Finden Sie Ihr Wunschobjekt
Zurück

Wohn- und Geschäftshäuser für Ihr Investment

Wie reagiert der Investmentmarkt auf die aktuelle Krise?


Das Investment in Mehrfamilienhäuser und Wohn- und Geschäftshäuser ist und bleibt ein sicherer Hafen. Sie gelten auch in Zeiten sinkender Börsenkurse als krisenfest. 


Warum ist das so?


  • Wohnen ist ein Grundbedürfnis. Die Einnahmen aus der Investition in ein Mehrfamilien- bzw. Wohn- und Geschäftshaus basieren auf einer Vielzahl von Mietverträgen mit privaten Akteuren. Daher unterliegen Mieteinnahmen aus der Wohnnutzung geringeren Schwankungen als Investitionen in andere Immobilienmärkte, wie z.B. in den Hotelmarkt oder den Einzelhandel.


  • Einnahmen aus anderen Anlageformen, wie z.B. Aktien, sind ohnehin deutlich volatiler, wie die Börsen zuletzt gezeigt haben. Insbesondere für sicherheitsorientierte Investoren wird – angesichts der jüngsten Verluste an den Börsen – die nachhaltige Stabilität von Wohnimmobilien weiter an Bedeutung gewinnen. 


  • Nach wie vor profitiert der Immobilienmarkt vom niedrigen Zinsniveau. Dieses hat zuletzt sogar nochmals leicht nachgegeben. Ein Anstieg durch die gegenwärtige Corona-Pandemie ist nicht zu erwarten.

Wohninvestments haben bereits in vorangegangenen Krisen ihre Widerstandskraft gegen konjunkturelle Einflüsse bewiesen. Schon bei der Bankenkrise im Jahr 2008 und der Eurokrise 2011 hat sich gezeigt, dass die Preise von Mehrfamilienhäusern nicht eingebrochen sind (vgl. folgende Grafik). Die Mieten haben sich sogar weiter positiv entwickelt. Die Auswirkungen auf das Immobilien-Segment der Wohn- und Geschäftshäuser werden daher voraussichtlich moderat sein.

 Hamburg
- Mieten- und Preisentwicklung WGH seit 2003

Lassen Sie sich beraten
 
Wer in Deutschland nach Anlageoptionen sucht, kommt um den Wohnungsmarkt nicht herum. Die hervorragenden Rahmenbedingungen und Preisdynamiken versprechen rentable und sichere Investments gerade im Bereich der Wohn- und Geschäftshäuser. 


Engel & Völkers Commercial berät und unterstützt Sie dabei, das passende Anlageobjekt für Ihr Investment zu finden. Eines unserer bundesweit rund 65 Gewerbebüros finden Sie auch in Ihrer Nähe.

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote

Der Markt für Wohn- und Geschäftshäuser


Für einen ersten Überblick haben wir Ihnen hier einige Zahlen rund um den Markt für Wohn- und Geschäftshäuser sowie entsprechende Investments zusammengestellt. 


Umfassende Marktinformationen zu 67 Städten finden Sie im aktuellen "Marktbericht Deutschland Wohn- und Geschäftshäuser 2020" - interaktiv und übersichtlich für Sie aufbereitetJe nach Verfügbarkeit der Daten arbeiten wir für den Marktbericht 2020 mit Zahlen und Analysen aus den Jahren 2018 und 2019.


  • Quintessenz: Wohn- und Geschäftshäuser in Deutschland bleiben eine äußerst attraktive Möglichkeit des Investments.


  • Mehr Verkäufe: Das Transaktionsvolumen belief sich 2018 auf rund 33,6 Milliarden. Euro - eine Steigerung von 12,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der gehandelten Objekte hat sich um 3,7 Prozent auf rund 39.400 erhöht.



  • Renditen sinken leicht: 2019 haben Wohninvestments in guten Wohnlagen in A-Städten eine durchschnittliche Rendite von rund 3,5 Prozent erzielt. Im Vorjahr waren es noch rund 3,7 Prozent. Grund: Die Kaufpreise für Wohn- und Geschäftshäuser sind in Relation zu den Mieten überproportional gestiegen, insbesondere an A-Standorten. 


  • Spitzenreiter Berlin: Allein in der Hauptstadt sind 2018 Anlageimmobilien im Wert von rund 5,5 Milliarden Euro verkauft worden. An zweiter Stelle folgt in Bezug auf Investments Hamburg mit rund 1,9 Milliarden Euro.


