Finden Sie Ihr Wunschobjekt
Zurück

Immobilien in den Hamburger Walddörfern, Ahrensburg, von Großhansdorf bis Lütjensee

Ihr Immobilienmakler für Villen, Häuser und Wohnungen - Herzlich Willkommen bei Engel & Völkers Volksdorf

Hamburgs Norden und Osten wird vor allem durch die grünen Auen- und Waldlandschaften entlang des Alsterlaufs geprägt. Hier befindet sich mit den Walddörfern einer der bevorzugtesten Wohnlagen Hamburgs, die zugleich auch auf die umliegenden Stadtteile ausstrahlen. Mit dem großzügig erweiterten Immobilienshop in der Eulenkrugstraße 27 in Volksdorf erschließt die ENGEL & VÖLKERS Alstertal GmbH die Walddörfer und bezieht auch die schönen Wohnlagen außerhalb der Stadtgrenze, in Ahrensburg, Großhansdorf bis nach Lütjensee, in ihre Betreuung mit ein.

Anbieter von Wohnimmobilien und Suchkunden erhalten bei ENGEL & VÖLKERS seit über 30 Jahren einen umfassenden Service beim Verkauf von Villen, Einfamilienhäusern, Reihenhäusern, Doppelhaushälften oder Grundstücken oder bei der Vermietung von Wohnungen und Häusern. Der Service reicht verstärkt auch in den Raum Wandsbek/Marienthal/Rahlstedt bis hinaus nach Jenfeld oder Stapelfeld. Diese Lagen werden von zunehmendem Neubau geprägt und sind für immer mehr Wohnungssuchende eine Alternative zu den Lagen im direkten Citybereich der Hansestadt.

Gern begleiten wir Ihre Suche nach einem neuen Zuhause und öffnen Ihnen die Türen zu den schönsten Immobilien! Darüber hinaus steht Ihnen das weltweite Engel & Völkers-Netzwerk zur Verfügung, das Immobilien aus fünf Kontinenten in 33 Ländern anbietet und auch international Interessenten für Wohnimmobilien im Hamburger Nordosten generiert. Möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten, ermitteln wir für Sie unverbindlich und kostenfrei den aktuellen Marktpreis und beraten Sie gern. 

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!


In den folgenden Stadtteilen/Regionen sind wir für Sie tätig:

Walddörfer: Volksdorf, Bergstedt, Wohldorf-Ohlstedt, Duvenstedt, Meiendorf sowie Ahrensburg, Großhansdorf und Lütjensee


Shop Volksdorf                                                              

Eulenkrugstraße 27 | 22359 Hamburg                              

Telefon       040-603 29 00 00                                        

Fax              040-603 29 00 20       

Engel & Völkers Hamburg Alstertal

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Lizenzpartner Hamburg Alstertal
  • Wellingsbüttler Weg 117
    22391 Hamburg
    Deutschland
  • Telefon 040-532 03 60

Montag - Freitag 9.00 - 18.00 Uhr

Samstag 10.30 - 13.30 Uhr

und nach Vereinbarung

Der Immobilienmarkt der Walddörfer

Der Standort
Die Walddörfer, die sich ausgehend vom Alstertal weiter bis nach Schleswig-Holstein hinein erstrecken, bilden eine sehr gesuchte Wohnlage. Viele Menschen zieht es dorthin wegen der schönen Grünanlagen und der idyllisch geprägten Stadtteile, obwohl diese inmitten einer Zwei-Millionen-Metropole liegen. Die Walddörfer ermöglichen ein Wohnen in einer echten Symbiose aus der Nähe der Großstadt und der Ruhe der Randgebiete. Die verschiedenen Stadtteile bieten regelmäßig schöne Ortskerne, etwa in Volksdorf, wo sich eine Fußgängerzone mit Cafés, Restaurants, Supermärkten, Modeshops, Fachgeschäften, Banken und Post gebildet und zwischenzeitlich modernisiert hat.

