Marktreport Aachen


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen
Engel & Völkers Immobilienpreise > Immobilienpreise Aachen

Immobilienpreise Aachen – aktuelle Statistiken zu allen Immobilientypen

Die westlichste Großstadt Deutschlands erfreut sich nicht nur bei Studierenden, aufgrund der hohen Reputation der RWTH Aachen, höchster Beliebtheit. Die Domstadt wird auch als Wohn- und Anlagestandort immer gefragter. Aachen profitiert dabei auch vom hohen Kaufpreisniveau in den umliegenden Metropolen, das Suchende auf angrenzende Großstädte ausweichen lässt. Aachen punktet neben den kulturellen Einflüssen der Niederlande und Belgien, mit moderaten Kaufpreisen und einer anhaltend starken Wohnraumnachfrage.

Inhaltsverzeichnis

 Hamburg
- Kennzahlen Aachen

Aachen verzeichnet seit 2015 einen Bevölkerungszuwachs von +2,0 Prozent, womit die aktuelle Einwohnerzahl bei 256.340 liegt. Ebenfalls gestiegen sind die Aachener Immobilienpreise im Vergleich zum 1. Halbjahr 2020. Mit einem Plus von +15,1 Prozent liegt der durchschnittliche Angebotspreis von Eigentumswohnungen bei 3.194 Euro pro Quadratmeter. 


Hier wird ein Nachfrageüberhang deutlich, besonders gefragt sind dabei kleine Innenstadtwohnungen. Bei einem Angebotspreis von 489.900 Euro im Schnitt für Einfamilienhäuser ist eine Zunahme von +4,5 Prozent erkennbar. Insbesondere Familien interessieren sich für Häuser in Aachen und Umland. Das Angebot ist jedoch gering. Die Leerstandsquote erreicht derzeit einen Wert von 2,3 Prozent.


Erhalten Sie die wichtigsten Daten in einem übersichtlichen PDF

So viele Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen wurden verkauft

 Hamburg
- Anzahl


So hoch war der Geldwert aller Immobilienverkäufe insgesamt

 Hamburg
- TAV

2. Wo liegen die aktuellen Mietpreise in Aachen?

Die Quadratmeterpreise in Aachen unterscheiden sich nach bereits bestehenden Immobilien und Neubauten. Für Bestandsobjekte steigen die Mietpreise seit Jahren stetig. Diese Kontinuität findet sich bei Neubauprojekten nicht wieder – obwohl Neubauten im Vergleich teurer als Bestandsobjekte sind, waren die Mietpreise zuletzt gesunken. Seit Kurzem ist allerdings ein erneuter Anstieg zu verzeichnen. 


 Hamburg
- Angebotsmieten

3. Wie hoch sind die Immobilienpreise für Eigentumswohnungen in Aachen?

Auch die Immobilienpreise in Aachen für Wohneigentum steigen kontinuierlich. Nach einer leichten Abnahme der Neubaupreise ist mittlerweile ein wiederkehrender Zuwachs bemerkbar. Aachener Immobilienpreise für bestehende Objekte nehmen seit Jahren dauerhaft zu. 


Die Preise werden auf Basis von Informationen des Gutachterausschusses bestimmt. Der Gutachterausschuss beschäftigt sich mit Beobachtungen und Analysen des Grundstücksmarktes und ermittelt jegliche für die Wertermittlung erforderlichen Daten.

 Hamburg
- Angebotspreise

4. Wie unterscheiden sich die Aachener Immobilienpreise nach Wohnlage?

Auch die Lage einer Immobilie ist ein wichtiger Faktor bei der Wertermittlung. Dabei wird unterschieden zwischen sehr guter Lage, guter Lage, mittlerer Lage und einfacher Lage. Welcher Wohnlage ein Viertel oder ein Straßenzug zugeordnet wird, hängt von zahlreichen Faktoren ab. Indikatoren für eine gute bis sehr gute Lage können beispielsweise Geschäfte mittlerer bis hoher Preisklasse sein, ebenso ein gepflegtes Straßenbild, ein insgesamt guter Gebäudezustand sowie eine komfortable Verkehrsanbindung. 


