Marktreport Mülheim


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen

Immobilienpreise Mülheim – aktuelle Statistiken zu allen Immobilientypen

Mülheim war bereits 1966 die erste bergbaufreie Großstadt im Ruhrgebiet und wird seitdem durch eine hohe Dichte an Forschungs- und Technologieeinrichtungen geprägt. Die „Stadt am Fluss“ hat sich von einer Bergbaustadt zu einem lebenswerten Wohnort und vielfältigen Wirtschaftsstandort mit vielen mittelständischen Unternehmen entwickelt. Die hohe Kaufkraft und die stabile Bevölkerungsentwicklung sorgen für die höchsten Wohnimmobilienpreise im Ruhrgebiet. Insbesondere die Preise für Eigentumswohnungen nahmen zuletzt deutlich zu.

1. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Mülheim?

 Hamburg
- Allg Daten

Mülheims Bevölkerungszahl beträgt aktuell 172.776. Das ist, gemessen am Stand des Jahres 2015, eine Zunahme von +0,1 Prozent. Verglichen mit dem ersten Halbjahr 2020 ist der durchschnittliche Angebotspreis für Eigentumswohnungen um +20,6 Prozent gestiegen, wodurch er aktuell bei 2.434 Euro pro Quadratmeter liegt. Für Einfamilienhäuser rangiert der Preis mit einem Plus von +8,0 Prozent bei 485.000 Euro. Mülheims Leerstandsquote kommt auf 2,3 Prozent.

So viele Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen wurden verkauft

 Hamburg
- TAA


So hoch war der Geldwert aller Immobilienverkäufe insgesamt

 Hamburg
- TAV

2. Wo liegen die aktuellen Mietpreise in Mülheim?

Die Immobilienpreise in Mülheim unterscheiden sich nach neu gebauten und bereits bestehenden Objekten. Wer eine Wohnung im Neubau kaufen will, zahlt mehr als für eine Wohnung im Bestand. Dementsprechend rangieren auch die Mietpreise der Neubauwohnungen in Mülheim generell über den Mieten in Bestandsobjekten. 



Die Mietpreise für Neubauten haben in den letzten Jahren leicht abgenommen, wobei im vergleich zum Vorjahr ein deutlicher Anstieg zu erkennen ist Die Immobilienpreise für Bestandsobjekte in Mülheim steigen jedes Jahr konstant. An der Tatsache, dass Neubaumieten in ihrem Quadratmeterpreis generell über denen von Bestandsmieten liegen, ändert das allerdings nichts, wie auch die folgende Grafik zeigt.

 Hamburg
- Angebotsmieten

3. Wie viel kostet eine Eigentumswohnung in Mülheim?

Insgesamt sind die Immobilienpreise in Mülheim für Neubauten höher als für Bestandsobjekte. Mülheimer Immobilienpreise für neu gebaute Objekte steigen seit Jahren konstant, und auch bestehende Objekte verzeichnen stetig einen leichten Anstieg. Dies können Sie der folgenden Grafik entnehmen, die die Preise pro Quadratmeter angibt. Der Gutachterausschuss beobachtet und analysiert den Grundstücksmarkt. Auf diesen Informationen basierend werden die Immobilienpreise bestimmt.

 Hamburg
- Angebotspreise

4. Wie unterscheiden sich Mülheimer Immobilienpreise nach Wohnlage?

Der Objektwert ist auch von der Wohnlage einer Immobilie abhängig. Es hat sich eingebürgert, die Lagen in vier verschiedene Kategorien einzuteilen. Dementsprechend gibt es sehr gute Lagen, gute Lagen, mittlere Lagen und einfache Lagen, die auch auf die Immobilienpreise in Mülheim durchschlagen. Indikatoren für eine gute bis sehr gute Lage sind zum Beispiel ein gepflegtes Straßenbild, eine gute Verkehrsanbindung oder Geschäfte mit hoher Preisklasse. Zu welcher Lage ein Viertel gehört kann sich mit der Zeit verändern.

 Hamburg
- Mülheim Lagekarte 750px.jpg


So viel kosten Eigentumswohnungen in verschiedenen Wohnlagen (€/m²)

 Hamburg
- Preise ETW


So hoch sind die Verkaufspreise (€) für Ein- und Zweifamilienhäuser nach Wohnlage

 Hamburg
- Preise EZF

5. Welche Stadtteile in Mülheim gehören zu welcher Wohnlage?

Sehr gute Lage:

Der nördliche Teil von Menden-Holthausen ist durch seine zentrale Lage sehr beliebt, aber auch Teile von Speldorf und Saarn erzielen mit ihrer grünen Lage die höchsten Immobilienpreise in Mülheim.


Gute Lage:

Die höchsten Preise in Mülheim haben Objekte in der südlichen Hälfte der Stadt. Insbesondere Saarn, aber auch Menden-Holthausen bieten eine exzellente Verkehrsanbindung. Ebenso gehört Speldorf teilweise zur guten Lage.


Mittlere Lage:

Der südliche Teil Mülheims besteht überwiegend aus Vierteln mittlerer Lage. Solche sind Dümpten, Heißen, Altstadt I, Broich und Speldorf.


Einfache Lage:

Mülheims Immobilienpreise sind in den Stadtteilen Styrum und Altstadt II am niedrigsten, sie gehören zur einfachen Wohnlage.

6. Wie hoch sind die Preise für Mehrfamilienhäuser in Mülheim?

Mülheim zählt zur Städtekategorie C. Per Definition sind C-Städte wichtige deutsche Städte mit regionaler und eingeschränkt nationaler Bedeutung, mit wichtiger Ausstrahlung auf die umgebende Region. Engel & Völkers prognostiziert in Mülheim steigende Immobilienpreise für Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser. Dies bezieht sich auf Objekte in allen Lagen. Weitere Zahlen und aktuelle Analysen finden Sie in unserem Marktbericht Mülheim.

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote

7. Ansprechpartner – das sagt Ihre Expertin vor Ort

Gina Holschbach, Engel & Völkers

Gina Holschbach

Engel & Völkers Mülheim

„Eine große Menge an überregionalen Kaufinteressenten hat den Standort Mülheim an der Ruhr für sich zunehmend entdeckt und sorgt für einen deutlichen Preisanstieg. Die gute Verkehrsanbindung in die nahen Großstädte, die zahlreichen Grünflächen und Waldgebiete sowie die an vielen Stellen sehr idyllische Ruhr führen zu einer hohen Wohnqualität. Die Nachfrage übersteigt das Angebot weit. Kaufinteressenten weichen auch auf gute bis mittlere Lagen aus. Dort ergibt sich ebenfalls ein Aufwärtstrend."

Interesse am Marktbericht Mülheim oder an einer persönlichen Beratung?

Ihr Team Mülheim freut sich auf Sie.

Meine Daten werden an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks übermittelt. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Ich stimme dieser Verarbeitung meiner Daten zu.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Immobilienpreise