Mehrfamilienhäuser in Würzburg


Marktreport: Zahlen, Analysen und Prognosen für Anleger

Welche Preise erzielen Mehrfamilienhäuser in Würzburg?

Egal, ob Sie Anleger, Eigentümer oder potenzieller Käufer sind: Wenn Sie am Markt für Mehrfamilienhäuser in Würzburg aktiv sind oder werden wollen, brauchen Sie fundierte Kenntnisse über die Assetklasse. Hier bekommen Sie sie. Informieren Sie sich über alle relevanten Zahlen zu Mehrfamilienhäusern in Würzburg, ermittelt vom Engel & Völkers Research-Team. 


Erfahren Sie, ob es sich derzeit für Sie lohnt, ein Mehrfamilienhaus in Würzburg zu kaufen oder zu verkaufen, welche Wohnungsmieten momentan zu erzielen sind und wie sich die Preise je nach Wohnlage unterscheiden. 

1. Die wichtigsten Kennzahlen: Von Leerstand bis Baufertigstellungen in Würzburg

 Hamburg
- Kennzahlen für Würzburg

Würzburg liegt in Unterfranken (Bayern) und ist eine klassische Universitätsstadt. An der Julius-Maximilians-Universität sind fast 30.000 Studenten eingeschrieben. Würzburg gehört zu den wirtschaftlich stärksten Standorten in Deutschland. Die meisten der rund 110.000 Erwerbstätigen sind im Dienstleistungssektor beschäftigt. 


Daneben wird Würzburgs Wirtschaft von einem mittelständischen Branchenmix geprägt. Außer dem Einzelhandel zählen die Medizin- und Gesundheitswirtschaft, die Kreativwirtschaft und die Medien zu den Schlüsselbranchen.

2. Wie viele Mehrfamilienhäuser werden pro Jahr in Würzburg verkauft?

Der Verkauf eines Objekts findet in der Immobilienwirtschaft den Begriff „Transaktion". Der folgenden Grafik können Sie entnehmen, wie viele Dresdener Mehrfamilienhäuser über die vergangenen Jahre verkauft wurden und wie hoch das gesamte Transaktionsvolumen dieser Verkäufe liegt. Das Transaktionsvolumen beziffert den Kaufpreis, der für alle Mehrfamilienhäuser, die in einem bestimmten Zeitraum in Dresden verkauft wurden, gemeinsam gezahlt wurde.

 Hamburg
- Transaktionsvolumen in Würzburg 2020

3. Markt für Mehrfamilienhäuser Würzburg: Welche Höhe erreichen die Angebotsmieten?

Unter der sogenannten Angebotsmiete wird die Nettokaltmiete verstanden, wie sie in Wohnungsanzeigen angegeben ist. Dabei gehen allerdings nur Zahlen aus Neuverträgen in die Statistik ein, keine Zahlen aus bereits bestehenden Mietverträgen. Für die Auswertung der Angebotsmiete werden ausschließlich Online-Wohnungsanzeigen berücksichtigt. 


Anhand der folgenden Grafik können Sie sehen, wie viel ein Mieter in einem Würzburger Mehrfamilienhaus aktuell durchschnittlich pro Quadratmeter Wohnfläche ohne Nebenkosten zahlen müsste. Wir unterscheiden hier nach Objekten im Bestand und im Neubau. Außerdem können Sie der Tabelle entnehmen, wie viele Wohnungsangebote im zweiten Halbjahr 2020 veröffentlicht wurden.

 Hamburg
- Mieten nach Stadtteilen in Würzburg

4. Wie beeinflussen Wohnlagen die Preise für Mehrfamilienhäuser in Würzburg?

Stadtbezirke oder Straßenzüge lassen sich verschiedenen Wohnlagen zuordnen. In der Regel wird zwischen vier Lagen unterschieden: sehr gute Lage, gute Lage, mittlere Lage und einfache Lage. Die Qualität der Lagen unterscheidet sich beispielsweise durch die Verkehrsanbindung, die Art und Preisklasse von Geschäften sowie durch den Zustand der Bausubstanz insgesamt.


