Finden Sie Ihr Wunschobjekt
Zurück
Engel & Völkers Lizenzpartner Darmstadt, Jens André Immobilien

Immobilien in Darmstadt – Ihr Immobilienmakler Engel & Völkers

Willkommen bei Engel & Völkers Darmstadt

​Aktueller Sachstand zum Thema - Haus(ver)kauf trotz Corona?

Sie möchten eine Immobilie verkaufen oder kaufen? Wir machen es trotz dem aktuellen Thema Corona-Virus möglich. Wir sind weiterhin telefonisch für Sie da und können auch je nach Situation Termine ermöglichen. Dies natürlich unter strikter Einhaltung der staatlich vorgegebenen Bedingungen bzw. Vorsichtsmaßnahmen im Sinne Ihrer und unserer Gesundheit.

Wir freuen uns auf ihren Anruf unter 06151-1016769.
Mit rund 11.000 Mitarbeitern an über 800 Standorten in 33 Ländern gehört das Immobilienmakler-Unternehmen Engel & Völkers zu den renommiertesten Unternehmen im Immobilienbereich. Engel & Völkers ist nunmehr seit über 40 Jahren erfolgreich im Verkauf und in der Vermietung von Wohn- und Geschäftsimmobilien tätig.

In Darmstadt finden Sie unseren Immobilienshop in der Schützenstraße 8, wenige Meter vom Ludwigsplatz bzw. der Fußgängerzone entfernt. Von diesem Standort aus betreuen wir neben dem kompletten Stadtgebiet Darmstadt auch alle umliegenden Ortsteile und Gemeinden sowie weite Teile des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Damit bieten wir unseren Kunden ein umfangreiches Angebot an exklusiven Immobilien. Neben unserem internationalen Netzwerk und Kundenstamm profitieren Immobilienbesitzer, die Verkaufsabsichten haben oder vorerst wissen wollen wie viel ihre Immobilie wert ist, von unserem kostenfreien Einwertungs-Service. Besuchen Sie uns einfach in unserem Shop oder vereinbaren einen Beratungstermin.

Darmstadt hat eine außergewöhnlich günstige und zentrale Lage mitten im Rhein-Main-Gebiet in direkter Anbindung zur Rhein-Neckar-Region. Nicht zuletzt aufgrund der perfekten Infrastruktur und der auch im bundesweiten Vergleich hervorragenden Wirtschaftsstärke, gehört Darmstadt zu den gefragtesten Wohnregionen Deutschlands. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt, auch als Tor zum Odenwald genannt, bietet darüber hinaus auch ein außergewöhnlich großes kulturelles Angebot und exzellente Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Keine halbe Stunde liegt Darmstadt vom internationalen Flughafen Rhein-Main entfernt.



Verkauf / Vermietung Ihrer Immobilie

Engel & Völkers Darmstadt

Newsletter

Registrierung
Wir halten Sie auf dem Laufenden! Alles rund um den Immobilienmarkt in Darmstadt erhalten Sie in unserem neuen Newsletter.
Ihre Anmeldung war erfolgreich!
Sie erhalten in Kürze eine Nachricht per E-Mail. Bitte bestätigen Sie die Anmeldung durch einen Klick auf den Link.
Ihre E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Bei Ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten!
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.

Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Ich willige in diese Verarbeitung meiner Daten ein.

Unsere Immobilienangebote

Blog

Letzte Beiträge

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Darmstadt, Jens André Immobilien
  • Schützenstraße 8
    64283 Darmstadt
    Deutschland
  • Fax: +49 6151 101 67 80

Unsere Öffnungszeiten

Mo. - Do.: 9:30 Uhr - 18:00 Uhr

Fr.: 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Folgen Sie uns auf Social Media

Standort- und Marktentwicklung in Darmstadt

Darmstadt liegt in der Technologieregion Rhein-Main-Neckar und ist nach Frankfurt am Main, Wiesbaden und Kassel die viertgrößte Stadt des Landes Hessen. Sie
genießt überregionalen Ruf als Wissenschaftsstadt dank der Technischen Universität, zwei Hochschulen und den über 30 Forschungseinrichtungen. Rund 122 Hektar innerstädtische Konversionsflächen bieten attraktives Wohnraumpotenzial für
die stetig wachsende Bevölkerung.

Besonders gefragt sind städtische Villenlagen wie das Paulusviertel, das Steinbergviertel, das Komponistenviertel, die Rosenhöhe und die Villenkolonie. Familien zieht es vor allem in die Stadtteile wie Eberstadt, Arheilgen, Bessungen und die Heimstättensiedlung. Käufer legen neben einer ruhigen Wohnlage Wert auf ein durchdachtes Raumkonzept sowie auf weitere Umbau- oder Anbaumöglichkeiten der Immobilie. Auch unter jüngeren Interessenten sind Altbauwohnungen in guten Lagen wie dem Martinsviertel, dem Johannesviertel, dem Woogsviertel und Bessungen beliebt. Im Süden der Stadt entsteht aktuell auf dem Areal der ehemaligen Lincoln-Siedlung ein neues Quartier für rund 3.000 Menschen. Eigentumswohnungen stehen verstärkt im Fokus von Kapitalanlegern aufgrund der wachsenden Anzahl an Studenten und Young Professionals.

Der Wohnimmobilienmarkt in Darmstadt bleibt weiterhin dynamisch. Im Jahr 2018 wurden auf dem hiesigen Immobilienmarkt rund 659 Mio. EUR umgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Geldumsatz um rund 126 Mio. EUR, während die Anzahl der verkauften Immobilien leicht zurückgegangen ist. In Summe wechselten 1.144 Immobilien den Eigentümer. Davon waren 766 Wohnungseigentumseinheiten, 289 bebaute und 89 unbebaute Grundstücke. Zum Vergleich: 2017 waren es 1.186 Verkäufe, darunter 774 Wohnungseigentumseinheiten, 331 bebaute und 81 unbebaute Grundstücke.

Preisentwicklung in Darmstadt

Die Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser sind im Jahr 2019 in allen Lagen gegenüber 2018 leicht gestiegen. Für hochwertige Objekte in Toplagen wurden sogar über 2 Mio. EUR aufgerufen. Bei Eigentumswohnungen beobachtete Engel & Völkers ebenfalls eine leichte Erhöhung der Preisobergrenzen in guten bis einfachen Lagen. In der Spitze kletterten die Preise auf bis zu 5.500 EUR/m². Die Mietpreise haben sich hingegen nicht wesentlich verändert. Hier reichte die Preisspanne im Schnitt von 7,00 EUR/m² in einfachen Lagen bis 14 EUR/m² in sehr guten Lagen.

Ausblick für Darmstadt

Die weiterhin wachsende Nachfrage trifft in Darmstadt auf ein begrenztes Angebot. Für 2020 geht Engel & Völkers von eher stagnierenden Preisen in allen Lagen im
kompletten Immobiliensegment aus. Ursächlich hierfür ist neben einer allgemeinen Preisberuhigung hinsichtlich der Zuwachsraten aktuell die „Corona“ Krise. Inwieweit
sich die Situation mit der zu erwartenden Preis-und Angebotsentwicklung verändern wird kann Stand Heute (März 2020) noch nicht beurteilt werden und bleibt daher
abzuwarten.