Sie wollen den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen?

Engel & Völkers bietet Ihnen eine kostenlose und fundierte Marktwerteinschätzung durch unsere Experten. Einfach untenstehende Felder ausfüllen, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können.

 
Jetzt unseren Newsletter abonnieren – und als Erster von aktuellen Immobilienangeboten erfahren!

Entdecken Sie interessante Immobilienangebote aus unserem umfangreichen Portfolio und erfahren Sie Wissenswertes über unseren Service und die faszinierende Welt von Engel & Völkers.

Umnutzung: Parkhäuser verwandeln sich in Wohnflächen

Das Parkhaus durchläuft einen epochalen Wandel. Dieser Gebäudetyp ist nicht gerade für seine ansprechende Optik und einladende Atmosphäre bekannt. Als „Intervention in die Stadtlandschaft“ ist er eher eine Hommage an die 60er- und 70er-Jahre, als die Stadtplanung noch darauf ausgerichtet war, möglichst autofreundlich zu sein. Doch die Dinge ändern sich. Angesichts zunehmender Wohnraumknappheit hat sich die Idee etabliert, aus Parkhäusern innerstädtischen Wohnraum entstehen zu lassen. Denn auf diese Weise wird es möglich, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Einerseits werden dringend benötigte Wohnflächen verfügbar, andererseits stellt die Maßnahme eine Lösung für ein verändertes Mobilitätsverhalten im 21. Jahrhundert dar.


ParkhäuserParkhäuser im Fokus der Stadtplaner


Städte werden als Wohnort zunehmend attraktiver, was zwangsläufig zur Folge hat, dass vor allem in den Stadtzentren der Wohnraum knapp wird. Diese Erkenntnis ist nicht neu und bedarf keiner weiteren Erklärung. Warum aber sind ausgerechnet Parkhäuser in den Fokus der Städteplaner und Architekten gerückt? Ganz einfach. Das Mobilitätsverhalten der Menschen hat sich verändert. Wo früher das Auto noch das Statussymbol schlechthin und das beliebteste Fortbewegungsmittel war, benutzt insbesondere die Generation der unter 35-jährigen inzwischen lieber die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad. Auch Car-Sharing oder Online-Fahrdienste wie Uber sind stark im Kommen. Das führt dazu, dass der Bedarf an Parkhäusern zurückgeht. In der Tat sind laut dem Bundesverband Parken viele Parkhäuser lediglich zu 50 bis 60 Prozent ausgelastet. Das klingt nach Platzvergeudung und bietet die Chance, den leerstehenden Raum geschickter zu nutzen – nämlich für moderne Konzepte. Diese kombinieren Parkplätze mit Gewerbe- und Wohnflächen zu einem multifunktionalen Gebäude, das sich weit besser ins Stadtbild einfügt als die reinen Betonbauten.

Aktuelle Umnutzungsprojekte


In der Kölner Innenstadt läuft derzeit ein Pilotprojekt, das für andere Städte zum Vorbild werden könnte. Am Friesenplatz werden vom Parkhaus „Alte Wallgasse“ mehrere Etagen abgetragen, um Platz für 32 Wohnungen und vier bis fünf Penthäuser zu schaffen. Das Besondere dabei ist, dass die Bauherren auf eine Nutzungsmischung des Gebäudes setzen und das Parkhaus nicht einfach zur Gänze abreißen. Vielmehr sieht der Umbau vor, dass von den ursprünglich 450 Stellplätzen auch weiterhin 250 erhalten bleiben. Damit die zukünftigen Bewohner ihr Zuhause nicht durch das Parkhaus betreten müssen, wird eigens ein neuer Eingang mit Treppenhaus und Aufzügen gebaut. Eine neue Fassade aus perforiertem Metall soll zudem die optische Erscheinung des Gebäudes aufwerten und die Park- und Wohnebene zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen. Eine vergleichbare Lösung wurde in der Innenstadt von Münster bereits fertiggestellt. Aus einem Parkhaus ist hier ein multifunktionales Gebäude entstanden, das Gewerbeflächen und Wohnraum unter einem Dach beherbergt. Das Fazit lautet also: Obwohl es sich bei der Umnutzung von Parkhäusern derzeit noch um Einzelprojekte handelt, zeichnet sich doch ein Trend ab. Allein in Frankfurt kommen laut Brigitte Holz, der Präsidentin der AK Hessen, 20 bis 25 Parkhäuser für einen Umbau in Betracht.

Wenn Sie sich für die neuesten Entwicklungen auf dem deutschen Immobilienmarkt interessieren, besuchen Sie uns auf unserer Website. Hier finden Sie weitere Informationen über wichtige Wohntrends, aber auch Marktberichte unserer Experten und inspirierende Lifestylethemen. Selbstverständlich können Sie aber auch unser Portfolio an einzigartigen und hochwertigen Stadtobjekten einsehen, die keine Wünsche offenlassen.

Engel & Völkers

Lisboa Parque das Nações [PDN] und Restelo
PDN: Al. dos Oceanos 63b, 1990-208 Lisboa
Restelo: Rua Duarte Pacheco Pereira 30A, 1400-140 Lisboa
Portugal
Telefon
+351 210 960 640

Zum Shop



Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)