Wie viel ist meine
Immobilie wert?
checkmark icon

In 3 Schritten zur Bewertung

checkmark icon

Ergebnis sofort einsehbar

checkmark icon

Kostenlos & unverbindlich

Immobilie bewerten mit Engel & Völkers

Sie möchten Ihre Immobilie bewerten und gewinnbringend vermarkten? Dann ist der richtige Angebotspreis für einen raschen Verkaufserfolg entscheidend.

  • arrow right iconImmobilienbewertung vor Ort oder online?
  • arrow right iconWie ist der Ablauf der Immobilienbewertung?
  • arrow right iconWas kostet die Immobilienbewertung durch Engel & Völkers?
  • arrow right iconFAQs für Immobilienverkäufer
  • arrow right iconWeitere Tipps für Immobilienverkäufer
Immobilienbewertung vor Ort oder online?

Immobilienbewertung vor Ort oder online?

Auf Basis weniger individueller Angaben zu Ihrer Immobilie ermittelt unsere Online Immobilienbewertung unter Abgleich tausender Daten verkaufter und angebotener Immobilien einen ersten Orientierungswert für Ihre Immobilie. In einer detaillierten Vor-Ort-Bewertung durch einen unserer Immobilienmakler können dann im Unterschied zur Online-Bewertung auch individuelle Besonderheiten Ihrer Immobilie berücksichtigt werden.

Eine Online-Immobilienbewertung ist nützlich, wenn:
  • Sie mit dem Gedanken spielen Ihre Immobilie zu verkaufen, und sie sich zunächst einmal einen Überblick verschaffen möchten.
  • Sie einen ersten Eindruck von dem zu erwartenden Angebotspreis Ihrer Immobilie erhalten möchten.
  • Sie eine Grundlage für das weiterführende Gespräch mit unseren Immobilienmaklern suchen.
Eine persönliche Vor-Ort-Bewertung durch einen Immobilienmakler ist ratsam, wenn:
  • Sie eine genaue Wertvorstellung erhalten möchten, die sämtliche individuellen Eigenschaften Ihrer Immobilie berücksichtigt.
  • Sie höchsten Wert auf Transparenz bei der Bewertung Ihrer Immobilie legen.
  • Sie eine individuelle Verkaufsstrategie von unseren Experten erhalten möchten, um den optimalen Preis für Ihre Immobilie zu erzielen.

Wie ist der Ablauf der Immobilienbewertung?

checklist icon

Sie beschreiben Ihre Immobilie

Unsere Online-immobilienbewertung liefert Ihnen auf Basis Ihrer Eingaben eine erste Preiseinschätzung für Ihre Immobilie.

contact icon

Wir kontaktieren Sie in Kürze

Im Anschluss an Ihre Online-Immobilienbewertung setzen sich unsere Immobilienexperten mit Ihnen zwecks einer detaillierten Vor-Ort-Bewertung in Verbindung.

house icon

Unverbindliche Vor-Ort-Bewertung

Unsere Immobilienmakler schätzen den Wert Ihrer Immobilie transparent und kostenlos vor Ort ein und helfen Ihnen damit, den idealen Angebotspreis für Ihr Objekt festzulegen.

house icon

Wir verkaufen Ihre Immobilie

Nun beginnt der Verkauf durch Engel & Völkers: Wenn wir Sie überzeugt haben, begleiten wir Sie gerne bei jedem weiteren Schritt des Verkaufsprozesses und vermarkten in Absprache mit Ihnen Ihre Immobilie fachmännisch.

Was kostet die Immobilienbewertung durch Engel & Völkers?

Was kostet die Immobilienbewertung durch Engel & Völkers?

Die Immobilienbewertung durch unser Online-Tool und unsere anschließende, persönliche Bewertung durch unseren Immobilienmakler vor Ort ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich.
Das Beste: Sämtliche Maßnahmen für die anschließende Vermarktung Ihrer Immobilie sind bei Engel & Völkers bereits in der Maklerprovision enthalten. Anders als bei vielen anderen Anbietern zahlen Sie für die Erstellung von beispielsweise virtuellen 3D-Besichtigungen oder Immobilienexposés keine Extra-Gebühr!

FAQs für Immobilienverkäufer

Wie ermittle ich den Wert meiner Immobilie?

Grundsätzlich existieren zwei Möglichkeiten, um den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln: Zum einen können Sie Ihre Immobilie online bewerten lassen, um eine erste qualifizierte Einschätzung zu erhalten. Darüber hinaus können Sie eine persönliche Immobilienbewertung durch unsere Immobilienmakler in Ihrer Nähe anfordern, die bei ihrer Bewertung zusätzlich auch individuelle Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale Ihrer Immobilie berücksichtigen.Kontaktieren Sie uns dazu einfach online und wir melden uns in Kürze mit einem Terminvorschlag bei Ihnen. Beide Dienstleistungen sind selbstverständlich kostenlos und unverbindlich für Sie.

Welche Faktoren beeinflussen den Wert meiner Immobilie?

