Welche Preise erzielen Mehrfamilienhäuser in Hagen?

Für Mehrfamilienhäuser in Hagen interessieren sich sowohl lokale Kapitalanleger als auch institutionelle Investoren. Für ihre Investitionsentscheidung brauchen sie alle verfügbaren Marktinformation. Interessieren auch Sie sich fürs Investment in ein Mehrfamilienhaus oder ein Immobilienportfolio in Hagen? 


Hier finden Sie alle relevanten Analysen zum Hagener Markt für Mehrfamilienhäuser. Kaufpreise, Faktoren, Wohnungsmieten, die Relevanz von Wohnlagen und vieles mehr: Informieren Sie sich über Zustand, Entwicklung und die Prognose für den Mehrfamilienhaus-Markt in Hagen. 

1. Wie viele Mehrfamilienhäuser wurden in Hagen fertiggestellt?

Hagen liegt im Südosten des Ruhrgebiets in der Metropolregion Rhein-Ruhr. Während die Stadt bis in die 1970er-Jahre von der Schwerindustrie geprägt war, sind heute vor allem der metallverarbeitende Mittelstand und mehr und mehr der Dienstleistungssektor wirtschaftlich relevant. 


Bekannte, hier ansässige Unternehmen sind unter anderem Westfalia, Christ, Thalia Bücher und Hawker (ehemals Varta). Sowohl Global Player als auch zahlreiche Hidden Champions agieren von ihrem Sitz in Hagen aus. 


Daneben ist Hagen Wissensstandort. Am bekanntesten ist die staatliche FernUniversität Hagen, gegründet 1974, und inzwischen mit rund 75.000 Studierenden die größte Hochschule Deutschlands. Etabliert sind auch die ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Fachhochschule Südwestfalen sowie die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW.

2. Wie viele Mehrfamilienhäuser sind in Hagen verkauft worden?

In der Immobilienwirtschaft wird der Verkauf einer Immobilie Transaktion genannt. Das sogenannte Transaktionsvolumen benennt dabei den Preis, den alle Immobilien, die in einem bestimmten Zeitraum verkauft wurden, gemeinsam erzielt haben.

In der folgenden Grafik können Sie ablesen, wie viele Mehrfamilienhäuser in Hagen in den vergangenen Jahren verkauft worden sind und welches Transaktionsvolumen die Verkäufe insgesamt ergeben haben. 

3. Mehrfamilienhäuser in Hagen: Wie hoch sind die Wohnungsmieten?

Als Angebotsmieten werden die Mietpreise bezeichnet, die in Wohnungsannoncen genannt sind. Dabei handelt es sich um Nettokaltmieten. In eine Statistik, die die durchschnittliche Angebotsmiete in einem Mehrfamilienhaus in Hagen ausweist, gehen also keine Zahlen aus bereits bestehenden Mietverträgen ein. Für Angebotsmieten werden ausschließlich Online-Wohnungsanzeigen ausgewertet. 


Die unten stehende Grafik zeigt dementsprechend, wie viel ein neuer Mieter in einem Mehrfamilienhaus in Hagen im Schnitt pro Quadratmeter Wohnfläche ohne Nebenkosten würde zahlen müssen. Der rechten Grafik (nur in der Desktop-Ansicht verfügbar) können Sie entnehmen, wie viele Wohnungen in den jüngsten sechs Jahren in Hagener Mehrfamilienhäusern im Bestand und Neubau angeboten wurden.


4. Wie viel kosten Hagener Mehrfamilienhäuser je nach Wohnlage?

Es gibt kein Kriterium, das den Wert und damit den Preis für eine Immobilie stärker beeinflusst als die Wohnlage – in Hagen wie auch sonst überall. Im Bereich der Mehrfamilienhäuser, die über eine Gewerbefläche im Erdgeschoss verfügen, spricht man statt von der Wohnlage alternativ auch von der Geschäftslage.

