Engel & Völkers berät zu Immobilien mit touristischer Nutzung

Der Pinzgau ist mitunter einer das beliebteste und traditionsreichste Tourismusgebiet in ganz Österreich mit dem weltbekannten Zentrum Zell am See. In dieser touristischen Region leben die Menschen die Saisonen. Im Winter steht das Sportvergnügen in den Skigebieten wie auch dem Gletscher am Kitzsteinhorn auf 408 präparierten Pistenkilometern im Zentrum der Besucher. Neben den alpinen Skilaufaktivitäten ist diese Region ebenso ein Hotspot für Tourengeher, den Langlaufsport und Schneeschuhwanderungen.

In den Zwischensaisonen wie auch den Sommer verwandelt sich der Pinzgau zu einer Region der Erholung und des Genusses. Die Skischuhe werden gegen Wander-, Segel- oder Golfschuhe ausgetauscht. Einzigartige Landschaften können in dieser Gebirgsregion erlebt werden wie auch die Vielfalt der regionalen Küche. In der Therme Tauern Spa kann man die Seele baumeln lassen und im Casino Zell am See mit einzigartigem Panorama rauschende Nächste erleben. Kurzum kann der Bezirk Zell am See als eine Tourismusregion beschrieben werden, wo die Gastfreundschaft und Fülle an Freizeitaktivitäten seinesgleichen sucht.

ZELL AM SEE · Immobilien mit touristischer Nutzung

TIROL · Immobilien mit touristischer Nutzung

1. Was muss beim Erwerb einer Immobilie beachtet werden​

2. Wohnobjekte mit touristischer Nutzung ein sicheres Investment?

3. Wir von Engel & Völkers stehen Ihnen beratend zur Seite.

Da die Alpenregion Zell am See ganzjährig für Touristen sehr attraktiv ist, sind die Auflagen für Immobilienkäufer entsprechend hoch. Gerade für Interessierte aus dem Ausland gelten besondere Bestimmungen. Gemeinden im Salzburger oder Tiroler Land wollen keine Grundstücke mit Immobilien verkaufen, die selten genutzt und einen Großteil des Jahres leer stehen.

Gerade in den westlichen Bundesländern Österreichs wie Tirol und Salzburg herrscht eine hohe Nachfrage an Ferienimmobilien, deshalb wurden dort besonders strenge Gesetzesvorlagen eingeführt. Grundsätzlich unterscheidet man am häufigsten zwischen Hauptwohnsitz, dem begehrten Zweitwohnsitz und der touristischen Nutzung. Die entsprechende Widmung der Immobilien wird durch die Raumordnung geregelt und im Flächenwidmungsplan der jeweiligen Gemeinde umgesetzt. Immobilien mit einer touristischen Widmung können nicht in herkömmlicher Weise als Zweitwohnsitz genutzt werden, da dementsprechende Gesetzesauflagen (Vgl § 31b Abs 2 Z 1 Salzburger Raumordnungsgesetz 2009) erfüllt werden müssen.

 Kitzbühel
- Ferienimmobilien kaufen Sie in Österreich umsatzsteuerfrei.

1. Was muss beim Erwerb einer Immobilie beachtet werden

Grundsätzlich ist es laut EU-Recht jedem Staatsbürger aus einem anderen Land der EU erlaubt, Immobilien in andere EU-Mitgliedsstaaten im Sinne des freien Kapitalverkehrs zu erwerben. Beim Erwerb muss aber darauf geachtet werden, wie man die Immobilie dann nutzen darf. Im Falle einer touristischen Vermietung ist auf eine entsprechende Widmung (Kennzeichnung) zu achten.


Die mindestvorgeschriebene Vermietdauer beträgt im Jahr je nach Region ca. 100 – 120 Tage wird diese nicht eingehalten ist ein Pönale an den Tourismusverband oder Gemeinde abzugeben. In der Praxis kann sich der Eigentümer als Gast in seinem eigenen Wohnobjekt anmelden. Diese Alternative zum Zweitwohnsitz kann für Sie als Käufer äußerst interessant sein, zumal Sie selbst entscheiden, wie lange Sie Ihre erstandene Immobilie der touristischen Vermietung zuführen wollen.

2. Wohnobjekte mit touristischer Nutzung ein sicheres Investment?

Die Vorteile sind klar zu erkennen. Trotz gewissen Betreuungsumfangs kann die dauerhafte Vermietung einer Immobilie nicht mit einem Wohnobjekt mit touristischer Nutzung konkurrieren. In hochattraktiven Touristenregionen wie Zell am See konnten im Jahr 2021 der Pandemie zum Trotz 2,8 Millionen Nächtigungen verzeichnet werden. Die Gemeinden Zell am See – Kaprun zählen zu den führenden Tourismusregionen Österreichs, wo dauerhaft in die Region investiert wird. Dementsprechend hoch kann die Wertsteigerung oder der Reinerlös nach einem starken Jahr der touristischen Nutzung mit einer Immobilie in Zell am See ausfallen.


Immobilien in einer Tourismusregion zu besitzen sind ein sachwertgesichertes und lukratives Investment zur Gewinnerzielung und der Altersvorsorge. Durch eine Vermietung können hohe Renditen durch Mieteinnahmen erzielt werden, zudem hat eine Immobilie mit touristischer Nutzung einen hohen Eigennutzungswert. Mit der Investition in eine Ferienimmobilie in einer der attraktivsten Tourismusregionen Österreichs wie Zell am See ist Ihr investiertes Vermögen vor Inflation geschützt und kann mit einer gesicherten Wertsteigerung verkauft werden.


Im Normalfall können Ferienimmobilien wie Chalets ohne Beschränkungen in Österreich veräußert und vererbt werden. Beim Ankauf erwerben Sie Ihre Immobilie zum Bruttokaufpreis daher können 20 Prozent der Umsatzsteuer als Vorsteuer geltend gemacht werden und somit umsatzsteuerfrei erworben werden. In der Regel gilt nur das Einkommen aus der Bewirtschaftung in Österreich zu versteuert.


 Kitzbühel
- Dauerhafte Investition in die Region steigern konstant den Wert Ihrer Immobilie"

3. Wir von ENGEL & VÖLKERS stehen Ihnen beratend zur Seite

Wir von ENGEL & VÖLKERS kennen den Marktwert und die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Kunden. Falls Sie Interesse haben, in der Region Zell am See oder im Salzburger Land eine Immobilie zu erwerben, stehen wir Ihnen jederzeit kompetent beratend zur Seite. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Rufen Sie uns einfach unter der Nummer +43 6542 47 47 0 an, füllen Sie unser Kontaktformular aus oder besuchen Sie uns auch gerne persönlich in unserem Immobilien-Shop an der Seegasse 9 in 5700 Zell am See.

Wir freuen uns auf Sie!

Haus_Teamseite.jpg

Shop Zell am See

Weitere interessante Themen

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Alpenregion Tirol & Salzburger Land
  • Vorderstadt 11
    6370 Kitzbühel
    Österreich
  • Fax: +43 5356 716 1514

Folgen Sie uns auf Social Media