Kaufen
Merkliste
Nehmen Sie Kontakt auf

Verkauft! - Stilvolle Stadtvilla zum Verlieben

Haus, Kauf | Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Bonn, Villenviertel
-Icon
(auf Anfrage)
Kaufpreis
Zimmer-Icon
9
Zimmer
Badezimmer-Icon
3
Badezimmer
Wohnfläche ca.-Icon
3.121,53 sqft
Wohnfläche ca.
Grundstück ca.-Icon
4.036,47 sqft
Grundstück ca.
-Icon
(auf Anfrage)
Kaufpreis

Jetzt Exposé anfordern

Kontakt
Besichtigungstermin
Zurück
Kontakt
Besichtigungstermin
Herr / Frau
  • Herr
  • Frau
Nachricht erfolgreich versandt
Senden
Buchung fortsetzen
schließen
Bitte wählen Sie eine Option aus

Was Sie über dieses Einfamilienhaus wissen sollten


Ausstattung und Besonderheiten dieses Einfamilienhauses

Für diese schöne Stadtvilla im Bonner Villenviertel wurde bereits ein Käufer gefunden!

Sie suchen noch den passenden Käufer für Ihre Immobilie? Gerne unterstützen unsere Immobilienexperten auch Sie bei der Suche nach dem perfekten Käufer.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Engel & Völkers Team Bonn


Villenviertel: Lage und Umfeld dieser Immobilie

Auch fast 30 Jahre nach dem Umzug der Bundesregierung ist das Villenviertel von Bad Godesberg eine der Top-Wohnlagen im Rheinland und über die Grenzen Bonns hinaus bekannt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Äußerst beliebt sind nach wie vor die herrschaftlichen Stilaltbauten aus der Gründerzeit, die hier noch in großer Zahl rechts und links der malerischen Alleen und zwischen kleinen liebevoll angelegten Plätzen und Grünanlagen emporragen. Sein internationales Flair konnte sich das Villenviertel aus der Zeit, als dort Botschaften und Residenzen beheimatet waren, erhalten. Die Dichte an hervorragenden, z.T. auch privaten und internationalen, weiterführenden Schulen sucht ihresgleichen. Die belebte City von Bad Godesberg bietet neben vielen Shops und Boutiquen Spezialitätengeschäfte und Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Restaurants mit deutscher und internationaler Küche, Cafés, das Schauspielhaus sowie das beliebte Multiplex-Kino bieten einen hohen Freizeit- und Unterhaltungswert für die gesamte Familie. Der Rhein und das beliebte Naherholungsgebiet Rheinaue sind fußläufig oder mit dem Rad gut zu erreichen und auch die öffentliche Verkehrsanbindung ist ausgezeichnet. Vom Bahnhof Bad Godesberg erreicht man die Innenstädte von Bonn und Köln bequem mit der Bahn. Über die B9 und die parallel verlaufende Ludwig-Erhard-Allee ist Bad Godesberg und das Villenviertel bestens an das Köln-Bonner Autobahnnetz angebunden.


Kontaktieren Sie Ihren persönlichen Berater
Engel & Völkers Bonn
  • EV Bonn Immobilien Spohr e.K.
  • Lizenzpartner der Engel & Völkers Residential GmbH
  • Norbert Hausen
  • Moltkestr. 28
  • 53173 Bonn
  • Tel.: +49 228 42 27 70
E-Mail
Impressum
Zurück
Impressum
EV Bonn Immobilien Spohr, e.K.

Moltkestr. 28
53173 Bonn

Lizenzpartner der Engel & Völkers Residential GmbH

Aufsichtsbehörde: Ordnungsamt Bonn, Berliner Platz 2, 53111 Bonn
Registergericht: Amtsgericht Bonn, HRA 7561
Steuernr. 206/5318/1742
UStIdNr. DE270258290
§ 34c GewO - Bonn
Berufshaftpflichtversicherung: Victoria Versicherung, Rhöndorfer Str. 29b, 53604 Bad Honnef, Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland


Inhaber und Vertretungsberechtigter: Michael Spohr

Phone: +49 (0) 228 42 27 7-0
Fax: +49 (0) 228 42 27 7-29
Bonn@engelvoelkers.com


Online-Streitbeilegung: http://ec.europa.eu/consumers/odr


Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Unsere Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit erfolgt aufgrund der uns vom Auftraggeber oder anderen Auskunftsbefugten erteilten Auskünfte. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir nicht übernehmen. Irrtum und Zwischenverkauf und ‑vermietung bleiben vorbehalten.

2. Der Maklervertrag mit uns/oder unserem Beauftragten kommt entweder durch schriftliche Vereinbarung oder auch durch die Inanspruchnahme unserer Maklertätigkeit auf der Basis etwa des Objekt-Exposés und seiner Bedingungen oder von uns erteilter Auskünfte zustande.

