Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Marktbericht für den Kreis Gütersloh

Vorwort:
Mit dem vorliegenden Grundstücksmarktbericht kommt die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses ihrer gesetzlichen Verpflichtung nach, die Ergebnisse ihrer Arbeit der Öffentlichkeit bekannt zu machen und so zur Markttransparenz auf dem Immobilienmarkt beizutragen. Der Grundstücksmarktbericht 2019 beinhaltet den Berichtszeitraum 01.01.2018 bis 31.12.2018. Darüber hinaus bietet der Grundstücksmarktbericht weitere Informationen für alle am Immobilienmarkt beteiligten Personen und sonstige Interessierte zur wertmäßigen Einstufung eines konkreten Objektes. Es sind im Kreis Gütersloh 2018 6% weniger Immobilien verkauft worden als noch 2017. Die hohe Nachfrage nach Immobilien ist dafür verantwortlich, dass die Preise auf breiter Front auch im Jahre 2018 gestiegen sind. Die Preise für landwirtschaftliche Flächen haben sich nach den deutlichen Anstiegen in den letzten Jahren etwas beruhigt, sie sind in 2018 nur noch vereinzelt angestiegen (Einzelheiten sind den jeweiligen Objektgruppen zu entnehmen). 

Der Standort Gütersloh:


Der Kreis Gütersloh ist eines der flächenmäßig größten Kreisgebiete Nordrhein-Westfalens und mit der Kreisstadt Gütersloh ein regionales Wirtschaftszentrum. Weltfirmen wie Bertelsmann, Miele und Claas haben Gütersloh überregional bekannt gemacht und unterstützen die stabile Konjunkturlage und somit den hohen Wohlstand. Verkehrsgünstig an den großen Verkehrsachsengelegen, sind die Universitätsstädte Bielefeld, Münster und Paderborn, aber auch das Ruhrgebiet schnell erreichbar. Der Kreis bietet innerstädtisches Leben, aber auch dörfliches Wohnen in den Gemeinden.

Kulturell mit einer einzigartigen Apostelkirche, der malerischen Altstadt Wiedenbrücks und dem Naturzentrum Teutoburger Wald zeigt sich das Gebiet sehr ab wechslungsreich.

Der Wohnstandort ist überaus beliebt: Der Kreis zählt ca. 350.000 Einwohner mit steigender Tendenz.

Die Frage nach der Lage:

Nichts ist so wichtig bei der Suche nach der passenden Immobilie wie die Lage.
Der Gutachterausschuss hat hierfür einmal den begehrtesten Boden im Kreis Gütersloh zusammengefasst. 

Auf Platz Eins liegt die Stadt Verl. Hier werden in sehr guten Lagen, bis zu 303 EUR für den Quadratmeter gezahlt. 
Nur knapp dahinter auf Platz Zwei folgt Rheda-Wiedenbrück hier kostet der  Quadratmeter bis zu 276 EUR.
Die Schlusslichter im Ranking bilden Langenberg, Versmold und Borgholzhausen.
Hier liegen die Grundstückspreise bei ca. 90 – 130 EUR den Quadratmeter

Gütersloh - Kommunen (2).jpg

Anzahl der Kauffälle:

Im Kreis Gütersloh wurden im vergangen Jahr 722 Kauffälle im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser verzeichnet.

Gütersloh - Anzahl Käufe EFH.jpg

Im  Bereich des Wohnungseigentums wurden insgesamt 511 Käufe registriert.

Gütersloh - Anzahl Käufe ETW.jpg

Preisverteilung: 

Die Abbildung stellt die Verteilung der Kaufpreise der im Berichtsjahr eingegangenen Kauffälle der Ein- und Zweifamilienhäuser dar. Es zeigt sich, dass sich rd. 510 der 722 Verkäufe sich in einem Bereich zwischen 150.000 EUR und 300.000 EUR befinden. Aber auch der Immobilienmarkt mit Kaufpreisen von über 300.000 EUR nimmt mit einer Anzahl von rd. 200 aller Kauffälle in diesem Segment einen nicht unerheblichen Anteil ein. Weiterhin ist festzustellen, dass die Anzahl der Kauffälle im Bereich von unter 100.000 EUR sehr gering ist.

Gütersloh - Preisverteilung.jpg

Preisentwicklung:

Ein immer wieder spannendes Thema in der Immobilienbranche ist die Entwicklung von Kaufpreisen Immobilien jeglicher Art. Die unten stehende Abbildung zeigt diesen Wandel für Ein- und Zweifamilienhäusern, der stetige Anstieg von Kaufpreisen wird hier sehr gut deutlich.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Gütersloh - Preisentwicklung1.jpg

Durchschnittspreise für freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser:

Wie in vielerlei Hinsicht, ist der Preis für Immobilien im Neubausegment natürliche am höchsten.
Hier werden pro m² Wohnfläche ca. 2.160 EUR bezahlt. Bei Bauten aus dem Jahr 2000 – 2009 liegt der Preis pro m² immer noch bei 1.650 EUR.
Alle weiteren Jahre sind in der folgenden Abbildung dargestellt.

Gütersloh - Durchschnittspreise.jpg

Lizenzpartnerkontakt

Gütersloh

Moltkestraße 2a | 33330 Gütersloh
Deutschland
Fax
+49 5241 2230829

Gütersloh

Moltkestraße 2a | 33330 Gütersloh
Deutschland
Telefon
+49 5241 223080
Fax
+49 5241 2230829


Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)