Engel & Völkers Research > Logistikimmobilien

Logistikimmobilien: Marktberichte für Industriegebäude und logistische Flächen

In unseren Marktberichten für Logistikimmobilien analysieren wir die Angebots- und Nachfragesituation auf den Industrie- und Logistikmärkten sowie deren Entwicklung. Die Reports liefern Ihnen detaillierte Marktanalysen mit aktuellen Zahlen unter anderem zu aktuellen Miet- und Kaufpreisen, zum Flächenumsatz nach Lagen sowie zu bedeutenden Transaktionen. Neben Daten und Fakten geht jeder Marktbericht auch auf Trends sowie Prognosen in den lokalen Märkten von Engel & Völkers Commercial ein.​


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unserer Marktforschung in der Sparte Industrie- und Logistikimmobilien. Wenn Sie konkret eine Fläche oder Immobilie suchen, kontaktieren Sie bitte unsere Berater vor Ort oder nutzen Sie unser Suchportal.

Unsere aktuellen Marktberichte für Logistikimmobilien

1. Im Marktbericht analysiert: Wie entwickeln sich die Mieten?

Die Marktberichte für Industrie- und Logistikimmobilien berücksichtigen jede Art von Immobilie und Grundstück, die der Produktion, dem Transport und der Lagerung von Gütern dient. Bei einem großen Teil der Objekte handelt es sich dementsprechend um Hallen (Lagerhallen und Werkshallen). Auch Fabrikgebäude und noch unerschlossene Gewerbegrundstücke fallen darunter und gehen in den Logistikimmobilien Marktbericht ein. 


In dieser Immobiliensparte sind zwei Gruppen von Akteuren besonders relevant. Das sind zum einen Unternehmen, die Immobilien zur Eigenutzung kaufen oder mieten, und zum anderen Kaptialanleger, die in diese Objekte und Flächen investieren und sie weitervermieten.


Knappes Angebot treibt die Preise

Unsere Logistikimmobilien Marktberichte zeigen aktuell leicht steigende (Miet-)Preise und sinkende Renditen in so gut wie allen lokalen Märkten. Die höchsten Mieten mit in der Spitze deutlich über sechs Euro pro Quadratmeter werden in A-Städten erreicht. Dort prägt vor allem das knappe Angebot den Markt. Die steigenden Mietpreise können auch auf die Corona-Pandemie zurückgeführt werden, die eine große zusätzliche Nachfrage nach Industrie- und Logistikimmobilien ausgelöst hat – auf Seiten der Mieter und infolgedessen auch auf Seiten der Investoren. 


Die Research Analysten von Engel & Völkers Commercial gehen im Logistikimmobilien Marktbericht davon aus, dass die Nachfrage anhält, unter anderem aufgrund des offenbar dauerhaft gestärkten Online-Handels.

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote an Industrie- und Logistikimmobilien

2. Wie viele Industrieimmobilien werden neu gebaut?

Gemäß dem steigenden Bedarf an Logistikflächen ist auch die Bautätigkeit in dieser Immobiliensparte im Aufwind. Im Jahr 2020 sind erstmals mehr als fünf Millionen Quadratmeter neuer Logistikflächen in Deutschland fertiggestellt worden. Und auch 2021 ist keine Verlangsamung der Bauaktivität festzustellen.


Natürlich gibt es auch hier Schwerpunkte. Die Marktberichte für Logistikimmobilien zeigen vor allem in den Standorten einen engagierten Neubau, die bereits als gut etablierte Logistikzentren gelten. Das sind beispielsweise die Metropolregionen Frankfurt/Main, Rhein-Ruhr, Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg oder Hamburg.

3. Verändert sich der Markt für Logistikimmobilien in den nächsten Jahren?

Wie die Logistikimmobilien Marktberichte aufzeigen, bleibt die Immobiliensparte in Bewegung und weiter im Aufwärtstrend. Aufgrund der regen Bautätigkeit und des wachsenden Investoreninteresses kommen zunehmend mehr Flächen auf dem Markt, die von den Unternehmen der Branche aber auch abgenommen werden.


Parallel zur generell steigenden Nachfrage stellen unsere Immobilienberater in den Standorten einen Trend zum Reshoring fest – zur Rückverlagerung von Produktionsstätten aus dem Ausland nach Deutschland. Auch das ist in Teilen eine Reaktion auf die Erfahrungen der Corona-Pandemie. Des Weiteren zeigt sich eine interessante Entwicklung in den Innenstädten. Zur Belieferung ihrer Kunden im Nahbereich interessieren sich Handelsunternehmen zunehmend für innerstädtische Distributionszentren. Vor allem für Investoren kann auch das künftig ein interessanter Aspekt werden. 

Haben Sie eine Frage zu den Märkten für Industrie- und Logistikimmobilien?

Meine Daten werden an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks übermittelt. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Engel & Völkers speichert Ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von sechs Monaten. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Ich stimme dieser Weitergabe meiner Daten zu.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Research

Engel & Völkers Commercial vermittelt Logistik- und Industrieimmobilien in Deutschland und weiteren internationalen Standorten. Dazu gehören branchenspezifische Immobilien und Flächen für Lager, Logistik und Produktion, beispielsweise Hallen (Lagerhallen und Werkshallen), Fabrikgebäude, Gewerbegrundstücke etc.


Zur Information unserer Kunden veröffentlicht Engel & Völkers Research für zahlreiche Standorte je einen eigenen Marktbericht Logistikimmobilien. Die Berichte erscheinen ein- bis zweimal pro Jahr. Sie enthalten unter anderem


  • Mietpreise nach Nutzungsart (Euro/ Quadratmeter)
  • Angaben zum Flächenumsatz
  • Angaben zur Neubauaktivität
  • einen Überblick über die Industrie- und Logistiklagen des jeweiligen Standorts
  • relevante lokale Kennzahlen


Marktberichte Logistikimmobilien fertigen wir u.a. für folgende Standorte an:


  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Frankfurt/ Main
  • Hamburg
  • Hannover
  • Karlsruhe
  • Magdeburg
  • Rhein-Neckar
  • Ruhrgebiet
  • Stuttgart


Ihr gesuchter Standort ist aktuell nicht dabei? Sprechen Sie unsere Berater Industrie & Logistik vor Ort an.