Marktreport Essen


Aktuelle Zahlen, Analysen und Prognosen
Engel & Völkers Immobilienpreise > Immobilienpreise Essen

Immobilienpreise Essen – aktuelle Statistiken zu allen Immobilientypen

Das ehemalige Zentrum der deutschen Montanindustrie mit den Krupp-Werken und der Zeche Zollverein wandelt sich zu einem wichtigen Handels- und Dienstleistungszentrum. Die überaus zentrale Lage, rund 30 % der EU-Bevölkerung wohnt in einem Umkreis von 500 Kilo-
metern, macht die viertgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens zu einem beliebten Sitz bekannter Großunternehmen. Zuletzt führte eine Vielzahl von Wohnprojekten zu qualitativen Aufwertungen von Innenstadtlagen, was mit weiter steigenden Preisen einhergeht.

1. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Essen?

 Hamburg
- Allg Daten

Essens Bevölkerungszahl beträgt aktuell 591.032. Das ist, gemessen am Stand des Jahres 2015, eine Zunahme von +1,1 Prozent. Verglichen mit dem ersten Halbjahr 2020 ist der durchschnittliche Angebotspreis für Eigentumswohnungen um +20,2 Prozent gestiegen, wodurch er aktuell bei 2.385 Euro pro Quadratmeter liegt. Für Einfamilienhäuser rangiert der Preis mit einem Plus von +3,6 Prozent bei 435.000 Euro. Essens Leerstandsquote kommt auf 3,1 Prozent, was leicht über dem bundesdeutschen Durchschnitt liegt.

So viele Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen wurden in Essen verkauft

 Hamburg
- TAA


So hoch war der Geldwert aller Immobilienverkäufe in Essen

 Hamburg
- TAV

2. Wo liegen die aktuellen Mietpreise in Essen?

Die Immobilienpreise in Essen unterscheiden sich nach neu gebauten und bereits bestehenden Objekten. Wer eine Wohnung im Neubau kaufen will, zahlt mehr als für eine Wohnung im Bestand. Dementsprechend rangieren auch die Mietpreise der Neubauwohnungen in Essen generell über den Mieten in Bestandsobjekten. 


In Essen steigen die Mietkosten für Bestandsobjekte jährlich leicht. Die Mietpreise für Neubauten variieren allerdings und sind zuletzt gestiegen. An der Tatsache, dass Neubaumieten in ihrem Quadratmeterpreis generell über denen von Bestandsmieten liegen, ändert das allerdings nichts, wie auch die folgende Grafik zeigt.

 Hamburg
- Angebotsmieten

3. Wie viel kostet eine Eigentumswohnung in Essen?

Insgesamt sind die Immobilienpreise in Essen für Neubauten höher als für Bestandsobjekte. Nach einem kontinuierlichen Anstieg ist seit 2019 eine seitwärts Bewegung erkennbar. wie Sie der folgenden Grafik entnehmen können, die die Preise pro Quadratmeter angibt. Immobilien im Bestand wiederum verzeichnen nach wie vor jährlich einen Preisanstieg. Der Gutachterausschuss beobachtet und analysiert den Grundstücksmarkt. Auf diesen Informationen basierend werden die Immobilienpreise bestimmt.

 Hamburg
- Angebotspreise

4. Wie unterscheiden sich Essener Immobilienpreise nach Wohnlage?

Der Objektwert ist auch von der Wohnlage einer Immobilie abhängig. Es hat sich eingebürgert, die Lagen in vier verschiedene Kategorien einzuteilen. Dementsprechend gibt es sehr gute Lagen, gute Lagen, mittlere Lagen und einfache Lagen, die auch auf die Immobilienpreise in Essen durchschlagen. Indikatoren für eine gute bis sehr gute Lage sind zum Beispiel ein gepflegtes Straßenbild, eine gute Verkehrsanbindung oder Geschäfte mit hoher Preisklasse. Zu welcher Lage ein Viertel gehört kann sich mit der Zeit verändern.

 Hamburg
- Essen Lagekarte 750px.jpg


So viel kosten Eigentumswohnungen in verschiedenen Wohnlagen von Essen (€/m²)

 Hamburg
- Preise ETW


So hoch sind die Verkaufspreise (€) für Ein- und Zweifamilienhäuser nach Wohnlage in Essen

 Hamburg
- Preise EZFH

5. Welche Stadtteile in Essen gehören zu welcher Wohnlage?

Sehr gute Lage

Rüttenscheid, Bredeney und Schuir erzielen in Essen die höchsten Immobilienpreise. Diese Lagen sind durch ihre hohen Preise eher weniger für junge Menschen und Familien interessant.


Gute Lage

Die südliche Hälfte Stadt überwiegt mit Stadtteilen guter Lage. Solche sind beispielsweise Holsterhausen, das Südviertel, Bergerhausen, Burgaltendorf, Heisingen oder Heidhausen.


Mittlere Lage

Neben Schonnebeck, Frillendorf, Überruhr-Hinsel und -Holthausen, Huttrop, Steele und dem Stadtkern sind die Viertel im oberen Westen Essens der mittleren Lage zugehörig. Dazu gehören unter anderem Dellwig, Schönebeck, oder Frintrop.


Einfache Lage

Orte mit einfacher Wohnlage sind vor allem im Norden Essens zu finden, so wie das Nordviertel, Stoppenberg, Vogelheim oder Altenessen-Süd und -Nord.

Eine Auswahl unserer aktuellen Angebote

6. Wie hoch sind die Preise für Mehrfamilienhäuser in Essen?

Essen zählt zur Städtekategorie B. Per Definition sind B-Städte als Großstädte mit nationaler und regionaler Bedeutung klassifiziert. Im Durchschnitt aller B-Städte kostete der Quadratmeter eines Mehrfamilienhauses im ersten Halbjahr 2021 rund 2.754 Euro. Essen liegt jedoch darunter. Engel & Völkers Research ermittelte als Quadratmeterpreis für ein Mehrfamilienhaus in Essen rund 2.000 Euro. Weitere Zahlen und aktuelle Analysen finden Sie in unserem Marktbericht Mehrfamilienhäuser 2021/2022.

6. Ansprechpartner – das sagt Ihre Expertin vor Ort

Susanne Fromm, Engel & Völkers Essen

Susanne Fromm

Engel & Völkers Essen

„Gelten Immobilien schon immer als sichere Geldanlage so hat die Corona-Krise diesen Trend um ein vielfaches verstärkt. Das “Zuhause” hat zudem einen höheren Stellenwert bekommen. Besonders gefragt sind die Standorte Bredeney, Rüttenscheid, Schiur, Werden, Kettwig und Stadtwald. Alle Bereiche um den Baldeneysee sind sehr nachgefragt ebenso wie die Stadthäuser in Rüttenscheid. Immer mehr rücken nun die Stadtteile im Essener Osten in den Fokus. Hier wird mittelfristig eine gute Anbindung über die A44 zum Düsseldorfer Flughafen fertiggestellt."

Interesse am Marktbericht Essen oder an einer persönlichen Beratung?

Ihr Team Essen freut sich auf Sie.

Meine Daten werden an den zuständigen Lizenzpartner innerhalb des Engel & Völkers Netzwerks übermittelt. Welche Daten Engel & Völkers im Einzelnen speichert und verarbeitet und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben, erfahren Sie hier. Ihre Einwilligungen können sie jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@engelvoelkers.com widerrufen.

Ich stimme dieser Verarbeitung meiner Daten zu.




Kontaktieren Sie uns jetzt
Engel & Völkers
Immobilienpreise