Engel & Völkers Lizenzpartner Zürich Oberland > Blog > Mieten im Ruhestand: Warum immer mehr Rentner neue Wege gehen

Mieten im Ruhestand: Warum immer mehr Rentner neue Wege gehen

Sie haben hart für ein eigenes Zuhause gearbeitet und jetzt ist es an der Zeit, dass diese Immobilie das Gleiche für Sie tut. Den Alterswohnsitz sollte man besitzen, nicht mieten. So lautete bisher die landläufige Meinung. Doch immer mehr Menschen in aller Welt hinterfragen dieses Konzept und ziehen es vor, ihre Immobilien zu verkaufen und stattdessen zur Miete zu wohnen. 

In Deutschland planen derzeit 64 Prozent der Hausbesitzer den Umzug im Alter. Ähnlich sieht es auch in Großbritannien, Kanada und den USA  aus. Die Trennung vom Eigenheim mag ein großer Schritt sein. Das gilt vor allem dann, wenn potenzielle Erben im Spiel sind. Doch ein Verkauf ergibt heute mehr Sinn denn je. Denn im Hinblick auf finanzielle und praktische Aspekte, Lebensqualität sowie persönliche Freiheit bietet das Mieten im Rentenalter deutliche Vorzüge.

 Rüti
- Sie haben hart für ein eigenes Zuhause gearbeitet und jetzt ist es an der Zeit, dass diese Immobilie das Gleiche für Sie tut.

Kostensenkung dank Hausverkauf

Es mag kontraintuitiv erscheinen, aber Immobilienbesitz kann mit höheren Kosten einhergehen als eine Mietwohnung. Tatsächlich ist es in 98 Prozent aller US-amerikanischen Städte mit hohem Bevölkerungsanteil in der Gruppe der über 65-Jährigen billiger, zu mieten. Gründe dafür gibt es viele. Steuern, diverse Gebühren und Anwaltskosten können Hauseigentümer teuer zu stehen kommen. Vor allem dann, wenn der Immobilienbesitz vererbt werden soll. 

Wer dagegen im Mietverhältnis lebt, spart sich neben dem Verwaltungsaufwand auch Ausgaben. So bleibt mehr Geld im Rententopf. Auf den ersten Blick mag die monatliche Miete vergleichsweise hoch erscheinen. Doch bedenken Sie: Damit bezahlen Sie nicht nur Ihren Wohnraum, sondern auch dessen Instandhaltung. Vorhersehbare Fixkosten erleichtern zudem die langfristige Budgetierung. So können Sie Ruhestandsprojekte planen, ohne auf überraschende Reparatur- oder Sanierungsmaßnahmen Rücksicht nehmen zu müssen. Das bedeutet mehr Zeit und deutlich weniger Stress.

Vermeiden Sie die Nachteile des Downsizing

Hinter dem Umzug in ein kleineres Eigenheim steckt oftmals der Wunsch nach mehr Kapital für Hobbys und Reisen im Ruhestand. Gleichzeitig dient der Immobilienbesitz als Sicherheit. Allerdings kann sich dieses sogenannte Downsizing auch als unglücklicher Kompromiss entpuppen. Denn als Eigentümer sind Sie nach wie vor an ein Wohnobjekt gebunden, haben dafür aber weniger Platz. Zudem steht Ihnen lediglich ein Bruchteil des Erlöses aus dem Verkauf des alten Hauses für Aktivitäten und Urlaube zur Verfügung. Wer jedoch verkauft und anschließend zur Miete wohnt, setzt sein Kapital frei und kann je nach Belieben jederzeit den Wohnort wechseln. Auch längere Reisen sind ohne die Verantwortung für eine eigene Immobilie kein Problem.

Halten Sie nicht an einem Objekt fest, nur um es später zu vererben. In vielen Fällen ist es nämlich sinnvoller, die Kinder schon zu Lebzeiten finanziell beim eigenen Hauskauf zu unterstützen. 44 Prozent der kanadischen Millennials greifen bei ihrem ersten Immobilieninvestment auf die Hilfe der Eltern zurück. Britische Eltern gaben 2016 insgesamt 6,5 Milliarden Pfund aus, um ihren Kindern den Kauf eines Eigenheims zu ermöglichen. In den USA dagegen ziehen 37 Prozent der Millennials zurück ins Elternhaus, um genügend Geld für eine Anzahlung zu sparen. Unterstützen Sie Ihre Kinder beim ersten Schritt auf der Immobilienleiter, indem Sie Ihre Immobilie jetzt verkaufen. So bleiben Ihnen Abstriche in Sachen Lifestyle sowie die Erbschaftssteuer erspart.

Die Vorzüge einer luxuriösen „Seniorenresidenz“

 Steht der Verkauf des geliebten Eigenheims fest, sind die Weichen für einen neuen Lebensabschnitt bereits gestellt. Wie empfehlen, diesen nicht nur so praktisch, sondern auch so komfortabel wie möglich zu gestalten. Die Entscheidung gegen einen Neukauf und für den Umzug in ein Mietobjekt bietet Ihnen die Möglichkeit, exklusive Seniorenresidenzen mit attraktiven Zusatzleistungen ins Visier zu nehmen.

 Dass immer mehr Rentner mieten und Immobilien heutzutage anders wahrgenommen werden, ist den Bauträgern wohl bewusst. Dementsprechend entstehen zunehmend neue Luxusanlagen, deren Ausstattung, Serviceangebot und Lage perfekt auf die Anforderungen der Bewohner über 50 zugeschnitten sind. Da das Angebot wächst und die Qualität der verfügbaren Apartments stetig steigt, haben Sie als Kunde die Qual der Wahl. Außerdem können Sie als Mieter je nach Lust und Laune zwischen den unterschiedlichen Residenzen wechseln.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Zürich Oberland
  • Rapperswilerstr. 7
    8630 Rüti
    Switzerland
  • Fax: +41 55 533 04-59

Öffnungszeiten

Mo - Do: 9 bis 18 Uhr

Fr: 9 bis 17 Uhr

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media