Historische Villa von Rita Marley, der Witwe von Bob Marley, steht auf den Bahamas zum Verkauf

Die Villa „La Randa“ befindet sich in Nassau, der Hauptstadt des karibischen Inselstaats Bahamas, und verfügt über eine besondere Vergangenheit. Die Immobilie wurde 1920 von einem Rum-Produzenten während der amerikanischen Prohibition erbaut und befand sich im Besitz von Rita Marley, der Witwe der Musiklegende Bob Marley. „La Randa ist so einzigartig wie ihre Geschichte. Kaum eine andere Immobilie verbindet architektonische Details und ursprüngliche Materialien mit so einer spannenden Historie wie diese Villa“, erklärt Colin Lightbourn, geschäftsführender Gesellschafter von Engel & Völkers Bahamas.

Hamburg - Engel & Völkers vermarktet das exklusive Anwesen von Bob Marleys Witwe, Rita Marley, für rund 1 Millionen US-Dollar in Nassau

Ein Urlaubsdomizil mit geschichtsträchtiger Vergangenheit

Auf einer Wohnfläche von rund 360 Quadratmetern verteilen sich drei Schlafzimmer, drei Badezimmer sowie ein großzügiger Wohnbereich mit einem Esszimmer und einer modernen Küche. Die Historie der Villa spiegelt sich nicht nur in den ursprünglichen Keramikfliesen und Holzböden wider, sondern insbesondere in einem architektonischen Highlight: La Randa ist durch einen Tunnel im Keller direkt mit dem Meer verbunden. Während der Prohibition wurde der Tunnelweg zum Schmuggeln von Rum genutzt. Heute ist er abgesperrt.    
Darüber hinaus verfügt das Anwesen über einen weitläufigen Garten mit Swimming Pool und ein Gästehaus mit Meerblick. Mit dem Kauf der Villa erwirbt der neue Besitzer zusätzlich eine zweijährige Mitgliedschaft im Nassau Palm Cay Beach Club. 

Über Rita Marley

Rita Marley ist eine jamaikanische Reggeakünstlerin und hat 1966 den Weltstar Bob Marley geheiratet. Die gebürtige Kubanerin gehörte der Band „The Soulettes“ an und war später Teil des Musik-Trios „I-Threes“, welches Bob Marley auf eine Tour durch die USA begleitete und als Vorgruppe für „The Jackson Five“ auftrat. Mit Rita Marley als Background-Sängerin an seiner Seite, wurde Bob Marley in den 1970er Jahren mit dem Hit „No Woman No Cry“ zum Weltstar. Seit dem Tod ihres Mannes 1981 verwaltet Rita Marley sein musikalisches Erbe. Sie hat unter anderem das ehemalige Wohnhaus in Jamaica in das „Bob Marley Museum“ umgewandelt und die „Robert Marley Foundation and the Rita Marley Foundation“ gegründet. 1992 wurde sie für ihr Musikalbum „We Must Carry On“ für einen Grammy nominiert. 

Kontaktieren Sie uns jetzt

Engel & Völkers Blog
E-Mail
Zurück
Kontakt
Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihr Engel & Völkers Team
Anrede
  • Herr
  • Frau

Welche Daten im Einzelnen gespeichert werden und wer Zugriff auf diese hat, erfahren Sie hier. 
Ich stimme der Speicherung und Nutzung meiner Daten laut Datenschutzerklärung zu und bin mit der Verarbeitung meiner Daten innerhalb der Engel & Völkers Gruppe für die Beantwortung meiner Kontakt- oder Informationsanfrage einverstanden. 
Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Absenden
Array
(
[EUNDV] => Array
(
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
[67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
)
)