Marktreport Augsburg


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen

Marktreport Augsburg


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen
Engel & Völkers Immobilienpreise > Immobilienpreise Augsburg

Immobilienpreise Augsburg – aktuelle Statistiken zu allen Immobilientypen

Die bayerisch-schwäbische Großstadt wächst seit Jahren und die Immobilienpreise in Augsburg wachsen ebenso. Da das Preisniveau in den beliebten Vierteln in Zentrumsnähe bereits sehr hoch ist, verschiebt sich die Nachfrage zunehmend auch in weiter außen liegende Stadtteile. Das Universitätsklinikum zieht viele Menschen in den Westen der Stadt. In einem neuen Stadtentwicklungskonzept wurde die qualitative Weiterentwicklung des Wohnumfeldes geplant. Weniger attraktive Quartiere in Augsburg sollen dadurch aufgewertet werden.


1. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Augsburg?

 Hamburg
- Kennzahlen für Augsburg

Die Einwohnerzahl in Augsburg hat seit 2014 um +5,5 Prozent zugenommen. Somit zählt Augsburgs Bevölkerung aktuell fast 300.000 Menschen. Der durchschnittliche Angebotspreis für Eigentumswohnungen ist stark angestiegen. Mit einem Zuwachs von +12,7 Prozent im Vergleich zum 1. Halbjahr 2019 liegt er aktuell bei 4.550 Euro pro Quadratmeter. Bei Einfamilienhäusern rangiert der Augsburger Immobilienpreis bei 674.387 Euro. Das ist ein Plus von +7,6 Prozent. Die Leerstandsquote beträgt niedrige 0,7 Prozent. Die attraktive Altstadt Augsburgs bringt vor allem ältere Menschen zurück in die Innenstadt.

So viele Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen wurden verkauft

 Hamburg
- Augsburg Transaktionsanzahl 538px.jpg


So hoch war der Geldwert aller Immobilienverkäufe insgesamt

 Hamburg
- Augsburg Transaktionsvolumen 538px.jpg


2. Wo liegen die aktuellen Mietpreise in Augsburg?

Die Mietpreise in Augsburg unterscheiden sich zwischen Neubauten und bereits bestehenden Objekten. Seit einigen Jahren steigen die Preise für Bestandsobjekte stetig. Währenddessen haben die Mieten für Neubauten in den vergangenen Jahren etwas geschwankt, blieben aber insgesamt stabil.

 Hamburg
- Augsburg Angebotsmiete 538px.jpg


3. Wie viel kostet eine Eigentumswohnung in Augsburg?

Sowohl bei Bestandsobjekten als auch bei Neubauten ist seit Jahren ein deutlicher Anstieg der Augsburger Immobilienpreise für Eigentumswohnungen zu erkennen. Neubauwohnungen bewegen sich dabei generell in einem höheren Preissegment als bestehende Wohnungen. Die Daten zur Ermittlung der durchschnittlichen Angebotspreise beschafft der Gutachterausschuss durch Beobachtung und Analyse des Immobilienmarktes.

 Hamburg
- Augsburg Angebotspreise 538px.jpg


4. Wie unterscheiden sich Augsburger Immobilienpreise nach Wohnlage?

Wie hoch die Immobilienpreise in Augsburg sind hängt auch von der Wohnlage eines Objekts ab. Es gibt sehr gute Lagen, gute Lagen, mittlere Lagen und einfache Lagen. Bestimmt werden diese durch Anhaltspunkte wie die Preislage der umliegenden Geschäfte, das Straßenbild oder die Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln und Autobahnen. Die Zugehörigkeit eines Stadtteils zu einer Wohnlage kann sich durch die Entwicklung solcher Anhaltspunkte verändern.

 Hamburg
- Augsburg Lagekarte 750px.jpg


So viel kosten Eigentumswohnungen in verschiedenen Wohnlagen (€/m²)

 Hamburg
- Augsburg Preise nach Lagen ETW 538px.jpg


So hoch sind die Verkaufspreise (€) für Ein- und Zweifamilienhäuser nach Wohnlage

 Hamburg
- Augsburg Preise nach Lagen EFH ZFW 538px.jpg


5. Welche Augsburger Stadtteile gehören zu welcher Wohnlage?

Sehr gute Lage

Im Domviertel, Ulrichsviertel und Antonsviertel ist alles fußläufig erreichbar, weshalb diese Orte bei allen Bevölkerungsgruppen sehr beliebt sind. Ebenso überzeugt Spickel-Herrenbach mit vielen Freizeit- und Sportangeboten. Auch kleine Teile Göggingens gehören zu der sehr guten Lage, wo die Immobilienpreise in Augsburg die höchsten Werte erreichen.


Gute Lage

Der Großteil Göggingens ist durch seine Neubaugebiete gefragt und auch Teile von Hochzoll lassen sich durch die Nähe zu Naherholungsgebieten einer guten Lage zuordnen.


Mittlere Lage

Lechhausen befindet sich noch nahe der Innenstadt. Haunstetten-Siebenbrunn, Hochfeld, Hochzoll, Bergheim, Inningen und Pfersee hingegen sind eher im Grünen gelegen und zählen zur mittleren Lage.


Einfache Lage

Oberhausen, Kriegshaber und Bärenkeller haben ihren Platz im Nordwesten der Stadt und gehören überwiegend zur einfachen Lage.



6. Wie sind die Preise für Mehrfamilienhäuser in Augsburg?

Augsburg zählt zur Städtekategorie C. Diese Kategorie kennzeichnet wichtige deutsche Städte, die eine regionale oder eingeschränkt nationale Bedeutung haben. Städten der C-Kategorie wird außerdem eine wichtige Ausstrahlung auf die umgebende Region zugesprochen.


Im Durchschnitt aller C-Städte kostete der Quadratmeter eines Mehrfamilienhauses im ersten Quartal 2020 rund 2.500 Euro. Augsburg liegt jedoch deutlich darüber. Engel & Völkers Research ermittelte als Quadratmeterpreis für ein Mehrfamilienhaus in Augsburg 3.376 Euro.

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote


7. Ansprechpartner – das sagt Ihr Experte vor Ort

Augsburg_Thomas_Stahr_2110x1582_300dpi_sRGB.jpg

Thomas Stahr

Engel & Völkers Augsburg

„Die Entwicklung der letzten Jahre setzt sich auch dieses Jahr fort. Die ungebrochen hohe Nachfrage führt zu weiter steigenden Immobilienpreisen, vor allem auch in den einfachen und mittleren Lagen. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Wohnraum in der Augsburger Innenstadt sind die Preise für die neu gebauten Immobilien dort enorm gestiegen."

Interesse am Marktbericht Augsburg oder einer persönlichen Beratung?


Ihr Team Augsburg freut sich auf Sie.

Ich stimme der Verwendung meiner Daten innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks zum Zweck der Kontaktaufnahme zu. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Engel & Völkers speichert Ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von sechs Monaten. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Immobilienpreise