Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X

Immobilienkauf in Italien

Sie genießen gerne täglich die italienische Küche? Sie lieben Kunst und alte Geschichte? Dann ist Italien mit seinen gut erhaltenen Städten der ideale Ort für Sie. Rom, die italienische Hauptstadt und Sitz des Vatikans, sticht besonders hervor, wenn es um Architektur und Kunst geht, nicht zu vergessen die florierenden italienischen Städte Florenz, Venedig und Mailand. Italiens lange Küste mit Inseln wie Sardinien und die Amalfi-Küste sind wunderbare Reiseziele für Mittelmeerfans. Das Auf und Ab auf auf dem italienischen Immobilienmarkt lohnt definitiv eine Investition. Im folgenden Leitfaden finden Sie einige Informationen darüber, wie Sie in Italien in Immobilien investieren.

Italien auf einen Blick

Hauptstadt Rom
Einwohnerzahl 60.674.003
Währung Euro
Landessprachen Italienisch, regionale weitere Amtssprachen auch: Deutsch, Französisch und Ladinisch

Immobilienkauf in Italien für Ausländer

Käufer aus der Europäischen Union einschließlich des Vereinigten Königreichs können Immobilien kaufen und frei in Italien leben. Nicht europäische Käufer können Immobilien in Italien erwerben, aber die Länge ihres jährlichen Aufenthalts sowie die Arbeitsmöglichkeiten können eingeschränkt sein. Ausländische Investoren benötigen eine italienische Steuernummer (codice fiscale).

Welche Aufgaben haben Immobilienmakler in Italien

Das Immobiliengeschäft in Italien wird durch einen strengen Verhaltenskodex für Immobilienmakler, Verkäufer und Käufer charakterisiert. Die Seriosität der italienischen Immobilienmakler ist gesetzlich garantiert; alle müssen eine Prüfung bestehen und sich bei der lokalen Handelskammer registrieren. Ihre wichtigste Aufgabe besteht darin, Käufer und Verkäufer zusammenzubringen. Der Immobilienmakler ist nicht dafür zuständig, eine Prospektprüfung der Immobilie vorzunehmen. Berater sind lediglich verpflichtet, Käufer über alle etwaigen Mängel zu informieren, die ihnen bekannt sind; der Käufer sollte seinen eigenen Gutachter und seine eigenen Sachverständigen damit beauftragen, das Eigentum, etwaige Baumängel, usw. zu überprüfen.

So funktioniert der Immobilienkauf in Italien

Proposta d’acquisto

In der Regel ist der erste Schritt beim Immobilienkauf in Italien ein offizielles schriftliches Angebot, die proposta d'acquisto. Als Sicherheit für ein Angebot wird manchmal ein Bankscheck verlangt, den der Immobilienmakler treuhänderisch verwalten kann. Es ist zu beachten, dass ein angenommenes Angebot nach italienischem Recht zu einem vollständig rechtswirksamen Vertrag wird.


Compromesso

Sobald Käufer und Verkäufer eine Einigung über die Verkaufsbedingungen erzielen, werden Verträge ausgetauscht. Dies wird in Italien compromesso genannt. Alle Parteien sind vollständig an ein compromesso gebunden und in der Regel werden 10 % des Kaufpreises als Anzahlung entrichtet. An diesem Punkt erfolgt noch keine Eigentumsübertragung. Während der Verkäufer alle relevanten Unterlagen für die Immobilie zusammenstellt, bereitet der Käufer die finanziellen Mittel für den Kauf vor. Kommt der Verkäufer seinen Zusagen unter der compromesso nicht nach, so ist der Käufer berechtigt, vom Abschluss zurückzutreten. In diesem Fall hat er Anspruch auf Rückzahlung seiner kompletten Anzahlung oder sogar einer höheren Summe, die als Vertragsstrafe gilt. Entschließt sich der Käufer, aus etwaigen Gründen vom Abschluss zurückzutreten, so behält der Verkäufer die Anzahlung ein.


Rogito Notarile

Der letzte Schritt im Kaufprozess ist die Eigentumsübertragung der Immobilie. Zu diesem Zweck bereitet der Notar den endgültigen Vertrag vor, der von allen Parteien unterzeichnet wird. Der Notar gilt in Italien als unabhängig, er vertritt keine der Parteien. Nach der Rogito Notarile erfasst der Notar die Eigentumsübertragung der Immobilie im Eigentumsbüro.

