Mehrfamilienhäuser in Krefeld


Marktreport: Zahlen, Analysen und Prognosen für Anleger

Welche Preise erzielen Mehrfamilienhäuser in Krefeld?

Informieren Sie sich hier über die Immobilienpreisentwicklung: Wo rangieren aktuell die Preise für Mehrfamilienhäuser in Krefeld? Welche Tendenzen sind abzusehen? Lohnt es sich derzeit, ein Mehrfamilienhaus in Krefeld zu kaufen oder zu verkaufen? Der aktuelle Marktreport von Engel & Völkers Commercial zeigt Ihnen die wichtigsten Zahlen und Analysen zur Immobilienpreisentwicklung in Krefeld.

In den folgenden Kapiteln geht es unter anderem darum, welche Quadratmeterpreise Mehrfamilienhäuser in Krefeld aktuell erzielen, wie viele Wohn- und Geschäftshäuser in den vergangenen Jahren verkauft wurden und wie sich der Bedarf an Wohnungen in der Region voraussichtlich in Zukunft entwickeln wird. Die Zahlen in den interaktiven Grafiken werden laufend aktualisiert.

1. Kennzahlen: Wie viele Mehrfamilienhäuser wurden fertiggestellt?

Krefeld ist eine Großstadt am Niederrhein in Nordrhein-Westfalen. Die „Samt- und Seidenstadt“ gehört zur Metropolregion Rhein-Ruhr sowie zur Metropolregion Rheinland.


Die Wirtschaft Krefelds wird vor allem durch die chemische Industrie, den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Metallindustrie dominiert. Durch ihre verkehrsgünstige Lage hat sich die Stadt außerdem als gefragter Logistikstandort etabliert. Große Unternehmen wie Bayer, Lanxess, Evonik, ThyssenKrupp Steel und Siemens Railways sind in Krefeld ansässig.

2. Transaktionen: Wie viele Mehrfamilienhäuser wurden in Krefeld verkauft?

Eine Transaktion ist in der Immobilienwirtschaft nichts anderes als der Verkauf eines Gebäudes. Dementsprechend beziffert das Transaktionsvolumen den Kaufpreis, den alle Immobilien, die in dem benannten Zeitraum verkauft wurden, gemeinsam erzielt haben.

Der folgenden Grafik können Sie entnehmen, wie viele Mehrfamilienhäuser in Krefeld in den vergangenen Jahren verkauft worden sind und welches Transaktionsvolumen die Verkäufe insgesamt ergeben haben.

3. Welche Mieten werden in Krefeld gezahlt?

Was ist eigentlich eine Angebotsmiete und in welchem Zusammenhang steht sie mit den Preisen für Mehrfamilienhäuser in Krefeld? Die sogenannte Angebotsmiete ist die Nettokaltmiete, wie sie in Wohnungsanzeigen aufgerufen wird. In die Statistik gehen also keine Zahlen aus bestehenden Mietverträgen ein, sondern ausschließlich diejenigen aus Neuverträgen. 


Für die Angebotsmieten werden ausschließlich Online-Wohnungsanzeigen ausgewertet. Die unten stehende Grafik zeigt dementsprechend, wie viel ein neuer Mieter in einem Mehrfamilienhaus in Krefeld im Schnitt pro Quadratmeter Wohnfläche ohne Nebenkosten würde zahlen müssen. Der rechten Grafik (nur in der Desktop-Ansicht verfügbar) können Sie entnehmen, wie viele Wohnungen in den jüngsten sechs Jahren in Krefelder Mehrfamilienhäusern im Bestand und Neubau angeboten wurden.

4. Wie entwickeln sich die Preise für Mehrfamilienhäuser in Krefeld nach Wohnlagen?

Kaum etwas beeinflusst den Wert und damit den Kaufpreis für eine Immobilie stärker als die Wohnlage – in Krefeld wie auch sonst überall. Im Bereich der Mehrfamilienhäuser, die über eine Gewerbefläche im Erdgeschoss verfügen, spricht man übrigens auch von der Geschäftslage.

