Wir wünschen frohe Osterfeiertage!

Wie kam man eigentlich auf die Idee, dass ausgerechnet ein Hase zu Ostern die Eier bringt? Wahrscheinlich hatte er mehr Durchhaltevermögen als die früheren „Eierlieferanten“ wie zum Beispiel der Hahn, der Storch, der Fuchs und auch der Kuckuck. Somit hat er nun schon seit dem 16. Jahrhundert das Liefermonopol! Und wenn man ehrlich ist, er ist ja wirklich auch sehr possierlich.
Auch der Dichter Eduard Mörike (1804–1875) suchte bereits im vorletzten Jahrhundert nach Erklärungen für diesen Umstand und fasste seine Gedanken in folgendem Reim zusammen:

Die Sophisten und die Pfaffen
stritten sich mit viel Geschrei:
Was hat Gott zuerst erschaffen,
wohl die Henne, wohl das Ei?
Wäre das so schwer zu lösen?
Erstlich ward ein Ei erdacht,
doch weil noch kein Huhn gewesen,

Schatz, so hat’s der Has’ gebracht.

Küken-Newsletter-264x198

Abgelegt unter Allgemein.


Array
(
)