Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Raum für Bildung – und eine lebenswerte Zukunft!

Unser Erfolg tut gut – ihn zu teilen erst recht!

Wirtschaftliches sowie sozial verantwortliches Handeln gehört für uns unmittelbar zusammen. Im Oktober 2008 wurde der Engel & Völkers Charity e.V. ins Leben gerufen, um aktiv ein Grundschulprojekt in Togo/Westafrika zu unterstützen. Mithilfe der großzügigen Unterstützung unserer Mitarbeiter, Lizenzpartner sowie des Engel & Völkers Vorstandes wollen wir gemeinsam den Bau einer Grundschule im Dorf Agbetiko finanzieren, in dem in den kommenden Jahren über 200 Kinder täglich unterrichtet werden können.

Im Mai 2009 wurde der Grundstein für die Engel & Völkers Schule gelegt und sie konnte im Jahr 2010 erfolgreich eingeweiht werden. Die Kinder lernen in der französischen Amtssprache lesen, schreiben und rechnen und bekommen die Schulmaterialien gestellt. Für eine warme Mahlzeit am Tag ist ebenfalls gesorgt. Mit der Einschulung des dritten Jahrgangs im September 2012 ist das bisherige Schulgebäude belegt, so dass zügig der Bau eines zweiten Gebäudes begonnen werden muss.

Der Blick auf die Welt verpflichtet uns, neben den schönen Dingen des Lebens – die gerade Engel & Völkers so vertraut sind – auch die Not zu sehen und dort zu helfen, wo es am nötigsten ist. Die Lebensumstände der Kinder in der vierten Welt lassen keinen Raum für Ausflüchte und Diskussionen. Hier muss schnell und unbürokratisch geholfen werden. Zu den Herausforderungen der Globalisierung gehört nicht nur die wirtschaftliche Vernetzung, sondern vor allem die soziale und humanitäre.

Afrika darf kein verlorener Kontinent sein! Durch unsere Hilfe bekommen die Kinder in Agbetiko/ Togo eine Chance auf ein besseres Leben in ihrer Heimat, auf ihrem Kontinent, auf unserem Globus. Wir haben einen ersten Schritt gemacht und werden gemeinsam mit umserem etablierten Partner vor Ort das Projekt in Togo nachhaltig begleiten. Wir freuen uns, wenn Sie diesen Weg mit uns gemeinsam gehen!

Die Vision zum Projekt

In der Grundschule lernen die Kinder rechnen, schreiben und lesen, in der Amtssprache französisch. Französisch ist die “1.Fremdsprache” für die Kinder, da diese in ihren Dörfern verschiedene Dialekte sprechen. Die gemeinsame Sprache ist die Voraussetzung für den Besuch weiterführender Schulen, die durch staatliche und karitative Träger in Togo angeboten werden. Verschiedene Kooperativen bilden Handwerker aus, die nach der Ausbildung im Lande einen Arbeitsplatz finden. Die Universität in der Hauptstadt Lome bietet die Möglichkeit verschiedener akademischer Abschlüsse. Ausbildung ist auch in Afrika eine Investition in die Zukunft!

Unsere Mission

Die Kinder in Togo begreifen den Schulbesuch als große Chance! Eindrucksvoll wird dieses durch die Bewältigung des täglichen Schulweges von bis zu 10 km bei großer Hitze (40 Grad !) oder in der Periode der gefährlichen Regenzeit unter Beweis gestellt. Schulbusse oder Eltern, die ihre Kinder zur Schule begleiten, gibt es nicht. Die 6-jährigen müssen ihren weiten Weg alleine gehen, da nicht jedes Dorf eine Schule hat. Viele Familien können das Schulgeld in Höhe von 5 Euro pro Jahr gar nicht oder nur für das älteste Kind aufbringen.