  • Aufsteiger des Jahres 2018: Stuttgart erreichte mit einer Steigerung von 29,8 Prozent auf rund 545 Millionen Euro den deutlichsten Umsatzzuwachs unter den deutschen Städten.


  • Absteiger des Jahres 2018: Einen hohen Umsatzrückgang musste unter den A-Standorten nur Düsseldorf verzeichnen. Der Umsatz sank um 14,5 Prozent auf rund 578 Millionen Euro. Dort wurden weniger hochpreisige Objekte verkauft.  


  • Wohin Investoren gehen: Investoren richten ihren Fokus verstärkt auf B-, C- und D-Städte. Grund sind die hohen Preise und das begrenzte Angebot in den wirtschaftsstarken A-Städten. Größte Steigerungen verzeichnen 2018 Bonn (plus 76,9 Prozent), Mannheim (plus 51,3 Prozent) und Hannover (plus 47,7 Prozent).


  • Preise für Wohn- und Geschäftshäuser steigen stetig: Von 2014 bis 2019 hat sich das mittlere Niveau der Angebotspreise um durchschnittlich 44,6 Prozent erhöht.


Zum Marktbericht Wohn- und Geschäftshäuser 2020

 Hamburg
- Marktbericht Wohn- und Geschäftshäuser von Engel & Völkers Commercial

Fazit: Assetklasse Wohnen bleibt attraktiv 

Trotz einer sich abkühlenden Konjunktur und zunehmender politischer Regulierungen auf den regionalen Wohnungsmärkten sind keine Verwerfungen am deutschen Anlageimmobilienmarkt zu befürchten. „Das Zinsniveau wird sich auf absehbare Zeit nicht erhöhen, und die Nachfrage nach Zinshäusern wird auch mangels Anlagealternativen hoch bleiben“, erwartet Dirk Beller, Head of Commercial DACHCz.


Es ist weiterhin von überwiegend steigenden Preisen auf den Wohninvestmentmärkten vieler Groß- und Mittelstädte auszugehen – auch wenn sich der Preisauftrieb in den A-Standorten moderater gestalten wird. Das vielerorts vorhandene Wertsteigerungspotenzial führt schließlich zu einem geringen Risiko bei Investments, sodass die Assetklasse Wohnen eine weiterhin attraktive Anlageform bleiben wird.

 Hamburg
- Wohn- und Geschäftshäuser von Engel & Völkers Commercial

Unsere Dienstleistungen für private Eigentümer und institutionelle Investoren

  • Verkauf von Wohn- und Geschäftshäusern
  • Suche von passenden Anlageobjekten
  • Verkauf von Wohnportfolios an Einzelinvestoren oder aufgeteilt
  • Immobilienbewertung und Marktpreiseinschätzung
  • Zugang zu vermögenden Privat- und Firmenkunden
  • Betreuung durch unsere Experten vor Ort
  • Information durch detaillierte Marktberichte Wohn- und Geschäftshäuser
Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Unternehmenszentrale Commercial

Folgen Sie uns auf Social Media

Mit einer individuellen Beratung durch unsere Experten haben Sie den ersten Schritt auf Ihrem Weg zur renditestarken Anlageimmobilie bereits getan. Nach Erfassung aller relevanten Faktoren – von Ihrer Vermögensplanung über die Renditeerwartung im jeweiligen Zeitraum bis hin zum Investitionsvolumen – durchleuchten wir den Gesamtmarkt und unser umfangreiches Immobilienportfolio gemäß Ihren Vorgaben und Zielen. Unsere flächendeckende Präsenz an allen wirtschaftsrelevanten Standorten und der lokale Wissensvorsprung unserer Experten kommen Ihnen hierbei besonders zugute. Denn die interessantesten Perspektiven ergeben sich nicht aus der isolierten Objektbetrachtung, sondern erst aus der Bewertung des Umfeldes, der Investitionsbedingungen sowie einer verlässlichen Einschätzung des Wertentwicklungspotenzials. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch im Zuge der Gebotsabgabe und Vertragsabwicklung mit Rat und Tat zur Seite, sei es bei der Ausgestaltung von Finanzierungen oder als Vertretung vor Ort gegenüber Steuerberatern, Hausverwaltern oder Notaren. So sind Sie bei jedem Schritt involviert und gleichzeitig bestmöglich entlastet, um ohne Umwege von attraktiven Renditechancen profitieren zu können.