Welcher Wohnlage ein Stadtteil oder ein Straßenzug zugeordnet wird, hängt von mehreren Indikatoren ab. In die Beurteilung einbezogen werden beispielsweise der Gebäudezustand, das Straßenbild sowie die Infrastruktur. 
Mehrfamilienhäuser in den besseren Lagen Hagens erzielen im Vergleich zu einfachen Lagen höhere Kaufpreise. Über die Zeit können sich Wohnlagen natürlich auch ändern. Im Prinzip kann jedes Viertel auf- oder absteigen.


 Hamburg
- Wohnlagen für Mehrfamilienhäuser in Hagen

Lassen Sie Ihr Mehrfamilienhaus bewerten


Wenn Sie an einer individuellen Bewertung Ihres Mehrfamilienhauses interessiert sind, nutzen Sie gern Engel & Völkers SONAR, unser kostenfreies Online-Bewertungstool, oder lassen Sie sich persönlich beraten:

5. Ansprechpartner – das sagt Ihr Experte vor Ort

EV-C_DMB-WGH_2020_Hagen_Portrait-Schnuerpel.jpg

Oliver Schnürpel

Engel & Völkers Commercial Hagen

„Der Anlageimmobilienmarkt in Hagen hält nach wie vor noch vielfältige Investitionsmöglichkeiten bereit. Kleine Anlageobjekte mit vier bis zehn Wohneinheiten werden vorrangig an lokale Kapitalanleger veräußert. Institutionelle Investoren interessieren sich für größere Pakete, bevorzugt in Form von Wohnanlagen. Mikrostandorte wie Emst, Hochschulviertel, Boele oder auch vereinzelt Hohenlimburg werden von den Anlegern positiv gesehen. Vereinzelte gute und sehr gute Lagen erzielen hier Höchstpreise.”

Sie möchten ein PDF des Marktberichts erhalten oder wünschen Beratung?

Bitte füllen Sie das Formular aus. Sie erhalten umgehend den Link zum PDF-Download.

Ich stimme der Weitergabe meiner Daten an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks zu, um Informationen über immobilienwirtschaftliche Aspekte im Zusammenhang mit dem Thema Wohn- und Geschäftshäuser zu erhalten. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Engel & Völkers speichert Ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von sechs Monaten. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Weitere Marktberichte

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Mehrfamilienhaus

Folgen Sie uns auf Social Media

Definition Wohn- und Geschäftshaus/Mehrfamilienhaus


Bei Wohn- und Geschäftshäusern handelt es sich um Immobilien mit mindestens vier Wohneinheiten, die im Besitz einer Privatperson, einer Erbengemeinschaft oder eines Unternehmens sind.

Neben dem reinen Mehrfamilienhaus fallen unter den Begriff auch Mischobjekte, die gewerbliche Flächen enthalten, wie zum Beispiel Ladenflächen im Erdgeschoss oder Arztpraxen. Im Objekt dominiert jedoch der Wohncharakter. Synonyme in der Immobilienwirtschaft sind Geschosshaus, Anlageimmobilie oder Zinshaus.

Im obigen Text verwenden wir in Bezug auf Hagen die Begriffe Mehrfamilienhaus sowie Wohn- und Geschäftshaus synonym.


Unsere Datengrundlage

Den Berechnungen der Preise für Mehrfamilienhäuser in Hagen liegen folgende Quellen zugrunde: Engel & Völkers Research, empirica-Systeme, Gutachterausschuss Hagen, GEWOS Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung, Nexiga, Stadt Hagen, Statistische Ämter des Bundes und der Länder.


Stadtteile in Hagen

Bei der Analyse der Preise für Mehrfamilienhäuser in Hagen wurden Zahlen und Daten folgender Stadtteile berücksichtigt.



Eigen

Fuhlenbrock

Stadtmitte

Haspe-Ost

Haspe-West

Hohenlimburg

Lennetal

Altenhagen

Mittelstadt

Hochschulviertel

Emst

Wehringhausen

Boele

Vorhalle