Sie wollen den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen?

Engel & Völkers bietet Ihnen eine kostenlose und fundierte Marktwerteinschätzung durch unsere Experten. Einfach untenstehende Felder ausfüllen, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können.

 
Jetzt unseren Newsletter abonnieren – und als Erster von aktuellen Immobilienangeboten erfahren!

Entdecken Sie interessante Immobilienangebote aus unserem umfangreichen Portfolio und erfahren Sie Wissenswertes über unseren Service und die faszinierende Welt von Engel & Völkers.

Ein Ausblick auf bevorstehende Immobilientrends

2016 war ein Jahr einschneidender Entwicklungen, sowohl gesellschaftlich als auch politisch. Doch auch in der Immobilienbranche stehen große Veränderungen bevor. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die spannendsten Trends und wie Sie als Investor davon profitieren.

Ein Ausblick auf bevorstehende ImmobilientrendsWo lohnt sich eine Investition?

Nach wie vor gelten Großstädte als die wichtigsten Anlageorte. Da sich urbaner Wohnraum weiterhin wachsender Beliebtheit erfreut, werden die Ballungszentren immer größer. Innerhalb der nächsten 15 Jahre werden deshalb zahlreiche neue Megastädte entstehen. Darunter versteht man extrem dicht besiedelte Riesenmetropolen mit mehr als zehn Millionen Einwohnern. Die UN geht davon aus, dass 90 Prozent des Wachstums in Afrika und Asien stattfinden wird.

In den USA geht der Trend derweil hin zur sogenannten „18-Hour City“. Im Gegensatz zu internationalen Metropolen wie New York, die bekanntlich niemals schlafen, herrscht in diesen kleineren Großstädten nur an 18 Stunden des Tages Betrieb. Bestes Beispiel hierfür ist Austin im US-Bundesstaat Texas. Auch in Europa ist eine vergleichbare Entwicklung erkennbar. Bisher zweitrangige Städte, wie etwa Hamburg in Deutschland oder das englische Birmingham, klettern in der Beliebtheitsskala nach oben. Auch Kopenhagen erlebt trotz Hauptstadt-Status erst jetzt ein Revival. Dies ist vor allem auf die hiesigen Biotech- und Umweltfirmen zurückzuführen.

Dennoch wird erwartet, dass ein Großteil der Millennials zur Familiengründung in die Vororte zurückziehen wird, wie es schon ihre Vorgänger in den USA und Europa taten.

Wer investiert?

Die Millennials können es kaum erwarten, ihre gestiegene Kaufkraft unter Beweis zu stellen. Zwar verfügt nicht jedes Mitglied dieser Bevölkerungsgruppe über ein unbegrenztes Budget, doch was diese Generation eint, ist ihr Wunsch nach Wohneigentum in jungen Jahren. Die Immobilienbranche schätzt die Millennials als wichtige Anleger: Sie gelten als experimentierfreudig und scheuen auch vor ungewöhnlichen Objekten nicht zurück. Kleine Wohnungen und Gemeinschaftseigentum ziehen diese Kunden gerne in Betracht.

Um die Generation Y als potenzielle Käufer anzusprechen, muss die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel gewährleistet sein. Einige Studien zeigen nämlich, dass die Millennials, oder zumindest ihre US-amerikanischen Vertreter, nur wenig Wert auf ein eigenes Auto legt.

Darüber hinaus dürfen wir nicht vergessen, dass die Weltbevölkerung immer älter wird. Europäischer Tabellenführer ist derzeit Italien. Dadurch entstehen natürlich völlig neue Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Bau und Kauf von Immobilien. Schließlich benötigen Personen mit eingeschränkter Mobilität offene Räume, Rampen sowie breitere Flure und Türen. Einliegerwohnungen für Pflegepersonal steigern den Wert einer Immobilie zusätzlich. 

Wohn- oder Gewerbeimmobilie?

Die Unternehmenswelt befindet sich im Wandel. Das ist auch im Bereich der Gewerbeimmobilien spürbar. Die Nachfrage nach Ladenflächen sinkt, da der Einzelhandel verstärkt auf Onlineshops setzt. Deshalb werden in Zukunft wohl zahlreiche Geschäfte zu privatem Wohnraum umgebaut.

Dank der modernen Technik arbeiten zudem immer mehr Menschen von Zuhause aus. Ein separates Home Office gilt daher als attraktives Feature für jeden Anleger. Möchten Sie Ihr Eigenheim verkaufen? Dann richten Sie einen der Räume als multifunktionales Arbeitszimmer ein, das sich im Handumdrehen in einen Hobbyraum verwandeln lässt. Es wird sich mit Sicherheit auszahlen!

Was bedeutet „grün“?

Der Klimawandel wird im In- und Ausland heiß diskutiert. Deshalb ist gerade jetzt der ideale Zeitpunkt, um in umweltverträgliches Wohnen zu investieren. Wahrscheinlich werden schon bald neue Umweltverordnungen erlassen. Außerdem wächst die Popularität von Ökostandards. Deshalb raten wir: Informieren Sie sich stets über die entsprechende Gesetzeslage an Ihrem jeweiligen Investitionsstandort.

Umweltfreundliche Objekte gelten nicht länger als unnötig oder lästig. Vielmehr herrscht auf dem privaten Immobilienmarkt rege Nachfrage. Auch das Interesse an grünen Gewerbeimmobilien wächst, vor allem seitens umweltbewusster Klein- und Mittelstandunternehmen. Um Ihr Eigenheim im wahrsten Sinne des Wortes „grüner“ zu gestalten, empfehlen wir einen Dach- oder Wandgarten. Eine Zisterne zur Regenwassernutzung ist ebenfalls eine sinnvolle Investition.

Engel & Völkers ist in 32 Ländern weltweit vertreten. Dadurch sind wir in der Lage, internationale Immobilientrends zuverlässig vorherzusagen. Weitere Informationen über interessante Entwicklungen in der Immobilienbranche finden Sie auf unserer Webseite.

Engel & Völkers

Lisboa Parque das Nações [PDN] und Restelo
PDN: Al. dos Oceanos 63b, 1990-208 Lisboa
Restelo: Rua Duarte Pacheco Pereira 30A, 1400-140 Lisboa
Portugal
Telefon
+351 210 960 640

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)