Marktreport Lübeck


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen

Immobilienpreise in Lübeck – aktuelle Statistiken zu allen Immobilientypen

Informieren Sie sich über die Immobilienpreise in Lübeck (Schleswig-Holstein) für Ein- und Zweifamilienhäuser, Eigentumswohnungen sowie für Mehrfamilienhäuser/Wohn- und Geschäftshäuser. Die aktuellen Marktreports von Engel & Völkers Research zeigen Ihnen die wichtigsten Zahlen und Analysen für die Hansestadt. 


Hier erfahren Sie unter anderem, wo die Quadratmeterpreise für die verschiedenen Immobilientypen derzeit in Lübeck rangieren, wie viele Objekte in den vergangenen Jahren verkauft wurden und wie sich der Bedarf an Wohnungen in Lübeck voraussichtlich in Zukunft entwickeln wird.

Was Lübecks Charme ausmacht

Weltkulturerbe und Smart City – das ist die Hansestadt Lübeck. Traditionell innovativ, so beschreibt sich die im 12. Jahrhundert gegründete Stadt selbst. Lübeck wurde im Jahr 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, unter anderem dank der rund 1800 denkmalgeschützten Gebäude in der von Stadtgraben, Trave und Teichen umschlossenen Altstadt. Durch den größten deutschen Ostseehafen ist Lübeck seit jeher ein bedeutender Wirtschaftsstandort im Norden. 

Darüber hinaus punktet die Hansestadt mit einem vielfältigen Kulturangebot sowie traditionsreichen Unternehmen, modernen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Start-ups. Das alles verleiht Lübeck eine hohe Lebensqualität und lässt die Einwohnerzahl kontinuierlich wachsen. Inzwischen zählt die Stadt mehr als 220.000 Einwohner. Jahr für Jahr erwerben viele Alteingesessene und Neubürger Wohneigentum, besonders an den attraktiven Wasserlagen. Die positiven wirtschaftlichen und demographischen Daten werden überwiegend zu weiteren Wertzuwächsen am Lübecker Wohnimmobilienmarkt führen.

1. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Lübeck?

 Hamburg
- Kennzahlen für Lübeck

Die Einwohnerzahl in Lübeck hat seit 2014 um +2,1 Prozent zugenommen. Somit zählt Lübecks Bevölkerung im Jahr 2020 mehr als 220.000 Menschen. Die Nachfrage nach Wohnraum ist also hoch und so sind auch die durchschnittlichen Immobilienpreise in Lübeck stark angestiegen. Mit einem Zuwachs von +23,4 Prozent im Vergleich zum 1. Halbjahr 2019 kostet der Quadratmeter einer Eigentumswohnung aktuell im Durchschnitt rund 4.400 Euro. Bei Einfamilienhäusern ist ebenfalls ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen. Sie kosten im Schnitt 413.000 Euro – das sind +12,1 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2019.

So viele Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen wurden in Lübeck verkauft

 Hamburg
- Transaktionszahlen für EFH und ETW in Lübeck


So hoch war der Geldwert aller Immobilienverkäufe insgesamt

 Hamburg
- Transaktionsvolumen für EFH und ETW in Lübeck


2. Immobilienpreise Lübeck: Wie hoch sind die Angebotsmieten?

Unter einer Angebotsmiete versteht man die Nettokaltmiete, wie sie in Wohnungsanzeigen ausgewiesen wird. In die Statistik gehen also keine Zahlen aus bestehenden Mietverträgen ein. Für die Angebotsmieten werden ausschließlich Online-Wohnungsanzeigen ausgewertet. 


Die folgende Grafik zeigt dementsprechend, wie viel ein potenzieller Mieter im Durchschnitt pro Quadratmeter Wohnfläche ohne Nebenkosten würde zahlen müssen. Aufgeführt sind die durchschnittlichen Angebotsmieten der jüngsten fünf Jahre. Die Miethöhen spiegeln immer auch die Immobilienpreise in Lübeck wider.

 Hamburg
- Angebotsmieten in Lübeck


3. Was kostet eine Eigentumswohnung in Lübeck?

Etwa 14 Prozent der Privathaushalte in Deutschland besitzen eine Eigentumswohnung. Der Trend ist steigend, so auch in Lübeck. Inzwischen liegt die Zahl der dort jährlich verkauften Eigentumswohnungen bei 750 plus. Die Lübecker Immobilienpreise unterscheiden sich sehr deutlich im Vergleich zwischen Neubau- und Bestandswohnungen. Die folgende Grafik zeigt Ihnen die Entwicklung der Kaufpreise anhand der Quadratmeterpreise in den jüngsten fünf Jahren – aufgeschlüsselt nach Objekten in Bestandsbauten (Rot) und Neubauten (Grau).

 Hamburg
- Luebeck Angebotspreise 538px.jpg


4. Wie unterscheiden sich die Lübecker Immobilienpreise je nach Wohnlage?

Bei der Wertermittlung von Immobilien wird zwischen vier Wohnlagen unterschieden: sehr gute, gute, mittlere und einfache Lage. Die Grenzen zwischen den Wohnlagen können mitten durch Stadtteile verlaufen. Es kann sogar nur ein einzelner Straßenzug als gute Lage gelten, während die Nebenstraßen bereits mittlerer Lage zugeordnet werden – was wiederum Auswirkungen auf den Kaufpreis einer Immobilie hat.

In Lübeck werden die besonders gefragten Wohnlagen wie die Innenstadt, das Dichterviertel und Travemünde auch in den nächsten Jahren eine Wertsteigerung erfahren. Dementsprechend dürfte Lübeck für Investoren und Kapitalanleger immer interessanter werden. Selbst in den äußeren Bezirken dieser einmaligen Universitätsstadt an der Ostsee ist mit Preissteigerungen zu rechnen, wenn die Nachfrage so wie bisher immer größer wird.



