Marktreport Mannheim


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen
Engel & Völkers Immobilienpreise > Immobilienpreise Mannheim

Immobilienpreise Mannheim - aktuelle Statistiken zu allen Immobilientypen

Die ehemalige Residenzstadt wird vom Barockschloss und davon ausgehenden Ringstraßen geprägt. Die Innenstadt ist als historische Planstadt in Quadraten angelegt und wird von Sichtachsen zum Schloss durchzogen. Durch die Konversion ehemaliger US-Wohnsiedlungen zu lebendigen Stadtquartieren auf insgesamt rund 500 ha erfährt die Stadt eine hohe Dynamik. Mannheim ist vor Ludwigshafen und Heidelberg die größte Stadt der Metropolregion Rhein-Neckar und ihr wirtschaftliches sowie kulturelles Zentrum.

1. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Mannheim?

 Hamburg
- Allg Daten

Mannheims Einwohnerzahl liegt derzeit bei 320.010, was einer Zunahme von +0,7 Prozent im Verhältnis zu 2015 entspricht. Der durchschnittliche Angebotspreis für Eigentumswohnungen hat sich im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 um +9,7 Prozent erhöht und liegt damit bei 3.718 Euro pro Quadratmeter. Einfamilienhäuser rangieren mit einem Plus von +12,6 Prozent bei 535.000 Euro. Die Leerstandsquote kommt in Mannheim auf 1,4 Prozent.

So viele Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen wurden verkauft

 Hamburg
- TAA


So hoch war der Geldwert aller Immobilienverkäufe insgesamt

 Hamburg
- TAV

2. Wo liegen die aktuellen Mietpreise in Mannheim?

Die Immobilienpreise in Mannheim unterscheiden sich nach neu gebauten und bereits bestehenden Objekten. Wer eine Wohnung im Neubau kaufen will, zahlt mehr als für eine Wohnung im Bestand. Dementsprechend rangieren auch die Mietpreise der Neubauwohnungen in Mannheim generell über den Mieten in Bestandsobjekten. 



Mannheimer Immobilienpreise für Neubauten schwanken seit Jahren und sind zuletzt gestiegen. Bestandsobjekte verzeichnen ebenfalls jedes Jahr steigende Mietpreise. An der Tatsache, dass Neubaumieten in ihrem Quadratmeterpreis generell über denen von Bestandsmieten liegen, ändert das allerdings nichts, wie auch die folgende Grafik zeigt.

 Hamburg
- Angebotspreis WHG

3. Wie viel kostet eine Eigentumswohnung in Mannheim?

Insgesamt sind die Immobilienpreise in Mannheim für Neubauten höher als für Bestandsobjekte. Dennoch entwickelten sich die Mannheimer Immobilienpreise für beide Objekttypen in den letzten Jahren ähnlich. Dies können Sie der folgenden Grafik entnehmen können, die die Preise pro Quadratmeter angibt. Der Gutachterausschuss beobachtet und analysiert den Grundstücksmarkt. Auf diesen Informationen basierend werden die Immobilienpreise bestimmt.

 Hamburg
- Angebotspreis ETW

4. Wie unterscheiden sich Mannheimer Immobilienpreise nach Wohnlage?

Der Objektwert ist auch von der Wohnlage einer Immobilie abhängig. Es hat sich eingebürgert, die Lagen in vier verschiedene Kategorien einzuteilen. Dementsprechend gibt es sehr gute Lagen, gute Lagen, mittlere Lagen und einfache Lagen, die auch auf die Immobilienpreise in Mannheim durchschlagen. Indikatoren für eine gute bis sehr gute Lage sind zum Beispiel ein gepflegtes Straßenbild, eine gute Verkehrsanbindung oder Geschäfte mit hoher Preisklasse. Zu welcher Lage ein Viertel gehört kann sich mit der Zeit verändern.

 Hamburg
- Karte


So viel kosten Eigentumswohnungen in verschiedenen Wohnlagen (€/m²)

 Hamburg
- Preise ETW


So hoch sind die Verkaufspreise (€) für Ein- und Zweifamilienhäuser nach Wohnlage

 Hamburg
- Preise EZFH

5. Welche Stadtteile in Mannheim gehören zu welcher Wohnlage?

Sehr gute Lage:

Neuostheim, Niederfeld und die Oststadt überzeugen durch ihre Nähe zum Neckar. Insbesondere in der Oststadt wird nur selten gebaut und für die wenigen angebotenen Immobilien besteht hohe Nachfrage.


Gute Lage:

Die Immobilienpreise erreichen in Mannheim besonders in Rhein- oder Neckar Nähe hohe Summen. Niederfeld, Almenhof, Lindenhof, Feudenheim, Neckarstadt-Ost und die Innenstadt bieten außerdem viele beliebte Läden und Kneipen.


Mittlere Lage:

Stadtteile mit mittlerer Lage überwiegen in Mannheim. Orte wie Sandhofen, Käfertal, Vogelstang, Neuhermsheim, Neckarau oder Rheinau verteilen sich weit über die Stadt.


Einfache Lage:

Nur wenige Stadtviertel werden der einfachen Lage zugeordnet. Jungbusch sowie Teile von Schönau und Friedrichsfeld kommen auf niedrigere Immobilienpreise.

6. Wie hoch sind die Preise für Mehrfamilienhäuser in Mannheim?

Mannheim zählt zur Städtekategorie B. Per Definition sind B-Städte als Großstädte mit nationaler und regionaler Bedeutung klassifiziert. Engel & Völkers prognostiziert in Mannheim gleichbleibende Immobilienpreise für Objekte in sehr guter Lage, mittlerer Lage und einfacher Lage. Ein Preisanstieg für Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser wird in guten Wohnlagen erwartet. 

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote

7. Ansprechpartner – das sagt Ihr Experte vor Ort

Herr Wiksner Bild mit Logo.jpg

Nikolas Wiksner

Engel & Völkers Mannheim

„Die Quadratestadt Mannheim ist das wirtschaftliche & kulturelle Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar. Eine hervorragende Infrastruktur sowie attraktive Naherholungsbereiche führen u. a. dazu, dass die Universitätsstadt stetig wächst und ein positives Bild bei Eigennutzern und Kapitalanlegern hinterlässt. Die Preise von Bestandsimmobilien und Neubauten sind sehr stabil und besonders im Neubaubereich – so auch in der ehemals größten US Wohnsiedlung Deutschlands - weiter steigend."

Interesse am Marktbericht Mannheim oder an einer persönlichen Beratung?

Ihr Team Mannheim freut sich auf Sie.

Meine Daten werden an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks übermittelt. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Ich stimme dieser Verarbeitung meiner Daten zu.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Immobilienpreise