Marktreport Wiesbaden


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen
Engel & Völkers Immobilienpreise > Immobilienpreise Wiesbaden

Immobilienpreise Wiesbaden - aktuelle Statistiken zu allen Immobilientypen

Wiesbaden ist die Landeshauptstadt des Landes Hessen und mit seinen 15 Thermal- und Mineralquellen eines der ältesten Kurbäder Europas. Die kreisfreie Stadt ist eines der zehn Oberzentren des Landes Hessen und bildet mit der angrenzenden rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz ein länderübergreifendes Doppelzentrum mit insgesamt rund 507.000 Einwohnern. Mainz und Wiesbaden sind die einzigen beiden Landeshauptstädte deutscher Flächenländer mit einer gemeinsamen Stadtgrenze. Die Stadt zählt, neben Frankfurt am Main, Mainz und Darmstadt, zu den Kernstädten der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Einige Gebiete gehören zugleich zur Stadtregion Frankfurt.

Im Jahre 2015 rangierte die Landeshauptstadt Wiesbaden auf dem sechsten Platz der wohlhabendsten Städte Deutschlands über 200.000 Einwohner. Die Stadt weist einen überdurchschnittlich hohen Kaufkraftindex auf. Die hessische Landeshauptstadt überzeugt mit einer positiven demographischen Entwicklung, die laut Prognosen auch zukünftig eine hohe Wohnraumnachfrage erzeugen wird. Damit bleibt Wiesbaden ein nachgefragter Wohnstandort, zumal die zukunftsträchtige Wirtschaftsstruktur – in Verbindung mit einer hohen Lebensqualität – viele Hochqualifizierte anzieht. Trotz Corona-Pandemie ist das Interesse an Wiesbaden dementsprechend ungebrochen hoch, sodass die Preise in den meisten Lagen voraussichtlich weiter steigen werden.

1. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Wiesbaden?

 Hamburg
- Wiesbaden

Wiesbadens Bevölkerungszahl beträgt aktuell 291.109. Das ist, gemessen am Stand des Jahres 2014, eine Zunahme von +3,1 Prozent. Verglichen mit dem ersten Halbjahr 2019 ist der durchschnittliche Angebotspreis für Eigentumswohnungen um +9,5 Prozent gestiegen, wodurch er aktuell bei 4.423 Euro pro Quadratmeter liegt. Für Einfamilienhäuser rangiert der Preis mit einem Plus von +3,8 Prozent bei 905.593 Euro. Wiesbadens Leerstandsquote kommt auf niedrige 1,8 Prozent.

So viele Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen wurden verkauft


 Hamburg
- Wiesbaden Transaktionsanzahl 538px.jpg

So hoch war der Geldwert aller Immobilienverkäufe insgesamt

 Hamburg
- Wiesbaden Transaktionsvolumen 538px.jpg

2. Wo liegen die aktuellen Mietpreise in Wiesbaden?

Die Immobilienpreise in Wiesbaden unterscheiden sich nach neu gebauten und bereits bestehenden Objekten. Wer eine Wohnung im Neubau kaufen will, zahlt mehr als für eine Wohnung im Bestand. Dementsprechend rangieren auch die Mietpreise der Neubauwohnungen in Wiesbaden generell über den Mieten in Bestandsobjekten. 



Wiesbadener Immobilienpreise für Neubauten schwanken seit Jahren, während die Preise für bestehende Objekte kontinuierlich leicht steigen. An der Tatsache, dass Neubaumieten in ihrem Quadratmeterpreis generell über denen von Bestandsmieten liegen, ändert das allerdings nichts, wie auch die folgende Grafik zeigt.




 Hamburg
- Wiesbaden Angebotsmiete 538px.jpg

3. Wie viel kostet eine Eigentumswohnung in Wiesbaden?

Insgesamt sind die Immobilienpreise in Wiesbaden für Neubauten höher als für Bestandsobjekte. Für beide Objekttypen steigen seit einiger Zeit die  Immobilienpreise in Wiesbaden, wie Sie der folgenden Grafik entnehmen können, die die Preise pro Quadratmeter angibt. Der Gutachterausschuss beobachtet und analysiert den Grundstücksmarkt. Auf diesen Informationen basierend werden die Immobilienpreise bestimmt.