Abschlusskosten in Italien ¹⁷

Courtage Wird vom Käufer & Verkäufer gezahlt
Notargebühr Ab 2.000 € , je nach Kaufpreis
Taxes18 Handelt es sich bei dem Käufer um eine Privatperson oder ein Unternehmen, welches ohne MwSt. verkauft, so sind folgende Steuern zu entrichten:
- 9% Registrierungssteuer (min. 1.000 €);
- 50 € Hypothekensteuer;
- 50 € Grundbuchsteuer.

Handelt es sich bei dem Käufer um ein Unternehmen, welches mit MwSt. verkauft, so sind folgende Steuern zu entrichten:
- 10 % MwSt. (oder 22%, falls es sich um eine Luxusimmobilie handelt)
- Pauschale Registrierungssteuer 200 €;
- Pauschale Hypothekensteuer 200 €;
- Pauschale Grundbuchsteuer 200 €.
Summe 10 – 15%19

Grundsteuern in Italien

Imposta Municipale Unica ist eine italienische Grundsteuer, die auf dem Wert der Immobilie im Grundbuch basiert und zwei Mal jährlich von den lokalen Behörden erhoben wird. Immobilienbesitzer, die in Italien leben, unterliegender Einkommenssteuer auf die theoretischen Mieteinnahmen der Immobilie während des Jahres. Nicht ansässige müssen diese Steuer nur entrichten, wenn die Einnahmen einen bestimmten Betrag überschreiten. Da diese Zahlen je nach regionalen Bestimmungen variieren können, wird dringend empfohlen, dies mit Ihrem Steuersachverständigen vor Ort zu besprechen.

So bekommen Sie in Italien eine Hypothek

Ausländer können in Italien ein Hypothekendarlehen erhalten. In der Regel muss eine Anzahlung zwischen 20 und 30 % geleistet werden. Außerdem sind über einen Notar ein Einkommens- und ein Identitätsnachweis vorzulegen, um in Italien ein Hypothekendarlehen zu beantragen. Detaillierte Informationen erhalten Sie bei Ihren örtlichen Kreditinstituten.

Immobilienpreise in Italien und weitere Tipps

Da das italienische Recht äußerst komplex ist, wird dringend empfohlen, einen Notar zu beauftragen, der Sie unterstützt. Außerdem gelten in Italien sehr strenge Vorschriften, was die Planungsregeln anbetrifft. Falls Sie planen, Renovierungsarbeiten an einer gekauften Immobilie vorzunehmen, denken Sie bitte daran, dass es bis zur Erteilung der Baugenehmigung ein Jahr dauern kann, und achten Sie darauf, schon früh einen Experten zu beauftragen, der Sie hierbei unterstützt.


Rom Mailand Comer See Sardinien
Durchschnittspreis/m2
A-Lage 5.800 – 12.000 €/m² 7.500 – 13.000 €/m² 5.500 – 12.000 €/m² 8.000 – 14.000 €/m²
B-Lage 3.200 – 6.000 €/m² 5.500 – 8.000 €/m² 4.000 – 8.000 €/m² 6.000 – 9.000 €/m²
Monatliche Durchschnittsmiete/m2
A-Lage 14 – 29 €/m² 18 – 33 €/m² Je nach Saison Je nach Saison
B-Lage 9,5 – 20 €/m² 13 – 22 €/m² Je nach Saison Je nach Saison

Logo Residential.jpg

Team Regional Office Italy

Via Dante, 16, I-20121 Milano
Telefon
+39 02 58 49 961
 

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier.

Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

¹⁷ Die Höhe der Steuer kann in Italien variieren. Daher sollten Sie einen lokalen Steuersachverständigen konsultieren.

¹⁸ Diese Information bezieht sich auf den Kauf einer Zweitwohnsitzimmobilie. Beim Kauf einer Erstwohnsitzimmobilie gelten niedrigere Werte. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier: http://www.agenziaentrate.gov.it/wps/portal/entrate/home

¹⁹ Die Höhe der Steuer kann in Italien variieren. Daher sollten Sie einen lokalen Steuersachverständigen konsultieren.

Kontakt

Engel & Völkers Residential GmbH

Vancouverstraße 2a | 20457 Hamburg
Deutschland

Engel & Völkers Residential GmbH

Vancouverstraße 2a | 20457 Hamburg
Deutschland
Telefon
+4940361310

Unssere Shops in Italien

Market Report Northern Italian Lakes



Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)