Travel Tuesday: Auf Entdeckungstour in Weimar

Travel Tuesday: Auf Entdeckungstour in WeimarTraditionell und modern: Wo einst Goethe und Schiller wirkten und Walter Gropius mit seinem Bauhaus ein Symbol für die Moderne schuf, kann man heute wunderbar einige Tage zwischen Kultur, Shopping und Entspannen verbringen. Sind Sie bereit für einen Ausflug zwischen Kultur und Geschichte?

Einen guten Start in den Tag in Thüringens viertgrößter Stadt bekommt man mit einem Frühstück im mehr als 170 Jahre alten Residenz-Café. Es ist das älteste Kaffeehaus Weimars und liegt direkt neben Goethes erster Wohnung. Heute ist es ein Szene-Treff für Alt und Jung und  versprüht den Charme eines echten Wiener Kaffeehauses.

Zeit für Kultur!

In Thüringens pittoresker Stadt kann man nicht nur die Spuren der Aufklärung und der Weimarer Klassik verfolgen: Intellektuelle und Kreative wie Goethe, Bach, Schiller, Liszt, Nietzsche, Kandinsky und Klee lebten und wirkten in der Stadt. Das Goethe Nationalmuseum ist dem Dichter und Denker gewidmet, auch zwei Häuser, in denen er damals lebte, zählen zum Museum und sind einen Besuch wert. Auch die Moderne ist in Weimar vertreten, mit dem prominentesten Vertreter Walter Gropius, der mit Gründung des Staatlichen Bauhauses im Jahre 1919 eine Schule für Kunst, Architektur und Design ins Leben rief. Wer mehr über das Wirken von Gropius erfahren möchte, der findet im Bauhaus-Museum spannende Informationen und Hintergründe über die Gruppe um Walter Gropius und das Gebäude.

Kulinarische Highlights

Das Café Frauentor verführt seine Besucher mit einer großen Auswahl an Kuchen und Torten. Es erstreckt sich auf zwei Ebenen und hat eine eigene Konditorei. Wer auf der Suche nach internationalen Delikatessen ist, wird in einem der ältesten Häuser Weimars bei Feinkost Hauffe fündig. Hier findet man ein reichhaltiges Angebot an hochwertigen Ölen, Oliven, über 900 Weine aus aller Welt, Schokolade, Käse und Wurst. Sie möchten gleich eine richtige Thüringer Bratwurst essen? Dann greifen Sie niemals zum Ketchup, wenn Sie sich nicht als Tourist outen möchten. Einheimische essen die Spezialität immer mit Senf!

Shoppen & Bummeln

Die wunderschönen Altstadtgassen Weimars laden regelrecht zum Bummeln ein. Hier sind originelle Shops zu finden, wie z.b der “kleinste Krawattenladen mit dem größten Sortiment nördlich der Alpen” von Rudolf Kaiser, der auch Seminare mit dem Titel „Lebenshilfe für Männer“ anbietet. Sie sind auf der Suche nach einem Weimar-Souvenir? Der Klassiker ist hier ein Ginko-Blatt, das auf ein Gedicht Goethes zurückzuführen ist. Man findet es verarbeitet in Tee oder es verziert Porzellan, Schmuck und Accessoires.

Unser Tipp für Weimar: Reisen Sie abseits der beliebten Monate Mai/Juni bzw. September/Oktober und meiden Sie so die besucherreichsten Monate mit den längsten Warteschlangen vor den Museen. Sie möchten gleich in eine Immobilie investieren? Unser Shop berät Sie umfangreich und zeigt Ihnen die aktuellen Objekte. 

Abgelegt unter Company | Company.


Array
(
)