Finden Sie Ihr Wunschobjekt
Zurück
Engel & Völkers Lizenzpartner Commercial Berlin > Blog > Bilanz zu Vorkaufsrecht und Abwendungen: 44 Fälle seit 2017 in Berlin

Bilanz zu Vorkaufsrecht und Abwendungen: 44 Fälle seit 2017 in Berlin

Der Berliner Senat blickt auf die Entwicklung des Vorkaufsrechts in sozialen Erhaltungsgebieten – seit 2015 haben sich die Anwendungsfälle versechsfacht.

 Berlin
- Bilanz zu Vorkaufsrecht und Abwendungen: 44 Fälle seit 2017 in Berlin

2017 wurden erstmalig zahlreiche Abwendungserklärungen mit Investoren vereinbart. In 16 Fällen übten die Berliner Bezirke ihr Vorkaufsrecht aus, zudem gab es 14 Abwendungsfälle. Insgesamt ging es um 674 Wohnungen.

Dynamik setzt sich 2018 fort

In 2018 gab es bis Ende März laut Senat bereits fünf Vorkäufe und sieben Abwendungen.
Friedrichshain-Kreuzberg meldete im April zwei neue Fälle: Für die Mariannenstraße 30 hat der Bezirk das Vorkaufsrecht zu Gunsten des kommunalen Wohnungsunternehmens Gewobag angewendet. Für die Oranienstraße 36 verpflichtet eine Abwendungsvereinbarung den Investor, die Vorgaben des Milieuschutzes einzuhalten.

Aktuell prüft das Bezirksamt zwei weitere Vorkäufe in der Friedrichshainer Pintschstraße und der Reichenberger Straße in Kreuzberg.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Commercial Berlin
  • Joachimsthaler Straße 1
    10623 Berlin
    Deutschland
  • Telefon +49 30 203460
    Fax: +49 30 203461346

Öffnungszeiten:

Mo - Fr von 9 bis 18 Uhr

Wir kennen den Marktwert Ihrer Immobilie

Wissen Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Ganz gleich, ob Sie sich zunächst nur über ihren derzeitigen Marktwert informieren möchten oder ob Sie Ihre Immobilie zu den bestmöglichen Bedingungen verkaufen wollen: Unsere erfahrenen Vermarktungsexperten stehen Ihnen gerne für eine kostenfreie und unverbindliche Wertermittlung zur Seite.

Folgen Sie uns auf Social Media