Das höchste Preisniveau in Aachen erzielen Objekte südlich der Innenstadt. Die Zugehörigkeit einer Immobilie zu einer Lage kann sich im Laufe der Zeit ändern, etwa wenn die Infrastruktur ausgebaut wird oder wenn es zunehmend zahlungskräftige Menschen in das Viertel zieht.

 Hamburg
- Karte


So viel kosten Eigentumswohnungen in verschiedenen Wohnlagen (€/m²)

 Hamburg
- ETW


So hoch sind die Verkaufspreise (€) für Ein- und Zweifamilienhäuser nach Wohnlage

 Hamburg
- E&ZFH

5. Welche Aachener Stadtteile gehören zu welcher Wohnlage?

Sehr gute Lage

Zu den sehr guten Lagen zählen das Südviertel und Burtscheid. Das viele Grün, die Ruhe und die Nähe zur Innenstadt sprechen besonders Familien an. Die hohe Nachfrage ließ den Wert in den vergangenen Jahren stark steigen, weshalb Aachens Immobilienpreise in diesen Teilen am höchsten sind.


Gute Lage

In nordwestlicher Richtung befinden sich unter anderem das Lousbergviertel, das Vaalserquartier und Laurensberg. Auch die Innenstadt zählt zu einer guten Lage. Die Preisspannen sind in diesen Gebieten niedriger als in denen mit sehr guter Lage.


Mittlere Lage

Stadtteile mittlerer Lage verteilen sich verhältnismäßig breit über Aachen. Hierzu gehören zum Beispiel Eilendorf, Forst, Brand, Beverau aber auch Richterich und Melaten.


Einfache Lage

Im Nordosten befinden sich Haaren, Verlautenheide und das Ostviertel, welche sich durch ihre Nähe zum Industriegebiet zur einfachen Lage zuordnen lassen. 

6. Wie werden sich die Immobilienpreise in Aachen entwickeln?

Während die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser voraussichtlich auch zukünftig in den sehr guten Lagen weiter steigen werden, geht Engel & Völkers davon aus, dass Eigentumswohnungen sich zukünftig auf einem gleichbleibenden Preisniveau einpendeln werden. 


In guten Lagen wiederum prognostizieren die Analysten bei jeglichem Immobilientyp einen Preisanstieg. In mittleren Lagen wird erwartet, dass Häuser etwa die gleichen Preise beibehalten und bei Wohnungen ein Anstieg stattfindet. Immobilienpreise in Aachen werden wohl auch in den einfachen Lagen in Zukunft stagnieren.

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote

7. Was kosten Mehrfamilienhäuser in Aachen?

Aachen zählt zur Städtekategorie C. Diese Kategorie kennzeichnet wichtige deutsche Städte, die eine regionale oder eingeschränkt nationale Bedeutung haben. Städten der C-Kategorie wird außerdem eine wichtige Ausstrahlung auf die umgebende Region zugesprochen.


Im Durchschnitt aller C-Städte kostete der Quadratmeter eines Mehrfamilienhauses im ersten Halbjahr 2021 rund 2.906 Euro. Aachen liegt geringfügig darunter. Engel & Völkers Research ermittelte als Quadratmeterpreis für ein Mehrfamilienhaus in Aachen 2.442 Euro.

8. Ansprechpartner – das sagt Ihre Expertin vor Ort

Nicole Schöttle von Engel & Völkers Aachen

Nicole Schöttle

Engel & Völkers Aachen

„Die Nachfrage am Aachener Immobilienmarkt ist ungebrochen. In Zeiten der Pandemie sehnen sich immer mehr Menschen nach Eigentum oder wollen ihr Geld in sichere Werte anlegen. Zur Eigennutzung sind größere, seniorengerechte Wohnungen in gut situierten und zentralen Lagen gefragt. Familien bevorzugen das Eigenheim in der Nähe des Aachener Waldes mit einer guten Anbindung an die Innenstadt. In den vergangenen Monaten konnten wir Preissteigerungen von teils mehr als zehn Prozent verzeichnen."

Interesse am Marktbericht Aachen oder an einer persönlichen Beratung?

Ihr Team Aachen freut sich auf Sie.

Ich stimme der Verwendung meiner Daten innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks zum Zweck der Kontaktaufnahme zu. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Immobilienpreise