3. Unsere Nachweis-/Vermittlungstätigkeit, Exposé etc. sind ausschließlich für den adressierten Empfänger bestimmt und vertraulich zu behandeln. Bei Weitergabe an Dritte ohne unsere Zustimmung ist der Empfänger unserer Nachweis-/Vermittlungstätigkeit zur Zahlung der ortsüblichen oder vereinbarten Provision verpflichtet, wenn der Dritte das Geschäft, ohne mit uns einen Maklervertrag vereinbart zu haben, abschließt; weitere Schadensersatzansprüche unsererseits bleiben vorbehalten.

4. Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig zu werden, soweit keine Interessenkollision vorliegt.

5. Der Provisionsanspruch wird nicht dadurch berührt, dass statt des ursprünglich beabsichtigten Geschäftes ein anderes zustande kommt (z. B. Kauf statt Miete oder umgekehrt), sofern der wirtschaftliche Erfolg nicht wesentlich von unserem Angebot abweicht.

6. Die Provision ist verdient und fällig bei Vertragsabschluss in gehöriger Form bzw. bei Abschluss eines gleichwertigen Geschäftes, das im Zusammenhang mit der maklerseits geleisteten Maklertätigkeit steht. Die Erwerbs- bzw. Nutzungsbedingungen sind uns von unserem Vertragspartner mitzuteilen.

7. Zurückbehaltungsrechte und Aufrechnungen gegenüber der Courtageforderung sind ausgeschlossen, soweit die aufrechenbare Forderung nicht bestritten oder nicht rechtskräftig festgestellt ist.

8. Ist dem Empfänger das von uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt, ist uns dies schriftlich unverzüglich, d. h. spätestens innerhalb von drei Tagen ab Entgegennahme unseres Nachweises/Exposees mitzuteilen. Erfolgt dies nicht, so hat der Kunde uns im Wege des Schadensersatzes sämtliche Aufwendungen zu ersetzen, die uns dadurch entstanden sind, dass der Kunde uns nicht über die bestehende Vorkenntnis informiert hat.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Geschäftssitz des Maklers, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

10. Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein oder werden, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Die unwirksame Bestimmung soll zwischen den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und im Übrigen der vertraglichen Vereinbarung nicht zuwiderläuft.

Allgemeines Gebühren- und Provisionssatzverzeichnis

Stand: 01.10.2009



Allgemeines Gebühren- und Provisionssatzverzeichnis

Nach §§ 1 und 5 Preisangabenverordnung (PAngV) ist jeder Gewerbetreibende, der Letztverbrauchern gegenüber Waren oder Leistungen anbietet, verpflichtet, seine Preise bzw. Verrechnungsgrundsätze in ein Preisverzeichnis aufzunehmen und in seinem Geschäftslokal auszuhängen.


Erfolgsgebühren ¹
(Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages oder zur Vermittlung eines Vertrages, § 652 BGB)

Verkauf:
Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke,
jeweils von Käufer und Verkäufer 3,57 % vom Kaufpreis

Vermietung²:
Vermittlung von Mietobjekten 2,38 Monatsmieten für den Vermieter
oder
Akquisition von Mietobjekten 2,38 Monatsmieten für den Mieter


Dienstleistungsgebühren ²
(Beratungsdienstleistungen)

Beratung:
Grundgebühr (600,- € Netto) 714,00 €
Stundensatz (85,- € Netto) 101,15 €/h



In allen vorgenannten Beträgen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer in jeweils gültiger gesetzlicher Höhe enthalten.

¹ In Fällen, in denen der Leistungsumfang individuell vereinbart werden muss, wird üblicherweise auch die Gebühr individuell berechnet und vereinbart.
² Gemäß §§ 2 Abs. 1a, 3 Abs. 2 Wohnungsvermittlungsgesetz.





Stand: 01.06.2015

Energie­informationen


Courtagepassus

Der Makler-Vertrag mit uns und/oder unserem Beauftragten kommt durch die Bestätigung der Inanspruchnahme unserer Maklertätigkeit in Textform zustande, wie z.B. insbesondere die Unterschrift des Suchkundenvertrages und/oder des Objekt-Exposés. Die Höhe der Courtage richtet sich nach den ab dem 23.12.2020 in Kraft getretenen gesetzlichen Regelungen zur Teilung der Maklercourtage. Hiernach wird die Courtage regelmäßig für beide Parteien (Eigentümer und Käufer) in Höhe von 3 % zuzüglich Umsatzsteuer in jeweils geltender Höhe (vorbehaltlich gesetzlicher Verlängerung bis 31.12.2020 16%), derzeit also insgesamt 3,48 % des Kaufpreises einschließlich Umsatzsteuer bei notariellem Vertragsabschluss verdient und fällig. Die Höhe der Bruttocourtage unterliegt einer Anpassung bei Steuersatzänderung. Grunderwerbssteuer, Notar- und Gerichtskosten trägt der Käufer.



Folgen Sie uns auf Social Media