Im Zuge von Sanierungen oder Verbesserungen der Infrastruktur können sich Wohnlagen mit der Zeit durchaus verändern. Wer heute ein Mehrfamilienhaus in Würzburgs mittlerer Lage kauft, kann unter Umständen in einigen Jahren im Besitz eines Objekts in guter Lage sein.


Wohnlagen für Mehrfamilienhäuser in Würzburg

 Hamburg
- Wohnlagen für Mehrfamilienhäuser in Würzburg



Faktoren und Preise für Mehrfamilienhäuser in Würzburg

 Hamburg
- Preise und Faktoren nach Wohnlagen für Mehrfamilienhäuser in Würzburg

Lassen Sie Ihr Mehrfamilienhaus bewerten


Wenn Sie an einer individuellen Bewertung Ihres Mehrfamilienhauses interessiert sind, nutzen Sie gern Engel & Völkers SONAR, unser kostenfreies Online-Bewertungstool, oder lassen Sie sich persönlich beraten:

Mehrfamilienhäuser in Würzburg: Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote

5. Ansprechpartner – das sagt Ihr Experte vor Ort

Udo Fuderer, Engel & Völkers Commercial Würzburg

Udo Fuderer

Engel & Völkers Commercial Würzburg

„Die Marktlage in Würzburg zeigt sich von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie unbeeindruckt. Die Nachfrage ist weiterhin sehr hoch, zunehmend interessieren sich auch Family Offices für den Würzburger Markt. Das Angebot hingegen ist nach wie vor knapp. Für Verkäufer bieten sich ausgezeichnete Chancen, ihre Objekte diskret und innerhalb kurzer Zeit zu einem attraktiven Preis zu veräußern. In der Gemarkung Würzburg lag der Durchschnittspreis eines Mehrfamilienhauses im Jahr 2019 bei 1,8 Millionen Euro."

Sie möchten ein PDF des Marktberichts erhalten oder wünschen Beratung?

Bitte füllen Sie das Formular aus. Sie erhalten umgehend den Link zum PDF-Download.

Ich stimme der Weitergabe meiner Daten an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks zu, um Informationen über immobilienwirtschaftliche Aspekte im Zusammenhang mit dem Thema Wohn- und Geschäftshäuser zu erhalten. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Engel & Völkers speichert Ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von sechs Monaten. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Weitere Marktberichte

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Mehrfamilienhaus

Folgen Sie uns auf Social Media

Definition Wohn- und Geschäftshaus/ Mehrfamilienhaus


Bei Wohn- und Geschäftshäusern handelt es sich um Immobilien mit mindestens vier Wohneinheiten, die im Besitz einer Privatperson, einer Erbengemeinschaft oder eines Unternehmens sind.

Neben dem reinen Mehrfamilienhaus fallen unter den Begriff auch Mischobjekte, die gewerbliche Flächen enthalten, wie zum Beispiel Ladenflächen im Erdgeschoss oder Arztpraxen. Im Objekt dominiert jedoch der Wohncharakter. Synonyme in der Immobilienwirtschaft sind Geschosshaus, Anlageimmobilie oder Zinshaus.

Im obigen Text verwenden wir in Bezug auf Würzburg die Begriffe Mehrfamilienhaus sowie Wohn- und Geschäftshaus synonym.


Unsere Datengrundlage

Den Berechnungen der Preise für Mehrfamilienhäuser in Würzburg liegen folgende Quellen zugrunde: Engel & Völkers Research, empirica-Systeme, Gutachterausschuss Würzburg, GEWOS Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung, Nexiga, Stadt Würzburg, Statistische Ämter des Bundes und der Länder.


Stadtteile in Würzburg

Bei der Analyse der Preise für Mehrfamilienhäuser in Würzburg wurden Zahlen und Daten folgender Stadtteile berücksichtigt.


Altstadt

Dürrbachtal

Frauenland

Grombühl

Heidingsfeld

Heuchelhof

Lengfeld

Lindleinsmühle

Rottenbauer

Sanderau

Steinbachtal

Versbach

Zellerau