Mehrfamilienhäuser in Berlin


Marktreport: Zahlen, Analysen und Prognosen für Ihr Investment
Marktreport im PDF

Welche Preise erzielen Mehrfamilienhäuser in Berlin?

Berliner Mehrfamilienhäuser sind Top-Anlageprodukte. Dementsprechend ist und bleibt der Berliner Markt in Bewegung und verzeichnet eine hohe Anzahl an Transaktionen. Inzwischen kommen hier auch verstärkt private Investoren zum Zuge. Sie hatten in den vergangenen Jahren aufgrund des knappen Angebotes an Mehrfamilienhäusern in Berlin und der Professionalität der Akteure wenig Kaufgelegenheiten. 


Auf dem Markt für Mietwohnungen übersteigt die Nachfrage das Angebot noch immer bei Weitem. Obwohl die Zahl der Neubauten steigt, werden weiterhin deutlich zu wenig Mehrfamilienhäuser in Berlin fertiggestellt. 


Informieren Sie sich hier über die aktuellen Preise und Trends für Mehrfamilienhäuser in Berlin. Der Marktreport Wohn- und Geschäftshäuser von Engel & Völkers Commercial zeigt Ihnen die wichtigsten Zahlen und Analysen für die Hauptstadt. Erfahren Sie, welche Quadratmeterpreise für Berliner Mehrfamilienhäuser derzeit gezahlt werden, welche Unterschiede es bei den Objekten je nach Wohnlage gibt und wie sich die Mieten entwickeln.

1. Wichtige Kennzahlen: Wie viele Mehrfamilienhäuser wurden in Berlin gebaut?

Berlins wachsende Wirtschaft ist vom Dienstleistungssektor und einer starken Gründungskultur geprägt. Wichtige Branchen sind unter anderem die Kreativwirtschaft und Medien, der Tourismus, Medizintechnik und die pharmazeutische Industrie sowie die Bauwirtschaft und Maschinenbau.


Die Stadt verfügt über viele attraktive Hochschulen und Forschungseinrichtungen und zieht mit ihrem Flair junge Leute aus aller Welt an. Sie schätzen Berlins hohe Lebensqualität bei vergleichsweise geringen Lebenshaltungskosten.


Dementsprechend steigt die Bevölkerungszahl in Berlin weiter und auch die Zahl der Baufertigstellungen wächst. Daneben verzeichnet Berlin eine im bundesweiten Vergleich relativ niedrige Leerstandsquote.

2. Wie viele Mehrfamilienhäuser werden pro Jahr in Berlin verkauft?

Der Verkauf eines Objekts wird in der Immobilienwirtschaft Transaktion genannt. Die folgende Grafik zeigt auf, wie viele Mehrfamilienhäuser in Berlin verkauft wurden und wie hoch das Transaktionsvolumen dieser Verkäufe ist. Das Transaktionsvolumen beziffert den Kaufpreis, der für alle Wohn- und Geschäftshäuser, die in einem bestimmten Zeitraum verkauft wurden, gemeinsam gezahlt wurde. 

3. Mehrfamilienhäuser in Berlin: Wie hoch sind die Angebotsmieten?

Eine Angebotsmiete ist die Nettokaltmiete, wie sie in Wohnungsanzeigen zu finden ist. In die Statistik für Angebotsmieten gehen keine Zahlen aus bestehenden Verträgen, sondern nur Zahlen aus Neuverträgen ein. Für die Auswertung der Angebotsmiete wird sich ausschließlich auf Online-Wohnungsanzeigen bezogen. 


Wie viel ein Mieter in einem Berliner Mehrfamilienhaus durchschnittlich pro Quadratmeter Wohnfläche ohne Nebenkosten zahlen müsste, können Sie der untenstehenden Grafik entnehmen. Wie viele Wohnungen in den vergangenen sechs Jahren in Berliner Mehrfamilienhäusern im Bestand sowie im Neubau angeboten wurden, stellt die rechte Grafik dar (nur in der Desktop-Ansicht verfügbar).

4. Wohnlagen: Wie ist die Preisentwicklung bei Mehrfamilienhäusern in Berlin?

Lage, Lage, Lage: Wer sich mit Immobilien beschäftigt, dem wird der Spruch schon einmal begegnet sein. Denn nichts beeinflusst den Wert und damit den Kaufpreis eines Mehrfamilienhauses stärker als die Wohnlage. Das ist selbstredend auch in Berlin nicht anders.

