Kräftiges Wirtschaftswachstum für Nova Scotia

Die Experten der Bank of Montreal (BMO) prognostizieren Nova Scotia für 2015 ein kräftiges Wirtschaftswachstum.

Es heißt, die kanadische Provinz, in der das neue Vier-Jahreszeiten-Resort Forest Lakes Country Club entwickelt wird, werde das stärkste BIP-Wachstum Atlantik-Kanadas verzeichnen.

Diese Prognose wurde in dieser Woche im BMO Blue Book der Bank veröffentlicht und stützt sich auf eine wirtschaftliche Analyse von Ökonomen, gepaart mit von Unternehmen bereitgestellten Informationen zu Handelsbedingungen.

Im Vergleich zum BIP-Wachstum von 1,6 % in 2014 wird für dieses Jahr ein Wachstum von 1,9 % erwartet. Dieser Wert wäre höher als der landesweite Durchschnitt und auch der höchste im Vergleich zur gesamten Region.

Robert Kavcic, Senior Economist der BMO Capital Markets, erklärt in seinem Artikel im Chronicle Herald, dass dieser Aufschwung vom Beginn des mit 25 Milliarden Dollar datierten Schiffsbau-Projektes in der Hauptstadt Halifax rührt.

„Die Exportzahlen werden im kommenden Jahr ebenfalls steigen, nachdem das Deep Panuke Erdgas-Projekt die Schifffahrt seit Anfang 2014 weiter fördert und vorantreibt“, sagt er weiter. „Darüber hinaus nehmen die Erforschungen vor den Küsten Nova Scotias zu, wobei BP und Shell entschlossen sind, bis zu zwei Milliarden Dollar in den kommenden Jahren zu investieren.“

Carolyn Booth, Senior Vice-President der Bank of Montreal’s Atlantic Provinces Division, fügt hinzu: „Die Provinz wartet seit langem darauf, die Früchte des Schiffsbau-Projektes zu ernten. Während die Auswirkungen erst im nächsten Jahr gänzlich sichtbar sein werden, spüren Subunternehmer durch erste Aufträge im Zusammenhang mit dem Anlagenbau bereits jetzt Anzeichen des bevorstehenden Aufschwungs. Viele Arbeiter, die ursprünglich aus Nova Scotia stammen, kehren aus dem westlichen Kanada zurück und füllen den regionalen Arbeitsmarkt seit langer Zeit wieder mit ausreichend Facharbeitern.“

Quelle: Chronicle Herald

Nova Scotia

 

Abgelegt unter Resorts | Resorts.



Array
(
)