6 moderne Deko-Tipps für alte Häuser

Wer sich beim Immobilienkauf für ein historisches Gebäude entscheidet, erwirbt mehr als nur ein Haus oder eine Wohnung. Denn neben ihrer Bausubstanz bringen diese Objekte stets auch jede Menge Geschichte, Charme und Charakter mit. Die Gestaltung eines solchen Anwesens präsentiert sich jedoch nicht selten als große Herausforderung. Zu viele Antiquitäten können schnell bieder wirken und Ihr Zuhause in ein überladenes Museum verwandeln. Wählen Sie dagegen zu viele moderne Stücke, verlieren die Räume womöglich ihr individuelles Flair.

Wie der Balanceakt zwischen Alt und Neu gelingt, erfahren Sie hier.

Hamburg - Die Dekoration einer Vintage-Immobilie stellt eine einzigartige Herausforderung dar.

1. Historische Elemente als Eyecatcher

Der Charme historischer Gebäude ist absolut einzigartig. Zu den typischen Ausstattungsmerkmalen zählen unter anderem hohe Decken, Stuckarbeiten und Buntglasfenster. Diese Elemente gilt es, gekonnt in Szene zu setzen. Damit sie ihre volle Wirkung entfalten können, empfehlen wir bei der restlichen Einrichtung Zurückhaltung zu üben. Verfügt Ihr Objekt beispielsweise über Bleiglasfenster, so ist in Sachen Einrichtung und Deko weniger mehr. Wände in neutralem Weiß bilden zudem die perfekte Kulisse für die farbenfrohen Fenster.

2. Zurück zu den Ursprüngen

Holen Sie das Optimum aus Ihrer historischen Immobilie heraus, indem Sie seiner Geschichte Respekt zollen und die ursprünglichen Bauelemente bestmöglich erhalten. Unter staubigen Teppichböden kommt nicht selten wunderschönes, altes Parkett zum Vorschein. Lassen Sie es vom Fachmann reparieren, damit es in neuem Glanz erstrahlt.

Ziehen Sie den Industrial Style vor? Dann entfernen Sie den Putz von einigen Wänden und inszenieren Sie das darunterliegende Mauerwerk als Blickfang. Gerade in ehemaligen Bauernhäusern findet man oftmals derbe Backsteinwände, die auch heute noch rustikales Flair zaubern. Kleinere Wandflächen eignen sich perfekt, um ein optisches Statement zu setzen, ohne den Raum zu erdrücken.

3. Komplementärfarben

Auch die Farbpalette Ihres Interiors will mit Bedacht zusammengestellt werden. Schließlich soll ein harmonisches Gesamtbild entstehen, das die Einzigartigkeit Ihres historischen Eigenheims unterstreicht. Gedeckte Grün- und Blautöne sind immer eine gute Wahl. Ebenso schön wie elegant wirken Accessoires in rauchigem Grau. Diese Nuance war vor allem im Viktorianischen Zeitalter besonders beliebt. Haben Sie keine Angst vor düsteren Farben. Denn in Kombination mit hohen Decken und großen Fenstern versprühen sie stilvolle Theatralik.

4. Kontraste und Highlights

Ein frischer Anstrich erweckt jedes alte Haus zu neuem Leben. Dekorative Elemente werden dabei jedoch oftmals einfach übermalt. Wir empfehlen dagegen, Gesimse, Fries oder Sockelleisten im gesamten Haus in Kontrastfarben zu streichen. Wählen Sie dazu am besten einen besonders leuchtenden Farbton, um die kunstvollen Gipsarbeiten in einen echten Hingucker zu verwandeln. Kombinieren Sie dazu Wandfarben in natürlichen Nuancen, wie etwa Schiefergrau. Auf diese Weise entsteht ein ebenso moderner wie eleganter Look. Übernehmen Sie diese Farbkombination für alle Räume, um so ein durchgängiges, stylisches Designkonzept zu kreieren.

5. Investition in Antiquitäten

Sie möchten Ihr historisches Heim modernisieren und gleichzeitig an die Blütezeit dieser einzigartigen Immobilie erinnern? Dann investieren Sie in hochwertige Einrichtungsgegenstände mit Geschichte. Haushaltsauflösungen und Auktionshäuser sind hierfür die idealen Anlaufstellen. Denn dort werden immer wieder attraktive Antiquitäten angeboten, angefangen beim Schreibtisch aus der Zeit Eduards VII. bis hin zum Jugendstil-Schrank. Doch übertreiben Sie es bitte nicht. Denn nehmen die antiken Stücke Überhand, wirkt Ihr Interior schnell altmodisch. Viel wirkungsvoller ist es, mit vereinzelten Originalen gezielte Akzente zu setzen.

6. Mischung aus Alt und Neu

Vereinen Sie altertümlichen Stil und zeitgenössischen Komfort, indem Sie ausgewählte Antiquitäten mit modernen Einrichtungsgegenständen mischen. Spielen Sie beispielsweise mit dem vermeintlichen Gegensatz aus geradlinigem Minimalismus und verschnörkeltem Stuck. Halten Sie Ausschau nach Läufern in Naturtönen oder gläsernen Deko-Elementen mit klarer Linienführung, um einen optischen Gegenpol zur extravaganten Architektur zu schaffen.

Stimmiges Interior Design historischer Immobilien besticht stets durch die gelungene Mischung aus Vintage Style und Moderne. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und unterstreichen Sie das einzigartige Flair Ihres Hauses mit erlesenen Statement-Stücken.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Blog
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier. 
Ich stimme der Speicherung und Nutzung meiner Daten laut Datenschutzerklärung zu und bin mit der Verarbeitung meiner Daten innerhalb der Engel & Völkers Gruppe für die Beantwortung meiner Kontakt- oder Informationsanfrage einverstanden. 
Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden

Folgen Sie uns auf Social Media

Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)