Ähnlich stellen sich die beliebten Walddörfer Bergstedt, Wohldorf-Ohlstedt, Tangstedt/Rade, Meiendorf, Ammersbek/Klein Hansdorf und Duvenstedt dar. Die Wohnmöglichkeiten sind vielfältig. Das Bild des Stadtteils Wohldorf-Ohlstedt ist beispielsweise überwiegend durch herrschaftliche Villenanwesen auf großzügigen, parkähnlichen Grundstücken geprägt, während sich Duvenstedt durch eine sehr familienfreundliche Infrastruktur auszeichnet.

Marktentwicklung
Im den letzten 12 Monaten hat sich die Nachfrage noch einmal deutlich erhöht. Der Trend, dass immer mehr Interessenten weiter außerhalb der Hamburger City suchen, hat sich noch einmal verstärkt, da für viele die Preise in der Hamburger Innenstadt sowie in den angrenzenden Stadtteilen kaum noch erschwinglich sind. Die Interessenten drängen zudem gern in die Walddörfer, weil sie die Lebensqualität und das gesamte Umfeld schätzen. Die Nachfrage ist jedoch nicht vollständig zu befriedigen. Besonders gesuchte Reihenhäuser, Doppelhaushälften oder Einfamilienhäuser zu Preisen bis zu 800.000 Euro werden Anbietern gewissermaßen aus den Händen gerissen. Viele Interessenten können gar nicht bedient werden.

Das Gleiche gilt für Baugrundstücke, wodurch die Preise weiter deutlich anziehen, was letztlich auch die Möglichkeiten des Neubaus weiter einschränkt. Bauträger verzichten inzwischen lieber, als dass sie sich zu Höchstpreisen in ihre Projekte begeben. Dadurch ist der Neubau zumindest in den Walddörfern nicht weiter angestiegen. Dort, wo noch neu gebaut wird, unterliegen die Arbeiten zusätzlichen und zum Teil sehr aufwendigen Anforderungen, etwa exklusive Ausstattung, Tiefgaragen, Fahrstühle, Barrierefreiheit, helle Räume, hohe Energieeffizienz. Die im gesamten Stadtgebiet gewachsenen Neubauaktivitäten haben zudem die Handwerkerpreise deutlich steigen lassen, so dass der Neubau sich künftig weiter verteuern dürfte. Mittel- und langfristig wird damit der Preistrend bei anhaltender Nachfrage weiter nach oben zeigen und damit Interessenten veranlassen, noch weiter außerhalb nach Wohnraum zu suchen.

Begehrte Lagen
In den Walddörfern hat sich eine große Zahl von TopLagen entwickelt bzw. etabliert. In Volksdorf befinden sich die 1-A-Lagen in den Bereichen Schemmannstraße / Haselkamp / Diekkamp, um Huusbarg / Rehblöcken / Fossredder-Bereich sowie Im Allhorn / Waldredder / Heiderosenweg und im Bereich Wietreie / Horstlooge / Rögenweg. Besonders begehrte Lagen in Wohldorf-Ohlstedt befinden sich im Jagersredder / Diestelstraße / Haselknick sowie im Bereich um den Schleusenredder. Die bevorzugten Lagen in Duvenstedt liegen im Hoopwischen, in der Rothwildschneise, im Duvenstedter Triftweg sowie im Parkberg, im Pirolkamp und in der Alsterallee. Die 1-A-Lagen in Bergstedt werden durch Depenwisch und die Saselbekstraße gebildet. Die begehrten Lagen in Meiendorf befinden sich in der Ringstraße und dem Komponistenviertel, zu dem unter anderem die VonSuppé-Straße, der Paganiniweg und der Millöckerweg gehören.


Der Immobilienmarkt in Ahrensburg / Großhansdorf / Kreis Stormarn

Der Standort
Der Kreis Stormarn und seine Gemeinden, der den Hamburger Nordosten umfasst und sich bis kurz vor die Stadtgrenze von Lübeck erstreckt, weisen seit Jahrzehnten ein kontinuierliches Bevölkerungswachstum auf. Allein von 2007 bis Ende 2016 hat sich die Bevölkerungszahl um über sieben Prozent auf gut 241.000 Einwohner ausgeweitet. Der gesamte Kreis Stormarn konnte angesichts verkehrsgünstiger Lagen und durchaus auch aus Gründen niedriger Gewerbesteuersätze eine große Zahl von Unternehmen ansiedeln und damit für eine wachsende Zahl von Arbeitsplätzen sorgen. Insgesamt profitiert der Kreis auch von dem deutlichen Wachstum der benachbarten Hansestadt Hamburg. Ahrensburg ist die größte Stadt innerhalb des Kreises Stormarn sowie Sitz von vielen Tochtergesellschaften ausländischer Konzerne und bietet so in wachsendem Maß hochqualifizierte Arbeitsplätze.

