Französisches Design: Eine wundervolle Vielfalt

Im Design will sich Pauline Deltour nicht spezialisieren – und davon sind wir begeistert, denn ihre Möbel sind genauso überzeugend wie ihre Mode oder auch das Fahrrad, dass sie eben entworfen hat. „An meinem Design mag ich die Einfachheit“, sagt Pauline Deltour. „Ich strebe immer danach, vielmehr praktische als dekorative Objekte zu entwerfen. Denn durch die Funktionalität unterscheidet sich der Designer vom Künstler. Das Gespür für die Dinge, die uns umgeben ist nicht angeboren, sondern entwickelt sich nur, wenn wir uns bewusst darin üben.“

Hamburg - Die französische Künstlerin Pauline Deltour ist bekannt für vielfältige Designs. Engel & Völkers erklärt sie, warum sie sich bei ihrer Arbeit auf keinen Stil festlegt.

Pauline Deltour hat Angewandte Kunst und Design an der Schule von Olivier de Serres in Paris studiert, bevor sie ihren Werdegang an der École Nationale des Arts Supérieurs Décoratifs fortsetzte, wo sie mit einem Diplom in Industriedesign ausgezeichnet wurde. An der Seite des aus München stammenden Designers Konstantin Grcic hat sie ihre Fähigkeiten weiter entwickelt. Von Anfang an, als sie gerade von der Schule kam, hat dieser sie als vollwertige Designerin behandelt. „Ich habe Möbel und Ausstellungsräume entworfen. Ich hatte das Glück zwei Reisen nach Japan zu unternehmen. Die Erfahrungen, die ich dort machen konnte, waren großartig und meine Ausbildung war außerordentlich reich.“ Konstantin Grcic hat ihr den Beruf beigebracht. „Achtzig Prozent meiner jetzigen Arbeitsweise kommen von dort“, schätzt Pauline Deltour und fügt hinzu: „Ich bin zweifellos die deutscheste französische Designerin. Denn in Deutschland habe ich wirklich gelernt, was Design ist.“ Seit 2010 arbeitet die junge Designerin, die heute 35 Jahre alt ist, in ihrem eigenen Studio in Paris. Die Produkte von Pauline Deltour tragen ihre persönliche Handschrift und sind anhand der gewählten Materialien und Farben sowie ihrer geraden und eleganten Form erkennbar. „Am Anfang habe ich überhaupt keine genaue Idee vom späteren Aussehen des Designobjekts. Wir fangen fast immer bei Null an – besonders aufgrund der großen Vielfalt der Projekte – dann machen wir während der Arbeit Fortschritte.“

Copyright images: Pauline Deltour



Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Blog
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier. 
Ich stimme der Speicherung und Nutzung meiner Daten laut Datenschutzerklärung zu und bin mit der Verarbeitung meiner Daten innerhalb der Engel & Völkers Gruppe für die Beantwortung meiner Kontakt- oder Informationsanfrage einverstanden. 
Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media

Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)