Marktreport Wuppertal


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen

Immobilienpreise Wuppertal – aktuelle Statistiken zu allen Immobilientypen

Wuppertal liegt im Süden der Metropolregion Rhein-Ruhr und ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des bergischen Landes. Die Angebotspreise für Wohnungen und Häuser liegen auf einem moderaten Niveau, stiegen aber zuletzt in beiden Segmenten um über 20% im Vergleich zum Vorjahr. Der Markt in der Schwebebahnstadt ist zudem durch eine hohe Dynamik geprägt. Durch die Pandemie gingen die Transaktionszahlen 2020 leicht zurück. Der Markt ist durch seine Potenziale auch für Kapitalanleger sehr interessant.

1. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Wuppertal?

 Hamburg
- Allg Daten_edited.jpg

Wuppertals Bevölkerungszahl beträgt aktuell 362.350. Das ist, gemessen am Stand des Jahres 2015, eine Zunahme von +2,6 Prozent. Verglichen mit dem ersten Halbjahr 2020 ist der durchschnittliche Angebotspreis für Eigentumswohnungen um +20,2 Prozent gestiegen, wodurch er aktuell bei 2.020 Euro pro Quadratmeter liegt. Für Einfamilienhäuser rangiert der Preis mit einem Plus von +20,8 Prozent bei 458.999 Euro. Wuppertals Leerstandsquote kommt auf 2,9 Prozent.

So viele Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen wurden verkauft

 Hamburg
- TAA_edited.jpg


So hoch war der Geldwert aller Immobilienverkäufe insgesamt

 Hamburg
- TAV_edited.jpg

2. Wo liegen die aktuellen Mietpreise in Wuppertal?

Die Immobilienpreise in Wuppertal unterscheiden sich nach neu gebauten und bereits bestehenden Objekten. Wer eine Wohnung im Neubau kaufen will, zahlt mehr als für eine Wohnung im Bestand. Dementsprechend rangieren auch die Mietpreise der Neubauwohnungen in Wuppertal generell über den Mieten in Bestandsobjekten. 


Die Mietpreise für Bestandsobjekte steigen jährlich, jedoch sehr leicht. Wuppertaler Immobilienpreise für Neubauten sind zuletzt gefallen und dann stark angestiegen. An der Tatsache, dass Neubaumieten in ihrem Quadratmeterpreis generell über denen von Bestandsmieten liegen, ändert das allerdings nichts, wie auch die folgende Grafik zeigt.

 Hamburg
- Angebotsmieten_edited.jpg

3. Wie hoch sind die Immobilienpreise für Eigentumswohnungen?

Insgesamt sind die Immobilienpreise in Wuppertal für Neubauten höher als für Bestandsobjekte. Für beide Immobilientypen steigen die Immobilienpreise in Wuppertal seit einigen Jahren, auch wenn es bei Neubauten zwischen den Jahren leichte Abweichungen gibt, wie Sie der folgenden Grafik entnehmen können, die die Preise pro Quadratmeter angibt. Der Gutachterausschuss beobachtet und analysiert den Grundstücksmarkt. Auf diesen Informationen basierend werden die Immobilienpreise bestimmt.

 Hamburg
- Angebotspreise_edited.jpg

4. Wie unterscheiden sich die Wuppertaler Immobilienpreise nach Wohnlage?

Der Objektwert ist auch von der Wohnlage einer Immobilie abhängig. Es hat sich eingebürgert, die Lagen in vier verschiedene Kategorien einzuteilen. Dementsprechend gibt es sehr gute Lagen, gute Lagen, mittlere Lagen und einfache Lagen, die auch auf die Immobilienpreise in Wuppertal durchschlagen. Indikatoren für eine gute bis sehr gute Lage sind zum Beispiel ein gepflegtes Straßenbild, eine gute Verkehrsanbindung oder Geschäfte mit hoher Preisklasse. Zu welcher Lage ein Viertel gehört kann sich mit der Zeit verändern.

 Hamburg
- Karte_edited.jpg


So viel kosten Eigentumswohnungen in verschiedenen Wohnlagen (€/m²)

 Hamburg
- Preise ETW_edited.jpg


So hoch sind die Verkaufspreise (€) für Ein- und Zweifamilienhäuser nach Wohnlage

 Hamburg
- Preise EZFH_edited.jpg

5. Welche Wuppertaler Stadtteile gehören zu welcher Wohnlage?

In Wuppertal sind Zoo, Brill, sowie Teile von Lichtenplatz und Uellendahl der sehr guten Lage zugeordnet. Die Stadtteile mit einer guten Lage befinden sich am Rand des Zentrums, diese sind Elberfeld-West, Crinenberg, Ronsdorf, Lichtenplatz, Uellendahl und Beyenburg. Barmen, Oberbarmen und Heckinghausen sind der mittleren Lage zugeordnet. Nur Vohwinkel und kleine teile im Osten sind der einfach Lage zugehörig. 

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote

6. Wie viel kosten Mehrfamilienhäuser in Wuppertal?

Wuppertal zählt zur Städtekategorie C. Diese Kategorie kennzeichnet wichtige deutsche Städte, die eine regionale oder eingeschränkt nationale Bedeutung haben. Städten der C-Kategorie wird außerdem eine wichtige Ausstrahlung auf die umgebende Region zugesprochen.


Im Durchschnitt aller C-Städte kostete der Quadratmeter eines Mehrfamilienhauses im ersten Halbjahr 2021 rund 2.906 Euro. Engel & Völkers Research ermittelte als Quadratmeterpreis für ein Mehrfamilienhaus in Wuppertal mit 1.633 Euro.

7. Ansprechpartner – das sagt Ihr Experte vor Ort

Kipple - Klaus Kipple.jpg

Klaus Kipple

Engel & Völkers Wuppertal
Telefon 0202 2429140

„Der Immobilienmarkt in Wuppertal entwickelt sich wie auch in den vergangenen Jahren weiter positiv. Die Preise in nahezu allen Immobilienkategorien sind weiter gestiegen, wobei die Anzahl der Immobilienverkäufe leicht rückläufig ist. Laut Gutachterausschuss ist der Preis von Einfamilienhäusern seit 2011 um rund 60 Prozent gestiegen. In den sehr guten und guten Wohnlagen wie Briller Viertel, Toelleturm, Katernberg oder Zoo wurden wieder Kaufpreise über eine Million Euro für Einfamilienhäuser erzielt."

Sie möchten alle Marktdaten in einem übersichtlichen PDF erhalten oder wünschen eine persönliche Beratung?

Bitte füllen Sie das Formular aus. Sie erhalten umgehend den Link zum PDF.

Meine Daten werden an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks übermittelt. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Ich stimme dieser Verarbeitung meiner Daten zu.

Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Immobilienpreise