So viel kosten Eigentumswohnungen in den verschiedenen Wohnlagen Lübecks (€/m²)

 Hamburg
- Eigentumswohnungen: Preise nach Wohnlagen in Lübeck 2020


So hoch sind die Preise (€) für Ein- und Zweifamilienhäuser je nach Wohnlage

 Hamburg
- Preise für Häuser in Lübeck

5. Welche Lübecker Stadtteile gehören zu welcher Wohnlage?

Sehr gute Lage


Der südliche Teil der Innenstadt sowie der südwestliche Teil von St. Gertrud und der Norden des Dichterviertels sind durch ihre zentrale Lage als Wohnort sehr gefragt, was die Immobilienpreise Lübeck zeigen. Nicht zu vergessen ist der an der Ostsee gelegene Teil Travemündes, der zu den begehrtesten Wohnlagen Lübecks gehört.

Gute Lage


Die Innenstadt, der südliche Teil des Dichterviertels bis hin zu St. Jürgen sowie der Norden von St. Gertrud sind ebenfalls gefragte Wohnlagen und teilweise etwas günstiger als die Immobilienpreise Lübecks im mittleren Süden der Stadt. Auch der Stadtteil Travemünde ist durch seine unmittelbare Nähe zur Ostsee äußerst beliebt.

Mittlere Lage


Als mittlere Lage ist der südliche und südöstliche Teil von St. Gertrud zu nennen, aber auch St- Lorenz, welches sich im Westen von Lübeck und damit in der Nähe des Hauptbahnhofes befindet.

Einfache Lage


In den Stadtteilen Buntekuh, dem nördlichen St. Lorenz sowie Schlutup und Kücknitz machen günstigere Immobilienpreise Lübeck durch die idyllische Lage im Grünen ebenfalls zum perfekten Wohn- und Erholungsort.


6. Welche Immobilienpreise erzielen Wohnimmobilien in Lübeck?

Wer in größerem  Stil in Immobilien investieren will, für den bieten sich Mehrfamilienhäuser bzw. Wohn- und Geschäftshäuser an. Zu Recht stehen wohnwirtschaftliche Anlageimmobilien bei Anlegern hoch im Kurs. Insbesondere das fortwährend niedrige Zinsniveau wirkt sich stützend auf die Nachfrage nach Mehrfamilienhäusern/ Wohn- und Geschäftshäusern aus. Dabei erfreuen sich Projektentwicklungen zunehmender Beliebtheit, auch wenn Bestandsobjekte weiterhin den Markt dominieren.


7. Wohneigentum und Investmentobjekte in der Region finden

Im folgenden Abschnitt sehen Sie eine Auswahl unserer aktuellen Miet- und Kaufangebote an Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Eigentumswohnungen in Lübeck und ganz Schleswig-Holstein.



8. Ansprechpartner – das sagt Ihre Expertin vor Ort

Nina Fait, Engel & Völkers Lübeck

Nina Fait

Engel & Völkers Lübeck

„Wohnen in Lübeck ist hoch begehrt. Die Hansekönigin besticht mit viel Wald, Wasser und Grünanlagen und durch ihr vielfältiges kulturelles Angebot. In den begehrten Lagen St. Jürgen, St. Gertrud, der Innen- und Altstadt steigen die Preise im Segment Einfamilienhäuser spürbar, ebenso bei Eigentumswohnungen im Bereich Neubau. Die wirtschaftliche und demographische Entwicklung wird sich auch 2021 positiv auf die Preisentwicklung am Wohnimmobilienmarkt auswirken.”

Interesse am Marktbericht Lübeck oder an einer persönlichen Beratung?

Schreiben Sie uns, wir senden Ihnen gern kostenfrei den aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien zu.

Ich stimme der Weitergabe meiner Daten an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks zu, um Informationen über immobilienwirtschaftliche Aspekte im Zusammenhang mit dem Thema Wohn- und Geschäftshäuser zu erhalten. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Engel & Völkers speichert Ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von sechs Monaten. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Immobilienpreise

Definition Wohn- und Geschäftshaus/Mehrfamilienhaus


Bei Wohn- und Geschäftshäusern handelt es sich um Immobilien mit mindestens vier Wohneinheiten, die im Besitz einer Privatperson, einer Erbengemeinschaft oder eines Unternehmens sind.



Neben dem reinen Mehrfamilienhaus fallen unter den Begriff auch Mischobjekte, die gewerbliche Flächen enthalten, wie zum Beispiel Ladenflächen im Erdgeschoss oder Arztpraxen. Im Objekt dominiert jedoch der Wohncharakter. Synonyme in der Immobilienwirtschaft sind Geschosshaus, Anlageimmobilie oder Zinshaus.



Im obigen Text verwenden wir in Bezug auf Lübeck die Begriffe Wohn- und Geschäftshaus sowie Mehrfamilienhaus synonym.



Unsere Datengrundlage



Den Berechnungen der Immobilienpreise in Lübeck liegen folgende Quellen zugrunde: Engel & Völkers Research, empirica-systeme, Nexiga, Melderegister der Stadt, Destatis, CBRE-empirica-Leerstandsindex, Gutachterausschuss Lübeck, GEWOS Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung GmbH, Statistische Ämter des Bundes und der Länder.




Stadtteile in Lübeck



Bei der Analyse der Immobilienpreise Lübeck wurden Zahlen und Daten folgender Stadtteile berücksichtigt.


 
  • Buntekuh
  • Innenstadt
  • Kücknitz
  • Moisling
  • Travemünde
  • Schlutup
  • St. Gertrud
  • St. Jürgen
  • St. Lorenz Nord
  • St. Lorenz Süd