Zahlreiche Eigenschaften einer Immobilie haben einen Einfluss darauf, zu welchem Preis sie auf dem Markt angeboten werden kann. Einige besonders wichtige Faktoren sind:
  • Die Lage des Objekts
  • Größe der Wohn- und Grundstücksfläche
  • Alter und baulicher Zustand
  • Ausstattung der Immobilie (z.B. Zimmeranzahl, Pool, Weinkeller oder Dachterrasse)
  • Angebot und Nachfrage des hiesigen Immobilienmarkts
Darüber hinaus können auch Eigenschaften wie bspw. der architektonische Stil eines Gebäudes einen erheblichen Einfluss auf den Immobilienpreis haben: Stilmittel wie reich verzierte Fassaden oder Säulen können Immobilien zu einem echten Liebhaberobjekt machen und den Wert entsprechend steigern. In unserer Übersicht erfahren Sie mehr zur Immobilienpreisentwicklung in Deutschland.

Welche Eigenschaften werden bei der Online-Immobilienbewertung berücksichtigt?

Das Ergebnis der Engel & Völkers Online-Immobilienbewertung basiert auf den größten und wichtigsten Faktoren, die den Wert einer Immobilie beeinflussen:
  • Immobilientyp – Handelt es sich beispielsweise um ein Ein- oder Zweifamilienhaus oder eine Eigentumswohnung?
  • Wohn- und Grundfläche
  • Makrolage – die großräumige Umgebung und Region
  • Mikrolage – in welchem Stadtteil/Teil der Gemeinde befindet sich Ihre Immobilie
  • Baujahr

Wie genau ist die Online-Immobilienbewertung?

Die Online-Immobilienbewertung ist für Eigentümer ideal, um eine erste Preiseinschätzung zu Ihrer Immobilie zu erhalten. Dafür geben Sie lediglich einige Basisdaten wie den Standort und die Gebäudeart Ihrer Immobilie ein. Unsere Online-Bewertung analysiert diese Daten und gleicht sie mit einer Auswahl von Vergleichsobjekten ab und ergänzt diese um lokale Marktinformationen. Anschließend berechnete der Algorithmus aus diesen Daten die Marktwertspanne Ihrer Immobilie. Der Wert, den unsere Online-Bewertung anzeigt, stellt somit keinen Durchschnittswert für die Immobilien an Ihrem Standort dar, sondern basiert stets auf den individuellen Merkmalen Ihres Objektes.

Wie kann ich den Wert meiner Immobilie positiv beeinflussen?

Um den Wert Ihrer Immobilie vor dem Verkauf zu steigern, können Sie zahlreiche Maßnahmen ergreifen. Einige davon sind:
  • Optische Renovierungsarbeiten (z.B. Tapezieren, Verlegen von Teppich, Renovierung der Aussenfassaden). Eine gepflegte Immobilie findet in der Regel schneller Käufer.
  • Energetische Sanierung (z.B. durch Einbauen von neuen Fenstern, Heizungsanlagen etc.) Je höher und moderner die Energieeffizienz einer Immobilie, desto größer ist deren Wert.
  • Platz schaffen: Bauen Sie den Dachboden aus oder schaffen Sie weiteren Wohnraum im Keller. Besondere Räume wie ein Atelier oder ein Heimkino sind nicht nur exklusiv, sondern echte Highlights für potenzielle Käufer.
  • Sicherheitssystem einbauen: Investieren Sie in einen Einbruchschutz, eine Alarmanlage, Lichtsensoren oder ähnliche Sicherungsmaßnahmen.
  • Barrierefreie Umgebung schaffen: Vergrößern Sie Türdurchgänge oder bauen Sie einen Treppenlift ein. Dadurch erschließen Sie eine breitere Zielgruppe und verleihen Ihrer Immobilie zusätzliche Kaufargumente.
Auf unserem Blog finden Sie weitere Infos dazu, wie Sie den Marktwert Ihrer Immobilie optimieren und wie Sanierungsmaßnahmen helfen, Ihre Energiekosten zu senken.

Wie bestimmt ein Immobilienmakler den Wert meiner Immobilie?

Für die Wertermittlung Ihres Zuhauses stehen dem Immobilienmakler unterschiedliche Methoden zur Verfügung. In der Regel wird hierbei zwischen dem Vergleichswertverfahren, dem Sachwertverfahren und dem Ertragswertverfahren unterschieden.
Für private Wohnimmobilien, zu denen vergleichbare Objekte auf dem Markt existieren, wird meist das Vergleichswertverfahren herangezogen. Vergleichbar bedeutet in diesem Fall, dass die Immobilien hinsichtlich Lage, Ausstattung, Größe und Zuschnitt ähnlich beschaffen sind. Der Immobilienmakler prüft dabei, welche Preise solche vergleichbaren Objekte erzielt haben.
Das Sachwertverfahren wird für Wohnimmobilien genutzt, für die zu wenige oder gar keine Vergleichsobjekte am Markt vorhanden sind. Hierbei wird berechnet, was der Neubau des zu bewertenden Objekts kosten würde. Von diesem Wert wird anschließend die bisherige Nutzung abgezogen, woraus sich der Immobilienwert ermitteln lässt.
Das Ertragswertverfahren kommt dann zur Anwendung, wenn die Immobilie vermietet oder gewerblich genutzt wird. Hierbei wird berechnet, wie hoch die zu erwartenden Erträge durch das Objekt ausfallen. Aus diesem Grund ist dieses Verfahren besonders für Objekte von Interesse, die als Kapitalanlage dienen sollen.

Weitere Tipps für Immobilienverkäufer

Sie haben noch Fragen rund um den Verkauf Ihrer Immobilie? In unseren Ratgebern finden Sie umfassende Antworten: