Kinderzimmer

Kinderzimmer sind in ihrer Gestaltung eine Herausforderung. Nicht nur die Kinder selbst wachsen rasend schnell, sondern ebenso ihre Bedürfnisse und damit auch die Anforderungen, die ein Kinderzimmer erfüllen muss. Wo in den ersten Monaten Aufmerksamkeit, ein Gitterbettchen und ein Wickeltisch genügen, sollte später der Geschmack eines fast erwachsenen Menschens mit berücksichtigt werden. In dieser Kategorie erfahren Sie, was in welchem Lebensabschnitt sinnvoll ist und erhalten dazu pfiffige Tipps für die kind- und jugendgerechte Gestaltung eines Zimmers für Ihren Nachwuchs.


Vom Babyzimmer über das Kinderzimmer zum Jugendzimmer

Die Gestaltung des Raums kann sich auch auf die Entwicklung des Kindes und des späteren Jugendlichen auswirken, deshalb ist die Einrichtung manchmal schwer. Was ist in welchem Abschnitt das optimale Design für das Kinderzimmer? Schon bei Ungeborenen legen viele Eltern heutzutage großen Wert auf sehr frühzeitige Anreize wie klassische Musik oder schwimmen gehen. Wenn das Kind geboren ist, dann sind vor allem die elterlichen Stimmen, Nähe und Greifspielzeuge die ersten Entwicklungshilfen. Aber sobald ein Kind laufen kann und in den Kindergarten oder die Schule kommt, ändern sich die Bedürfnisse und es entwickelt sich ein eigener Geschmack. Genauso möchte ein Heranwachsender ungern seine Freunde in ein Zimmer seiner Kindergartenzeit einladen.


Von der Babywiege zum Kinderzimmer

Für die Kleinsten der Kleinen ist es wichtig, dass das Zimmer kleinkindgerecht eingerichtet ist. Da spielt es keine Rolle, ob es die Gitter des Gitterbettchen oder die abgerundeten Kanten der Kinderzimmermöbel sind. Wir erklären Ihnen, worauf Sie beim Einrichten des Baby- und Kleinkindzimmers achten sollten, damit Ihr Kind sich in seinem Domizil wohlfühlen und später die ersten Gehversuche mit Freude starten kann. Bei der Wahl der Möbel sind mitwachsende Möbel sehr interessant. Hier gibt es Wickeltische, die zur Kommode werden, und Kinderbetten, bei denen Sie bei Bedarf die Liegefläche verlängern und die Gitter abnehmen können. So können Sie das eingerichtete Babyzimmer mit der Zeit in ein Zimmer für Kindergartenkinder umwandeln. Ob im Kleinkind- oder Kindergartenalter, Kinder lieben Spielzeuge. Mit Kommoden oder großen Körben können Sie für den notwendigen Stauraum sorgen, in dem schon kleine Kinder ihr Spielzeug schnell verstauen können.


Kinderzimmer und Jugendzimmer - Worin liegt der Unterschied?

Wenn die Kinder größer werden und in die Pubertät kommen, wollen sie nicht mehr mit den verspielten Motiven ihres Kinderzimmers konfrontiert werden. Sie fühlen sich erwachsen. Das spiegelt sich auch in dem Einrichtungsstil der Jugendzimmer wider.  Sowohl Kinder- als auch Jugendzimmer sollten immer so gestaltet sein, dass sie genug Stauraum bieten, um die Ordnung im Zimmer zu gewährleisten. So bekommt Ihr Nachwuchs die erste Struktur für Ordnung beigebracht, die eine gute Grundlage für spätere Lernerfolge und organisatorisches Denken sein kann. Gerade im Jugendzimmer sollte eine Atmosphäre herrschen, die sowohl zum Lernen als auch zum Entspannen förderlich ist. Mit unseren Tipps zur Einrichtung und zu passenden Dekorationen können Sie Ihrem Kind einen produktiven und gleichzeitig wohltuenden Rückzugsort schaffen. 

Wie sie ein Jugendzimmer stilvoll, praktisch und förderlich für Ihren Teenager einrichten können, erfahren Sie in dieser Kategorie.


Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)