Im Allgemeinen wird zwischen vier Lagen unterschieden: sehr gute, gute, mittlere und einfache Lage. Wohn- und Geschäftslagen halten sich nicht zwingend an Stadtteilgrenzen. Sie können auch mitten hindurch verlaufen. Es kann sogar nur ein einzelner Straßenzug als gute Lage gelten, während die Nebenstraßen bereits mittlerer Lage zugeordnet werden – was wiederum Einfluss auf den Kaufpreis eines Mehrfamilienhauses hat. 


Zu welcher Wohnlage ein Stadtbezirk oder ein Straßenzug gehört, hängt von mehreren Indikatoren ab. In die Beurteilung einbezogen werden beispielsweise der Gebäudezustand, das Straßenbild, die Infrastruktur sowie die Branche und Qualität der angesiedelten Unternehmen. 

Mehrfamilienhäuser in Krefelds besseren Lagen erzielen im Vergleich zu einfachen Lagen natürlich höhere Kaufpreise. Selbstverständlich können sich Wohnlagen aber auch ändern, jedes Viertel kann im Prinzip auf- oder absteigen.

 Hamburg
- Krefeld

Lassen Sie Ihr Mehrfamilienhaus bewerten

Wenn Sie an einer individuellen Bewertung Ihres Mehrfamilienhauses interessiert sind, nutzen Sie gern Engel & Völkers SONAR, unser kostenfreies Online-Bewertungstool, oder lassen Sie sich persönlich beraten:

5. Ansprechpartner – das sagt Ihr Experte vor Ort

Markus Jung Engel & Völkers Commercial Krefeld

Markus Jung

Engel & Völkers Commercial Krefeld

„Wohnwirtschaftliche Anlageimmobilien in Krefeld bleiben beliebt. Das spiegelt sich auch im Rekord-Transaktionsvolumen des letzten Jahres wider. Besonders nachgefragt bleiben Objekte mit reiner Wohnnutzung bzw. möglichst geringem Gewerbeanteil. Das hohe Kaufpreisniveau in den umliegenden Metropolen schließt dort zunehmend private Anleger aus. Diese suchen und finden ihr passendes Investment verstärkt in Krefeld – und profitieren von den attraktiven Renditen."

Sie möchten ein PDF des Marktberichts erhalten oder wünschen Beratung?

Bitte füllen Sie das Formular aus. Sie erhalten umgehend den Link zum PDF-Download.

Ich stimme der Weitergabe meiner Daten an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks zu, um Informationen über immobilienwirtschaftliche Aspekte im Zusammenhang mit dem Thema Wohn- und Geschäftshäuser zu erhalten. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Engel & Völkers speichert Ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von sechs Monaten. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Weitere Marktberichte

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Mehrfamilienhaus

Folgen Sie uns auf Social Media

Definition Wohn- und Geschäftshaus/Mehrfamilienhaus


Bei Wohn- und Geschäftshäusern handelt es sich um Immobilien mit mindestens vier Wohneinheiten, die im Besitz einer Privatperson, einer Erbengemeinschaft oder eines Unternehmens sind.

Neben dem reinen Mehrfamilienhaus fallen unter den Begriff auch Mischobjekte, die gewerbliche Flächen enthalten, wie zum Beispiel Ladenflächen im Erdgeschoss oder Arztpraxen. Im Objekt dominiert jedoch der Wohncharakter. Synonyme in der Immobilienwirtschaft sind Geschosshaus, Anlageimmobilie oder Zinshaus.

Im obigen Text verwenden wir in Bezug auf Krefeld die Begriffe Mehrfamilienhaus sowie Wohn- und Geschäftshaus synonym.


Unsere Datengrundlage

Den Berechnungen der Preise für Mehrfamilienhäuser in Krefeld liegen folgende Quellen zugrunde: Engel & Völkers Research, empirica-Systeme, Gutachterausschuss Krefeld, GEWOS Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung, Nexiga, Stadt Krefeld, Statistische Ämter des Bundes und der Länder.


Stadtteile in Krefeld

Bei der Analyse der Preise für Mehrfamilienhäuser in Krefeld wurden Zahlen und Daten folgender Stadtteile berücksichtigt:


Baackeshof
Benrad Nord
Benrad Süd
Bockum
Cracau
Dießem/Lehmheide
Fischeln
Forstwald
Gartenstadt
Gellep-Stratum
Hüls
Hülser Berg
Inrath/Kliedbruch
Linn
Musikerviertel
Oppum
Stadtmitte
Traar
Uerdingen
Verberg