Stabilität und sorgt für einen kontinuierlichen Wertzuwachs“, so Florian Fischer abschließend.

 W-020KG7-(7) W-020ZVB-(4)

Weitere Informationen sowie detaillierte Preistabellen entnehmen Sie bitte dem Engel & Völkers Ibiza Marktbericht 2015.

Abgelegt unter Presse.


Array
(
)