Kuschlig warm und trotzdem sparen: So verbringen Sie Ihren Winter!

 

Passend zur kalten Jahreszeit bietet Ihnen Engel & Völkers Frankfurt einige Ideen, wie Sie Ihr Zuhause kuschlig warm bekommen und gleichzeitig Ihre Heizkosten senken können!

 

 

Die Heizungsanlage

 

Je neuer die Heizungsanlage, desto besser sollte sie sein: Rund 30%-40% weniger Energieverbrauch weisen neue Modelle im Vergleich zu alten auf. Oft rechnet sich die Neuinvestition binnen weniger Jahre, bei alten Anlagen über 15 Jahren. Vor allem Solarwärme und Biomasseanlagen sind eine Überlegung wert – hier gibt es Geld vom Staat!

 

Die Temperatur

 

Jedes Grad Temperaturabsenkung spart bis zu 6% Heizkosten. Heizen Sie nicht unbedingt jeden Raum auf über 20 Grad Celsius und senken Sie in der Nacht die Temperaturen um 5 Grad. 

 

Das richtige Lüften

 

Zu merken ist: Je kälter, desto kürzer das Lüften! Belasten Sie Ihre vier Wände nicht mit langen Lüftungszeiten und Auskühlung. Alle Stunden die Fenster komplett öffnen und Frischluft einlassen, ein kurzes Stoßlüfte reicht völlig aus!

 

Heizkörper

 

Stellen Sie sicher, dass Ihre Heizkörper Wärme frei an die Raumluft abgeben können. Versperren Sie nicht den Weg. 

Weiterhin ist es empfehlenswert eine zusätzliche Dämmung hinter dem Heizkörper anzubringen, welche die Wärme reflektiert und nicht in die kühle Wand einziehen lässt. Die Warmwasserleitungen sollten isoliert sein und es sollte sich keine Luft in den Heizkörpern befinden.

 

 

Mit diesen Tipps lässt sich in Ihrem Zuhause eine nicht geringe Menge an Kosten und Energie sparen – dies schont nicht nur Ihre Finanzen, sondern gleichfalls unsere Umwelt! Wir hoffen Ihnen beim dauerhaften Sparen geholfen zu haben -

Ihr Engel & Völkers Team Frankfurt am Main

 

 

Abgelegt unter Presse.


Array
(
)