Zahlen: Berlins Passantenfrequenzen an Retail-Hotspots 2017 gestiegen

Berlin - Passantenfrequenzen-Berlin-2017.jpg

Berlin, 05. Mai 2017. Die aktuelle Passantenzählung von Engel & Völkers Commercial ergibt im Vergleich zum Vorjahr eine höhere Frequenz an allen sieben untersuchten Standorten. Die Auswertungen zeigen, dass die am Wochenende gemessenen Besucherzahlen in Berlins bekanntesten Einkaufsstraßen im Vergleich zu den letzten Jahren wieder gestiegen sind. Doch auch unter der Woche hat sich die Frequentierung, insbesondere an zentralen Verkehrsknotenpunkten und klassischen Bürostandorten, erhöht.


Berlin - Frequenzentwicklung-2017.png

Es sind die etablierten Einzelhandelslagen in der City West, die am Wochenende an Frequenz gewinnen. Dazu gehört die prominente Shoppingmeile Tauentzienstraße mit dem Besuchermagnet KaDeWe sowie der Boulevard Kurfürstendamm. „Deutschlandweit gilt Berlin als die Topadresse für internationale Einzelhändler. Dabei ist die Tauentzienstraße für globale Retailer meist die erste Wahl dicht gefolgt vom Kudamm“, kommentiert Alexander Torwegge, Mitglied der Geschäftsleitung von Engel und Völkers Berlin und Verantwortlicher für Retail Services.

Ein weiterer Hotspot für internationale Retailer ist der Hackesche Markt in Berlin-Mitte. Insbesondere am Wochenende sind die Passantenfrequenzzahlen in der Neuen Schönhauser Straße, in der Münzstraße als auch in der Rosenthaler Straße im Gegensatz zu 2016 gestiegen.

Die Schloßstraße bietet ein breites Angebot an nationalen und internationalen Einzelhändlern sowie vier Shopping-Centern, welche überwiegend am Wochenende viele Kunden aus dem kaufkraftstarken Südwesten der Stadt, als auch aus dem umliegenden Brandenburger Einzugsgebiet anlocken. Unter der Woche ist die Passantenfrequenz ebenfalls angestiegen.

Die einzige Fußgängerzone Berlins in der Wilmersdorfer Straße hat tendenziell immer hohe Passantenfrequenzen, die weiterhin zunehmen. Die Einkaufsstraße ist als Nahversorgungsstandort wichtig für die umliegende Wohngegend.

Für Berlins Pendler und Touristen sind optimale Verkehrsanbindungen ein wichtiger Faktor. Zum beliebtesten Drehkreuz der Hauptstadt zählt der Alexanderplatz. Dort haben die Frequenzzahlen unter der Woche stark zugenommen. Der Alex mit Nähe zu den beliebten Berliner Sehenswürdigkeiten und großflächigen Stores internationaler Top-Filialisten wie Primark, CCC oder Topshop gilt aber auch am Wochenende als Frequenzbringer.


Berlin - Frequenzzählung-Dienstag-2017.png
Berlin - Frequenzzählung-Samstag-2017.png

Engel & Völkers

Engel & Völkers Commercial Berlin
Charlottenstraße 4
10969 Berlin
Deutschland
Telefon
+49 30 203460

Zum Shop


Immobilie anbieten

 
Ja, ich möchte meine Immobilie gerne kostenlos und unverbindlich durch Engel & Völkers einwerten lassen.

Array
(
    [EUNDV] => Array
        (
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_offer-form] => MTM5MjE5NzU3NkJ4d29xancwTDVhZWFIRzEycXAxcW9SdElHdVBqMTdV
            [67d842e2b887a402186a2820b1713d693dd854a5_csrf_contact-form] => MTM5MjE5NzU3NnlHcUR0Y2VlTXVPUndLMHZkMW9zMnRmRlgxaUcwaFVG
        )

)