Marktreport Heidelberg


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen
Engel & Völkers Immobilienpreise > Immobilienpreise Heidelberg

Immobilienpreise Heidelberg - aktuelle Statistiken zu allen Immobilientypen

Die malerische Altstadt, die renommierte Universität und ein breites Kulturangebot machen Heidelberg zu einem der gefragtesten Wohnstandorte Deutschlands. Darüber hinaus begünstigt die Vielzahl von Forschungseinrichtungen den Zuzug an Hochqualifizierten, die infolge des hohen Preisniveaus zunehmend auf das Umland ausweichen. Aufgrund der hohen Zahl an Studierenden, die eine kontinuierliche Nachfrage nach Mietwohnungen garantieren, befinden sich die Angebotsmieten auf dem Niveau einiger A-Standorte.

1. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Heidelberg?

 Hamburg
- Allg Daten

Heidelbergs Bevölkerungszahl beträgt aktuell 145.512. Das ist, gemessen am Stand des Jahres 2015, eine Zunahme von +1,2 Prozent. Verglichen mit dem ersten Halbjahr 2020 ist der durchschnittliche Angebotspreis für Eigentumswohnungen um +7,9 Prozent gestiegen, wodurch er aktuell bei 4.790 Euro pro Quadratmeter liegt. Für Einfamilienhäuser rangiert der Preis mit einem Minus von -5,9 Prozent bei 749.000 Euro. Heidelbergs Leerstandsquote kommt auf niedrige 0,6 Prozent.

So viele Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen wurden verkauft

 Hamburg
- TAA

So hoch war der Geldwert aller Immobilienverkäufe insgesamt

 Hamburg
- TAV

2. Wo liegen die aktuellen Mietpreise in Heidelberg?

Die Immobilienpreise in Heidelberg unterscheiden sich nach neu gebauten und bereits bestehenden Objekten. Wer eine Wohnung im Neubau kaufen will, zahlt mehr als für eine Wohnung im Bestand. Dementsprechend rangieren auch die Mietpreise der Neubauwohnungen in Heidelberg generell über den Mieten in Bestandsobjekten. 


Heidelbergs Mietpreise für Neubauten haben vor einigen Jahren noch innerhalb der zwölf Monate geschwankt, insgesamt ist zum Jahresende jedoch immer ein leichter Anstieg zum Vorjahr erkennbar. Bestandsobjekte sind in ihren Mietpreisen konstant geblieben mit einem leichten Auswärtstrend.

 Hamburg
- Angebotsmieten

3. Wie viel kostet eine Eigentumswohnung in Heidelberg?

Insgesamt sind die Immobilienpreise in Heidelberg für Neubauten höher als für Bestandsobjekte. Abgesehen von leichten Abweichungen steigen Heidelberger Immobilienpreise für Neubauten stetig. Auch die Kaufpreise für Bestandsobjekte steigen kontinuierlich, wie Sie der folgenden Grafik entnehmen können, die die Preise pro Quadratmeter angibt. Der Gutachterausschuss beobachtet und analysiert den Grundstücksmarkt. Auf diesen Informationen basierend werden die Immobilienpreise bestimmt.

 Hamburg
- Angebotspreise

4. Wie unterscheiden sich Heidelberger Immobilienpreise nach Wohnlage?

Der Objektwert ist auch von der Wohnlage einer Immobilie abhängig. Es hat sich eingebürgert, die Lagen in vier verschiedene Kategorien einzuteilen. Dementsprechend gibt es sehr gute Lagen, gute Lagen, mittlere Lagen und einfache Lagen, die auch auf die Immobilienpreise in Heidelberg durchschlagen. Indikatoren für eine gute bis sehr gute Lage sind zum Beispiel ein gepflegtes Straßenbild, eine gute Verkehrsanbindung oder Geschäfte mit hoher Preisklasse. Zu welcher Lage ein Viertel gehört kann sich mit der Zeit verändern.

 Hamburg
- Heildelberg Lagekarte 750px.jpg

So viel kosten Eigentumswohnungen in verschiedenen Wohnlagen (€/m²)

 Hamburg
- Preise ETW

So hoch sind die Verkaufspreise (€) für Ein- und Zweifamilienhäuser nach Wohnlage

 Hamburg
- Preise EZFH

5. Welche Stadtteile in Heidelberg gehören zu welcher Wohnlage?

Sehr gute Lage:

Zentrale Standorte sind in Heidelberg begehrt. Die Weststadt und Neuenheim beeindrucken durch prächtige Altbauten und ihre Shoppingszene. Bergheim zieht außerdem vor allem junge Leute an, da das Leben dort im Gegensatz zur Altstadt eher urban vital ist.


Gute Lage:

Die Viertel mit guter Lage wie Bahnstadt, die Altstadt sowie Teile von Schlierbach und und Ziegelhausen sind am Neckar angesiedelt. Die Dorfidylle Handschuhsheim zieht ebenfalls solvente Arbeitskräfte des nahegelegenen Campus an.


Mittlere Lage:

Wieblingen ist durch seine Lage am Neckar besonders bei jungen Familien geschätzt. Ebenso ist es bei dem familienfreundlichen Kirchheim und dem grünen Peterstal.


Einfache Lage:

Pfaffengrund, Rohrbach, Boxberg und Emmertsgrund befinden sich am Stadtrand von Heidelberg und gehören somit zur einfachen Lage.

6. Wie hoch sind die Preise für Mehrfamilienhäuser in Heidelberg?

Heidelberg zählt zur Städtekategorie C. Per Definition sind C-Städte wichtige deutsche Städte mit regionaler und eingeschränkt nationaler Bedeutung, mit wichtiger Ausstrahlung auf die umgebende Region. Analysten prognostizieren stagnierende Preise für Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser. Heidelberger Immobilienpreise werden voraussichtlich in allen Lagen gleich bleiben.

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote

7. Ansprechpartner – das sagt Ihr Experte vor Ort

Heidelberg_Nett.jpg

Gerhard Nett

Engel & Völkers Heidelberg

„Heidelberg gilt als begehrter Wohn- und Universitätsstandort. Auch im Medizinbereich zählt die Stadt zu den führenden Zentren in Deutschland bzw. Europa. Die Nachfrage nach attraktivem Wohnraum ist deshalb besonders hoch und die Preise bewegen sich im oberen Segment. Speziell Prestigekunden aus der Metropolregion Rhein-Neckar sind bereit, in Top-Lagen Liebhaberpreise zu bezahlen."

Interesse am Marktbericht Heidelberg oder an einer persönlichen Beratung?

Ihr Team Heidelberg freut sich auf Sie.

Meine Daten werden an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks übermittelt. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Ihre Einwilligungen können sie jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Ich stimme dieser Verarbeitung meiner Daten zu.



Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Immobilienpreise