Für die Kinder in Agbetiko haben wir zunächst das erste Schulgebäude mit drei Klassenräumen gebaut und die Lehrer eingestellt, die die Kinder in sechs Grundschuljahren sowie einem Jahr Vorschule unterrichten. Die Schule wird mit Unterrichtsmaterial, Schuluniformen und Mobiliar ausgestattet, außerdem erhalten die Kinder jeden Tag eine warme Mahlzeit. Weitere Schulgebäude, eine Schulkantine, das Wohngebäude für die Mitarbeiter und Projektleiter sowie ein Internatsgebäude für die Kinder aus den weiter entfernten Dörfern sind die nächsten Projekte auf dem Gelände der Grundschule.
In unserer Schule sollen in den nächsten Jahren ca. 200 Kindern unterrichtet werden und einen Abschluss machen.

Hamburg - Project 1.jpg

Wie wird der nachhaltige Bestand des Projekts gesichert?

Für die laufenden Betriebskosten des Schuljahres liegt bereits eine langfristige Spendenzusage des Engel & Völkers Vorstandes vor. Hierzu gehören die Instandhaltungskosten, die Schulgelder, die Gehälter für die Lehrer und die Projektleitungen sowie die Schulmaterialien (Bücher, Stifte, Tafeln, Mobiliar). Gemeinsam mit unserem Partner vor Ort können wir die Arbeit in Agebetiko –nachdem die geplanten Gebäude durch unser aller Engagement Wahrheit wurden –mit dieser finanziellen Zusage langfristig fortsetzen.

Hamburg - Project 2.jpg

Was trägt das Dorf Agbetiko zum Erfolg des Projektes bei?

Zum einen wird die tatkräftige Unterstützung des Dorf-Entwicklungs-Komitees (CVD) den Bau der Schule maßgeblich vorantreiben und sich durch die Eigenleistungen positiv auf die Baukosten auswirken. Die Frauen des Dorfes werden die Schuluniformen der Kinder – hier wie in Togo, ein ganz wichtiges “Statussymbol” für die Kinder – selbst nähen. Der König des Dorfes Agbetiko hat ein 20.000 m² großes Grundstück dem Schulprojekt bereits geschenkt. Der Brunnenbau ist abgeschlossen, die weitere infrastrukturelle Entwicklung (Zuwegung, Strom, Telefon) kann nun erfolgen. Die einheimischen Behörden sind bei der Auswahl geeigneten Lehrkräfte behilflich.

 

Wie ist die Engel & Völkers Charity organisiert?

Die Engel & Völkers Charity e.V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit Sitz in Hamburg/ Deutschland. Ziel des Vereins ist die Unterstützung von Ausbildungsprojekten in Afrika. Die Vorstände sind Ninon Völkers (Vorsitzende), Thilo v. Trotha (stellv. Vorsitzender), Kai Enders und Ina Schlüter. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt unmittelbar und ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung.

 

Welche Plattform hat die Engel & Völkers Charity?

Der langfristige Bestand der Engel & Völkers Charity wird durch das Engagement der Engel & Völkers AG sowie durch die Unterstützung unserer Lizenzpartner und Mitarbeiter gesichert. Ferner wird unserem Kundenkreis die Möglichkeit gegeben, sich mit Spendengeldern an unseren Projekten zu beteiligen.

Sämtliche Kosten für die Administration, die Öffentlichkeitsarbeit, sowie die Werbe- und Marketingmaßnahmen werden von der Engel & Völkers AG getragen. Die gesammelten Spendengelder können zu 100% an das Projekt weitergeleitet werden. Für die laufenden Betriebskosten des Schuljahres liegt eine langfristige Spendenzusage des Engel & Völkers Vorstandes vor.

 

Wer ist der Kooperationspartner von Engel & Völkers vor Ort?

Die Engel & Völkers Kernkompetenz liegt im Bereich der Vermittlung von hochwertiger Wohn -und Gewerbeimmobilien und Yachten. Für unser erstes Projekt in der vierten Welt haben wir einen etablierten und engagierten Partner vor Ort gesucht und in der ONG und unserem Dorf-Entwicklungs-Komitee (CVD) gefunden.

Kontakt

Charity

Hübenerstraße 2 | 20457 Hamburg
Deutschland
Fax
+49(0)40 36 13 12 35

Charity

Hübenerstraße 2 | 20457 Hamburg
Deutschland
Telefon
+49(0)40 36 13 10
Fax
+49(0)40 36 13 12 35

Engel & Völkers Charity Broschüre

Bildergalerie

Spenden

Patenschaften



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)