Travel Tuesday: Buenos Aires

Travel Tuesday: Buenos AiresDer unbestreitbare Charme der argentinischen Hauptstadt beruht wohl auf der gelungenen Mischung aus eklektischer Architektur, sonnigen Alleen und lebendiger, quirliger Latino-Kultur. Da überrascht es kaum, dass Buenos Aires – die bevölkerungsreichste Stadt des gesamten Kontinents und internationaler Touristenmagnet – immer wieder als das Paris Südamerikas bezeichnet wird. Subtropisches Klima sorgt hier für heiße Sommer und milde Winter, während der Frühling die schönste Jahreszeit für einen Besuch in der Millionenmetropole ist: Dann liegen die Temperaturen nämlich zwischen 18 und 25 Grad und die Jacaranda-Bäume, die entlang der belebten Straßen stehen, erstrahlen in spektakulärer, purpur- bis malvenfarbiger Blütenpracht.

Gönnen Sie sich ein Steak

In den vergangenen zehn Jahren haben die Einwohner von Buenos Aires, die auch porteños genannt werden, einen bisher ungekannten Anstieg hinsichtlich der gastronomischen Qualität erlebt. Argentinien ist für hervorragendes Fleisch bekannt und die traditionellen Parilla-Restaurants, wie etwa das Don Julio im hippen Palermo-Viertel, sind der lebende Beweis dafür. Das Rindfleisch stammt von Kühen aus Weidehaltung und ist gut abgehangen. Zubereitet wird es auf dem Holzkohlegrill, sodass sich ein aromatischer, verlockender Duft entfaltet, der jedem Steak-Liebhaber das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Um das Geschmackserlebnis abzurunden, empfehlen wir ein Glas samtigen argentinischen Rotweins. Die bekannteste Rebsorte des Landes nennt sich Malbec und wird in der Mendoza-Region, westlich von Buenos Aires, angebaut und produziert.

Ein Spaziergang durch San Telmo

Buenos Aires setzt sich aus unterschiedlichen Vierteln, den sogenannten barrios, zusammen, die durch ihre Individualität bezaubern. Der historische Stadtteil San Telmo ist das älteste barrio der argentinischen Metropole und wurde zum nationalen Kulturdenkmal erklärt. Der Bezirk ist durchzogen von kopfsteingepflasterten Straßen, die von eindrucksvollen Bauten im Stil der europäischen Architektur des 19. Jahrhunderts gesäumt werden. Vor dieser stimmungsvollen Kulisse finden regelmäßig Antiquitätenmärkte statt, während Tangotänzer zu Live-Musik ihr Können unter Beweis stellen. Zudem gilt San Telmo als das Zentrum der hiesigen Kunstszene und beheimatet als solches eine Reihe berühmter zeitgenössischer Galerien.

Tango Argentino

Nichts wird so sehr mit Argentinien assoziiert, wie dieser sinnliche Paartanz. Egal, ob Sie selbst aktiv werden, oder lediglich zusehen möchten: Buenos Aires hat zahlreiche Lokale und Events zu bieten, die einzig und allein dieser enigmatischen Tanzform gewidmet sind. Dass die Tangokultur fester und allgegenwärtiger Bestandteil der Stadt ist, belegen nicht nur die umwerfenden Bühnenshows, sondern auch die vielen hervorragenden Tänzer, die an so mancher Straßenecke zu bestaunen sind. Zudem besteht die Möglichkeit, sogenannte Milonga-Abende, also Tanzveranstaltungen für Tango-Enthusiasten, zu besuchen und Privatunterricht zu nehmen. Da verwundert es nicht, dass sich kaum jemand dem Zauber des Tangos zu entziehen vermag.

Erkunden Sie die Boutiquen

Die argentinische Hauptstadt gilt als das Shopping-Mekka Südamerikas, und das nicht zuletzt deshalb, weil sich einheimische Designer wie Martin Churba oder Agustina Dubié im In- und Ausland wachsender Popularität erfreuen. Churbas Label Tramando finden Sie im charmanten Stadtteil Recoleta, während sich Dubiés Atelier in Palermo Soho, einem der trendigen Künstlerviertel von Buenos Aires, befindet. Wer sich für Antiquitäten und Einzelstücke interessiert, der sollte unbedingt einen Abstecher nach San Telmo machen, während das Murillo 666 in Villa Crespo die erste Adresse für Liebhaber feiner Lederwaren ist.

Auszeit auf der Insel

Etwa eine halbe Autostunde nördlich von Buenos Aires liegt die Stadt Tigre, die direkt an das Flussdelta angrenzt und dank grüner Landschaften, kleiner Wasserstraßen und Inseln bei den porteños als beliebtes Naherholungsgebiet gilt. In den vergangenen Jahren haben sich hier einige Luxus-Spas und Country Clubs angesiedelt, die den Hauptstädtern als Oase der Ruhe und Erholung dienen. Wer hierher kommt, sollte unbedingt eine kleine Bootstour entlang der Kanäle unternehmen, das in einem Belle-Époque-Anwesen untergebrachte Kunstmuseum von Tigre besuchen und sich zum Abendessen frisch gegrillten Fisch bestellen.

Buenos Aires ist der ideale Standort, um in Anlageobjekte oder einen eigenen Zweitwohnsitz in Südamerika zu investieren. Weitere Informationen zum Immobilienmarkt der argentinischen Hauptstadt erhalten Sie bei Engel & Völkers

Abgelegt unter Company | Company.


Array
(
)