Engel & Völkers Unternehmenszentrale Commercial > Blog > Industrieflächen: Wer findet die Nadel im Heuhaufen?

Industrieflächen: Wer findet die Nadel im Heuhaufen?

Kunden, die in Hamburg eine Industrie- und Logistikfläche suchen, müssen sich einer harten Geduldsprobe stellen. Die Anzahl der vermieteten Flächen ist im Vergleich zum Vorjahr stark eingebrochen. Zudem wurde der Zehn-Jahres-Durchschnitt weit verfehlt.


Der Hamburger Markt für Industrie- und Logistikflächen hat im Jahr 2019 einen deutlichen Dämpfer erhalten. Nach dem bereits niedrigen Flächenumsatz 2017 (465.000 m²) und 2018 (470.000 m²) ging das Ergebnis nochmals um 23,4 % zurück und erzielte lediglich 360.000 m². Der Zehn-Jahres-Durchschnitt von 526.000 m² wurde damit weit verfehlt. 


„Bauverzögerungen, insgesamt zu wenig Neubau und Neuerschließungen sowie langsame Genehmigungsverfahren bremsen die nach wie vor hohe Nachfrage“, nennt Anton Hansen, Leiter Industrieflächen bei Engel & Völkers Commercial Hamburg, die Gründe. 


Mittlerweile brauchen Kunden also viel Geduld bei der Suche nach Industrieflächen und sie müssen die Suche langfristiger planen. Zwei aktuelle Neubauprojekte mit einem Gesamtflächenvolumen zwischen 40.000 und 50.000 m² werden vor diesem Hintergrund den Markt kaum entlasten. 


Einen vergleichbaren Einbruch erwartet der Marktexperte für das laufende Jahr nicht noch einmal. Seine optimistische Prognose ist ein maximaler Flächenumsatz von bis zu 400.000 m² in der Hansestadt. Dennoch müsse das noch zarte Pflänzchen des spekulativen Neubaus in Zukunft an Stärke zunehmen.

 Hamburg
- Industriehalle

Marktentwicklungen in Kurzform


Mieten

  • Die Spitzenmiete liegt bei 6,40 €/m². Eine leicht steigende Tendenz ist wahrscheinlich
  • Die Durchschnittsmiete ist mit 4,95 €/m² stabil

Teilmärkte

  • Mit einer Zunahme um 7 Prozentpunkte hat das Umland Nord (13 %) beim Flächenumsatz am stärksten zugelegt. Die Teilmärkte Süd (35 %), Ost (20 %) und Umland Ost (15 %) befinden sich nahezu auf Vorjahresniveau


Größenklassen

  • 32 % der 121 abgeschlossenen Verträge entfielen auf die Größenklasse 1.000 – 2.500 m². Um 5 Prozentpunkte nahmen die Größenklassen 5.000 – 10.000 m² (16 %). Flächen größer als 10.000 m² verloren 5 Prozentpunkte (3 %). Diese Größenklasse verzeichnete mit einer Abnahme des Anteils am Flächenumsatz um 23 Prozentpunkte auf 21 % die größte Veränderung
  • Um jeweils 9 Prozentpunkte legten die Größenklassen 5.000 – 10.000 m² (36 %) und 2.500 – 5.000 m² (20 %) zu


Miete/Eigentum

  • 76 % des Flächenumsatzes entfielen auf Miete in Bestandsobjekten (2018: 75 %). Die Miete in Neubauten nahm um 6 Prozentpunkte auf 10 % zu
  • Der Neubau durch Eigennutzer ist um 9 Prozentpunkte auf 4 % zurückgegangen


Branchen

  • Die aktivste Branche war der Handel, der seinen Anteil am Gesamtflächenumsatz um 16 Prozentpunkte auf 30 % steigerte
  • Transport, Logistik verlor neun Prozentpunkte, was 47 % des Gesamtflächenumsatzes entspricht



Noch Fragen? Das Team von Engel & Völkers Commercial Hamburg freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.






Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Unternehmenszentrale Commercial

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media

Engel & Völkers Commercial ist Ihr Partner für Gewerbeimmobilien

Wenn Sie sich entscheiden, Gewerbeimmobilien zu mieten oder zu kaufen, sollten Sie auf die Expertise eines erfahrenen Maklers vertrauen. Engel & Völkers Commercial ist darauf spezialisiert, Ihnen repräsentative Gewerbeimmobilien zu vermitteln. An 50 deutschen Standorten sind wir mittlerweile vertreten (unter anderem >Berlin, >Frankfurt, >Hamburg, >Düsseldorf, >Köln, >München und >Hannover). 

Gewerbeobjekte zur Miete oder zum Kauf

Durch die langjährige Präsenz von Engel & Völkers in den weltweit wichtigsten Ländern, Städten und Regionen der Erde haben unsere Immobilienmakler grundlegende Ortskenntnisse erworben. Unsere Makler sind stets auf dem Laufenden über private und gewerbliche Bauprojekte einer Region, die Errichtung von Gewerbegebieten und Erschließung neuer Gewerbegrundstücke. Durch die intensive Pflege der Kontakte zu Stadtplanern und Bauämtern sind unsere Experten schon früh über den Umfang geplanter Bauvorhaben unterrichtet. So können wir Ihnen ansprechende Gewerbeobjekte zum Mieten oder Kaufen anbieten, die Sie bei anderen Immobilienfirmen nicht im Portfolio finden. Damit sind Sie Ihren Mitbewerbern weit voraus und profitieren von deutlichen Standortvorteilen. Dies gilt beispielsweise, wenn Sie eine Bürofläche, Lagerhalle, Industriefläche, ein kombiniertes Wohn- und Geschäftshaus oder ein Gewerbegrundstück kaufen oder mieten möchten. 

Strategische Expansion im Ausland

Wir erschließen für Sie neue Märkte und planen den strategischen Ausbau unseres internationalen Netzwerks. Mit ausländischen Büros in Katar, Malta, Südafrika, Spanien, Italien, Tschechien, Österreich und der Schweiz sind wir bereits in attraktiven Märkten präsent. Im Blickpunkt stehen mittelfristig ausgewählte europäische Metropolen, wie Paris, Brüssel und London. Nutzen Sie die Gelegenheit und sprechen Sie mit uns über die Expansionspläne Ihres Unternehmens.

Beratungsdienstleistungen rund um die Immobilie

Umfangreiches Fachwissen zu unterschiedlichsten Immobilienthemen bringen bei Bedarf zusätzlich die Spezialisten von Engel & Völkers Investment Consult (EVIC) in die Kundenbetreuung ein. Strategieempfehlungen für Unternehmen, deren Kernkompetenz nicht der Immobilienbereich ist, zählen hier ebenso zum Angebot wie beispielsweise Immobilienbewertungen, Due-Diligence-Prüfungen, Portfolioanalysen oder komplexe Projektsteuerungen.