Wohnen in der Elbphilharmonie: Engel & Völkers hat die teuerste Wohnung Hamburgs vermittelt

Mit einem Kaufpreis von gut 10 Mio. Euro hat Engel & Völkers die bisher teuerste Eigentumswohnung Hamburgs vermarktet. Bei dem Objekt handelt es sich um die rund 400 Quadratmeter große Musterwohnung in der Elbphilharmonie. Das Apartment liegt im 18. Stock des neuen Hamburger Wahrzeichens und verfügt über eine exklusive Ausstattung.

So stammt die Inneneinrichtung von der renommierten britischen Interior Designerin Kate Hume. Der neue Eigentümer der Wohnung kommt aus Süddeutschland und erwarb die Immobilie zusammen mit der hochwertigen Einrichtung. Ausschlaggebend für die Kaufentscheidung war unter anderem der 270° Panoramablick über die Hansestadt, über die Elbe und den Hamburger Hafen.

Musterwohnung_Elbphilharmonie Bildquelle: Engel & Völkers/Nina Struve

Insgesamt gibt es in der Elbphilharmonie 45 Apartments, die sich über die Stockwerke 11 bis 26 erstrecken. „Wir haben bereits 90 Prozent der Wohnungen vermarktet“, sagt Philip Bonhoeffer, Geschäftsführender Gesellschafter der E+V Hamburg Immobilien GmbH, und erläutert die große Nachfrage: „Die Möglichkeit in einem architektonisch einzigartigen Wahrzeichen zu wohnen, macht die Apartments in der Elbphilharmonie zu etwas Außergewöhnlichem. Zudem ist jede Wohnung hinsichtlich ihres Grundrisses und ihres Ausblicks einmalig.“ Entwickelt wurden die Eigentumswohnungen der Elbphilharmonie in einem Joint Venture der Quantum Immobilien AG und der Hochtief Infrastructure GmbH. Die Vermarktung der Apartments erfolgt exklusiv durch Engel & Völkers.

Abgelegt unter Company | Presse | Unternehmen.


Array
(
)