 Hamburg
- Wiesbaden Angebotspreise 538px.jpg

4. Wie unterscheiden sich Wiesbadener Immobilienpreise nach Wohnlage?

Der Objektwert ist auch von der Wohnlage einer Immobilie abhängig. Es hat sich eingebürgert, die Lagen in vier verschiedene Kategorien einzuteilen. Dementsprechend gibt es sehr gute Lagen, gute Lagen, mittlere Lagen und einfache Lagen, die auch auf die Immobilienpreise in Wiesbaden durchschlagen. Indikatoren für eine gute bis sehr gute Lage sind zum Beispiel ein gepflegtes Straßenbild, eine gute Verkehrsanbindung oder Geschäfte mit hoher Preisklasse. Zu welcher Lage ein Viertel gehört kann sich mit der Zeit verändern.


 Hamburg
- Wiesbaden Lagekarte 750px.jpg

So viel kosten Eigentumswohnungen in verschiedenen Wohnlagen (€/m²)

 Hamburg
- Wiesbaden Preise nach Lagen ETW 538px.jpg

So hoch sind die Verkaufspreise (€) für Ein- und Zweifamilienhäuser nach Wohnlage

 Hamburg
- Wiesbaden Preise nach Lagen EFH ZFH 538px.jpg

5. Welche Stadtteile in Wiesbaden gehören zu welcher Wohnlage?

Sehr gute Lage:

In Wiesbaden sind vor allem Viertel nördlich der Stadtmitte beliebt, wie Nordost und Sonnenberg. Von Sonnenberg aus ist die Innenstadt zwar nicht so zügig zu erreichen wie von Nordost aus, dafür bietet das Stadtviertel einige Kindergärten und Bildungseinrichtungen, was besonders für Familien von Interesse ist.


Gute Lage:

Rund um die Innenstadt und auch im naturbelassenen Nordosten Wiesbadens befinden sich Ortsteile mit guter Lage. Solche sind Nerotal, Aukamm, Naurod, Kloppenheim, Igstadt und weitere.


Mittlere Lage:

Ähnlich verteilen sich die Stadtviertel mit mittlerer Lage. In Zentrumsnähe liegen Südost, Dotzheim und das Rheingauviertel. Richtung Stadtrand sind Schierstein, Kastel, Kostheim, Auringen, Medenbach, Breckenheim und Delkenheim.


Einfache Lage:

Nur kleine Teile von Nordenstadt, Dotzheim, Biebrich und Westend sind der einfachen Lage zuzuordnen.

6. Wie hoch sind die Preise für Wohnimmobilien in Wiesbaden?

Wiesbaden zählt zur Städtekategorie B. Per Definition sind B-Städte als Großstädte mit nationaler und regionaler Bedeutung klassifiziert. In Wiesbadens sehr guten Wohnlagen werden die Preise für Wohnungen voraussichtlich steigen, während Häuser in derselben Lage etwa auf dem gleichen Preisniveau bleiben. Für beide Objekttypen werden in guten und mittleren Lagen steigende Preise prognostiziert. Immobilienpreise sollen in Wiesbaden in den einfachen Lagen sowohl für Eigentumswohnungen als auch für Ein- und Zweifamilienhäuser stagnieren. Mehr Informationen erhalten Sie in unserem Marktbericht Mehrfamilienhäuser Wiesbaden.

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote

7. Ansprechpartner – das sagt Ihr Experte vor Ort

Wiesbaden_Krömer.jpg

Peter Krömer

Engel & Völkers Wiesbaden

„Aufgrund steigender Einwohnerzahlen garantiert die Landeshauptstadt Wiesbaden eine hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien. Auch in den umliegenden Gemeinden übersteigt die Nachfrage weiterhin deutlich das Angebot. Bei Singles, jungen Paaren sowie Rentnern sind Wohnungen in innerstädtischen Lagen sehr gefragt – bei Familien vorwiegend Häuser, die in den Randgebieten zu finden sind. In den mittleren bis sehr guten Lagen weisen Kaufpreise und Mieten weiteres Steigerungspotenzial auf."

Interesse am Marktbericht Wiesbaden oder an einer persönlichen Beratung?

Ihr Team Wiesbaden freut sich auf Sie.

Ich stimme der Verwendung meiner Daten innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks zum Zweck der Kontaktaufnahme zu. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Engel & Völkers speichert Ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von sechs Monaten. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Immobilienpreise