Als Wohnstandort bietet die Region um Ahrensburg und Großhandsdorf viel Grün, die Nähe zur Ostsee und noch vergleichsweise Platz für den Bau von Wohnraum. Die Gegend um Lütjensee wird sogar als Stormarner Schweiz bezeichnet. Im welligen und waldreichen Gelände liegen gleich drei Seen, der Lütjensee, der Großensee und der Mönchteich, wodurch Lütjensee auch „Drei-SeenGemeinde“ genannt wird.

Marktentwicklung
Die Nachfrage nach Baugrundstücken, Einfamilienhäusern und Doppelhaushälften in und um Ahrensburg hat sich weiter deutlich verstärkt, so dass es insbesondere in Toplagen inzwischen schwer ist, noch Angebote zu finden. In den normalen bis guten Lagen sind jedoch vergleichsweise mehr Angebote für Neubaumöglichkeiten im Markt als innerhalb der Stadtgrenzen Hamburgs.

In Ahrensburg entsteht das sehr große Neubaugebiet „hinter dem Ahrensburger Schloss“. Dort wurden mehrere Felder zur Bebauung freigegeben. Es entstehen unterschiedliche Immobilienangebote in zum Teil sehr unterschiedlichen Baustilen. Einige größere Neubauanlagen sind

beispielsweise die „Hygge“ genannte Anlage mit 38 Wohnungen oder ein Projekt der Firma Behrendt mit 106 Wohnungen jeweils in der Nähe des Bahnhofs. Weitere Wohnungen entstehen im Pomonaring („Architektenkarree“ mit 33 Stadthäusern), im Lilienweg (10 Wohnungen) und in der Manhagener Allee in Höhe des Bargkoppelredders.

Kleinere Wohnanlagen z.B. in der Lohkoppel und dem Bereich Hagen finden dabei deutlich mehr Anklang, auch die Neubauten auf dem Gelände des ehemaligen Großhansdorfer Krankenhauses – wo die alten Fassaden unter Denkmalschutz stehen und beim Bau der Neubauwohnungen berücksichtigt wurden – sind deutlich attraktiver als der genannte Neubauabschnitt hinter dem Schloss.

Das etwas umfangreichere Angebot sowie die vergleichsweise noch etwas günstigeren Preise verbunden mit der Möglichkeit, umgeben von schönen Landschaften und Naherholung zu wohnen, sorgen für einen immer stärkeren Sog, so dass zu erwarten ist, dass die Preise noch deutlicher steigen werden als im Zeitraum 2016 und 2017. Zwar könnten weitere Grundstücke auch im großen Stil bebaut werden bzw. befinden sich im Entwicklungsprozess, doch besteht die Gefahr, dass der erforderliche Ausbau der Infrastruktur mit dem Wachstum des Wohnraums und der Nachfrage nicht Schritt hält und damit den Standort möglicherweise überfordert.

Begehrte Lagen
Zu den Toplagen in Ahrensburg zählt das Villenviertel mit der Hagener Allee, der Parkallee, Christel-Schmidt-Allee, Kaiser-Wilhelm-Allee, Moltkeallee und der Roonallee. Gute Lagen bilden sämtliche Nebenstraßen der Hagener Allee, Lohkoppel und die Bismarckallee. Die sehr guten Lagen in Großhansdorf befinden sich im Ihlendieksweg, Dörpstede, Waldreiter Weg, direkt um den Groten Diek, und im Grote Horst. Gute Lagen liegen im Bereich um die Alte-Landstraße, in Achtern Diek, Lütten Diek, und in der Diektwiete. Alle Seelagen in Lütjensee sind gesuchte Lagen und auch der Bereich um den Kuckucksberg.