Sie wollen den besten Preis für Ihre Immobilie erzielen?

Engel & Völkers bietet Ihnen eine kostenlose und fundierte Marktwerteinschätzung durch unsere Experten. Einfach untenstehende Felder ausfüllen, damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können.

 
Jetzt unseren Newsletter abonnieren – und als Erster von aktuellen Immobilienangeboten erfahren!

Entdecken Sie interessante Immobilienangebote aus unserem umfangreichen Portfolio und erfahren Sie Wissenswertes über unseren Service und die faszinierende Welt von Engel & Völkers.

Die Ursprünge und Bräuche des Valentinstages

Ursprünge:

Der Valentinstag gilt an den verschiedensten Orten der Welt als Tag der Liebenden.

Dieser Tag soll auf den Priester Valentin von Rom oder auch Valentin von Terni zurückzuführen sein. Trotz eines Verbots durch den Kaiser, soll der Priester Valentin von Rom heimlich Paare nach kirchlichem Ritualgetraut haben. Alle von ihm getrauten Paare sollen, der Sage nach, unter „einem guten Stern“ gestanden haben. Am 14. Februar wurde er jedoch auf Grund seines christlichen Glaubens enthauptet.

Den verkrüppelten Sohn eines Lehrers zu heilen, war die Aufgabe von Valentin von Terni. Dieser soll eine heilende Fähigkeit gehabt haben, welche dann tatsächlich zum Erfolg der Heilung führte. Dies führte jedoch schlussendlich zu seinem Tod. Er wurde verhaftet, eingesperrt und später enthauptet.

Die Behauptung steht, dass beide, Valentin von Rom und Valentin von Terni, ein und dieselbe Person seien. Es konnten auch anhand der Überbleibsel keine klaren Beweise für beider Existenz gefunden werden.

Zudem galt der 14. Februar als sogenannter „Lostag“. Dies ist ein entscheidender Tag für alle zukünftigen Ereignisse. Den ersten Mann, den eine Frau an diesem Tag sah, wurde daher beispielsweise als „glückliche Verbindung“ gedeutet. Oder es wurde durch Lose mit den jeweiligen Namen, der passende Partner gewählt. Viel wurde in dieser Zeit also dem Zufall überlassen.

Bräuche:

Die heutigen Bräuche wie Blumen oder Pralinen kommen vom Festtag der römischen Göttin Juno. Sie ist die Schützerin der Ehe, der Fürsorge und der Familie. In der Antike ehrte man sie am 14. Februar, indem man die Frauen mit Blumen beschenkte.

Im 17. Jahrhundert warben Verliebte umeinander. Der Mann (Valentin) bemühte sich dabei, einer Frau (Valentine) zu gefallen. Liebeskarten und Gedichte wurden verschenkt.

Zusammengefasst gibt es viele verschiedene Herleitungen des Valentinstages und dessen Bräuche. Im Zentrum steht dabei jedoch immer die Liebe und die gegenseitige Aufmerksamkeit.

Aarau - Valentinstag_4.jpg

Engel & Völkers

Aarau
Kronengasse 2
5000 Aarau
Schweiz
Telefon
+41-62 825 27 90

Zum Shop


Immobilie anbieten

 
Ja, ich möchte meine Immobilie gerne kostenlos und unverbindlich durch Engel & Völkers einwerten lassen.

Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)