Unterschieden wird zwischen vier Wohnlagen: sehr gute, gute, mittlere und einfache Lage. Die Grenzen zwischen den Wohnlagen können mitten durch Stadtteile verlaufen. Es kann sogar nur ein einzelner Straßenzug als gute Lage gelten, während die Nebenstraßen bereits mittlerer Lage zugeordnet werden – was wiederum Auswirkungen auf den Kaufpreis eines Mehrfamilienhauses hat. 


Welcher Wohnlage ein Stadtbezirk oder ein Straßenzug zugeordnet wird, hängt von mehreren Indikatoren ab. In die Beurteilung einbezogen werden beispielsweise der Gebäudezustand, das Straßenbild und die Infrastruktur. 


Mehrfamilienhäuser in Berlins besseren Lagen erzielen im Vergleich zu einfachen Lagen natürlich höhere Immobilienpreise. Selbstverständlich können sich Wohnlagen aber auch ändern, jedes Viertel kann im Prinzip auf- oder absteigen.

 Hamburg
- Wohnlagen Berlin Mehrfamilienhäuser 2022

Lassen Sie Ihr Mehrfamilienhaus bewerten


Wenn Sie an einer individuellen Bewertung Ihres Mehrfamilienhauses interessiert sind, nutzen Sie gern Engel & Völkers SONAR, unser kostenfreies Online-Bewertungstool, oder lassen Sie sich persönlich beraten:

Mehrfamilienhäuser und weitere Gewerbeimmobilien in Berlin – eine Auswahl unserer aktuellen Kaufangebote

5. Ansprechpartner – Ihr Experte vor Ort

Benjamin Rogmans von Engel & Völkers Commercial Berlin

Benjamin Rogmans

Engel & Völkers Commercial Berlin

„Berlin wird noch weiter an Strahlkraft gewinnen, während das Wohnraumangebot knapp bleibt. Immobilien sind auch angesichts einer hohen Inflation eine sichere Anlage und die Wertsteigerungsaussichten bleiben langfristig gut.“

Sie möchten ein PDF des Marktberichts erhalten oder wünschen Beratung?

Bitte füllen Sie das Formular aus. Sie erhalten umgehend den Link zum PDF-Download.

Ich interessiere mich für eine Marktpreiseinschätzung meines Mehrfamilienhauses.

Meine Daten werden an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks übermittelt. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Ihre Einwilligungen können Sie jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Ich stimme dieser Verarbeitung meiner Daten zu.

Weitere Marktberichte

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Mehrfamilienhaus

Folgen Sie uns auf Social Media

Definition Wohn- und Geschäftshaus/Mehrfamilienhaus


Bei Wohn- und Geschäftshäusern handelt es sich um Immobilien mit mindestens vier Wohneinheiten, die im Besitz einer Privatperson, einer Erbengemeinschaft oder eines Unternehmens sind.

Neben dem reinen Mehrfamilienhaus fallen unter den Begriff auch Mischobjekte, die gewerbliche Flächen enthalten, wie zum Beispiel Ladenflächen im Erdgeschoss oder Arztpraxen. Im Objekt dominiert jedoch der Wohncharakter. Synonyme in der Immobilienwirtschaft sind Geschosshaus, Anlageimmobilie oder Zinshaus.

Im obigen Text verwenden wir in Bezug auf Berlin die Begriffe Mehrfamilienhaus sowie Wohn- und Geschäftshaus synonym.


Unsere Datengrundlage

Den Berechnungen der Preise für Mehrfamilienhäuser in Berlin liegen folgende Quellen zugrunde: Engel & Völkers Research, empirica-Systeme, Gutachterausschuss Berlin, GEWOS Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung, Nexiga, Stadt Berlin, Statistische Ämter des Bundes und der Länder.


Stadtteile in Berlin

Bei der Analyse der Preise für Mehrfamilienhäuser in Berlin wurden Zahlen und Daten folgender Stadtteile berücksichtigt.


Charlottenburg

Friedrichshain

Hellersdorf

Hohenschönhausen

Kreuzberg

Köpenick

Lichtenberg

Marzahn

Mitte

Neukölln

Pankow

Prenzlauer Berg

Reinickendorf

Schöneberg

Spandau

Steglitz

Tempelhof

Tiergarten

Treptow

Wedding

Weißensee

Wilmersdorf

Zehlendorf